+
Holte mit Platz 13 ein starkes Ergebnis: Richard Stockhausen.

Radsport

Stockhausen stark am Nürburgring

  • schließen

Die Rad-Bundesliga machte am Nürburgring Station: Auf der Nordschleife waren die Fahrer unterwegs - und „Magnesium Pur“ holte ein Top-Ergebnis.

Pähl – Das „Cycling Team Magnesium Pur“ freut sich über sein bislang bestes Einzel-Ergebnis in der Rad-Bundesliga: Beim Rennen auf dem Nürburgring glänzte Richard Stockhausen mit dem 13. Platz unter 96 Finishern. Stockhausen kam in der zweiten Gruppe ins Ziel.

Das Rennen, das auf der Nordschleife ausgetragen wurde, hatte es in sich. Auf den rund 110 Kilometern hatten die Teilnehmer rund 3000 Höhenmeter zu absolvieren. Stockhausen überquerte nach 2:47:32 Stunden die Ziellinie. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,4 km/h. Zweitbester „Magnesium Pur“-Fahrer in der Eifel war Jeremias Schramm, der nach 2:48:13 Stunden auf dem 21. Platz landete. Den Sieg holte sich im Sprint aus einer kleinen Gruppe heraus Pit Leyder (Leopard Pro Cycling). Seine Zeit betrug 2:46:42 Stunden. In der Bundesliga-Gesamtwertung liegt aus der „Magnesium Pur“-Equipe Benedikt Helbig (21. Platz) am weitesten vorn. Schramm liegt an der 30. Stelle, Stockhausen nimmt den 61. Rang ein.

Vor dem Bundesliga-Rennen war der Pähler Rennstall bei der 39. Oderrundfahrt dabei, die über fünf Etappen, darunter ein Einzelzeitfahren, führte. Eine besondere Herausforderung war auf den letzten beiden Etappen ein mit Kopfsteinpflaster versehener 18-Prozent-Anstieg, der mehrmals gefahren wurde. In der Gesamtwertung war der US-Amerikaner Cory Greenberg der beste „Magnesium Pur“-Fahrer. Mit der Gesamtzeit von 11:29:39 Stunden landete er auf dem 31. Rang. Rundfahrtsieger wurde der Luxemburger Tom Wirtgen mit der Zeit von 11:25:15 Stunden. Wirtgen hatte bei der UCI-Rad-WM 2017 in Bergen (Norwegen) in der U-23-Klasse im Einzelzeitfahren den vierten Platz belegt und Bronze um 28 Hundertstel verpasst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berichte vom Peißenberger Eishockey-Nachwuchs
Der Eishockey-Nachwuchs ist fleißig in Aktion. Wir bieten einen Überblick, die Berichte haben uns die Vereine zugesandt.
Berichte vom Peißenberger Eishockey-Nachwuchs
Siebter Sieg in Folge für U-16-Team
Die Basketball-Jugend im Landkreis ist fleißig in Aktion. Regelmäßig veröffentlichen wir die Berichte, die uns die Vereine haben zukommen lassen.
Siebter Sieg in Folge für U-16-Team
Klug/Härtl im langen Biathlon fehlerlos
Im Weltcup sind Para-Biathletin Clara Klug und Guide Martin Härtl einfach top: In Östersund glänzten sie auch im Einzel - trotz Zweifeln im Vorfeld.
Klug/Härtl im langen Biathlon fehlerlos
Beinlich holt Titel Nummer acht
Als Vereinsmeister ist Stefan Beinlich beim TSV Peißenberg unerreicht, jüngst holte er den achten Titel. Und der Topspieler hat noch nicht genug.
Beinlich holt Titel Nummer acht

Kommentare