+
Beim Mannschaftszeitfahren (hier ein Archivbild der „Magnesium Pur“-Truppe) kommt es auf Präzision an.

Radsport

„Magnesium Pur“ nicht so flott wie gewünscht 

  • schließen

Bei der DM im Zeitfahren wollte das „Team Magnesium Pur“ in die Top Ten - das misslang. Der sportliche Leiter peilt schon das nächste Ziel an.

Pähl - Mit einem Top-Ten-Ergebnis hat es für das Pähler „Cycling Team Magnesium Pur“ bei den deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren nicht geklappt. Beim Wettbewerb in Genthin (Sachsen-Anhalt) landete die oberbayerische Equipe auf dem elften Rang. 

Die 50 Kilometer lange Strecke absolvierten Richard Stockhausen, Jeremias Schramm, Michael Vogel, Tilman Steger, Andreas Both und Benedikt Helbig in 56:02 Minuten. Das entspricht einem durchschnittlichen Tempo von 53,5 km/h. „Wir hatten uns ein bisschen mehr erwartet“, sagte der sportliche Leiter, Michael Geisenberger. „Top Ten war das Ziel, gerade mit den Zeitfahr-Assen Richard Stockhausen und Benedikt Helbig.“ Von den Podesträngen waren die „Magnesium Pur“-Fahrer recht deutlich entfernt. Den Sieg holte sich das fränkische „Radteam Herrmann“. Mit der Zeit von 52:01 Minuten (Durchschnitt: 57,7 km/h) verwies die Mannschaft den Vorjahressieger „Lotto-Kern Haus“ (52:26) und das ebenfalls favorisierte „Team Heizomat rad-net.de“ (52:40) auf die weiteren Ränge. Schon zur Halbzeit hatte das „Radteam Herrmann“ die Nase vorn, nach 25 Kilometer betrug der Vorsprung auf die größten Konkurrenten 16 bzw. 20 Sekunden.

Die deutsche Meisterschaft zählte auch als Rennen zur Rad-Bundesliga. Dort liegt das „Magnesium Pur“-Team nach acht Wettbewerben in der Mannschaftwertung auf dem 15. Platz unter 26 gemeldeten Teams. „Das ist für uns okay“, so Geisenberger. Der Rückstand auf Rang zehn beträgt nur zehn Punkte. „Es ist noch mehr drin“, so der sportliche Leiter. Am Sonntag, 9. September, findet in Sebnitz in Sachsen der vorletzte Wettbewerb der Bundesliga statt. Gefahren werden insgesamt 118 Kilometer (auf einem 6,5-Kilometer-Rundkurs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klug/Härtl jetzt auch im Skilanglauf stark
Ihre Top-Resultate haben Clara Klug und Guide Martin Härtl bis dato im Biathlon erzielt. In Östersund trumpften sie nun im Langlauf auf.
Klug/Härtl jetzt auch im Skilanglauf stark
Millwoods schlimmstes Spiel
Die Basketballer des TSV Weilheim lieferten im Gastspiel bei den Dachau Spurs eine Leistung ab, die ihrem Trainer Darryl MIllwood nicht nur einmal die Zornesröte ins …
Millwoods schlimmstes Spiel
„Eishackler“-Heimspiel am Sonntag fällt aus
Die Schneefälle beeinträchtigen die Wintersportler: Eishockey und Stockschießen in Peißenberg fallen am Wochenende aus.
„Eishackler“-Heimspiel am Sonntag fällt aus
Ausdauernde Youngster, schnelle Senioren
Jugendliche und Senioren im Wasser – das war bei der jüngsten Bezirksmeisterschaft geboten. Die Starter aus Weilheim und Penzberg waren erfolgreich.
Ausdauernde Youngster, schnelle Senioren

Kommentare