+
Cosima von Fircks mit „Nymphenburg‘s Easy Fellow“, hier eine Aufnahme vom Turnier 2019 am Schindelhof in Tirol.

REITEN

Cosima von Fircks verpasst „Aachen Youngstars“: Das ist der traurige Grund

  • schließen

Das ist bitter: Dressurreiterin Cosima von Fircks (RC Gut Adelsried) muss den Start bei den „Aachen Youngstars“ absagen. Der Grund dafür ist wirklich heftig.

LandkreisDressurreiterin Cosima von Fircks (RC Gut Adelsried) hat bei einem Sturz vom Pferd eine schwere Verletzung erlitten und fällt länger aus. Die 20-Jährige befand sich in der Vorbereitung auf das Turnier „Aachen Youngstars“ (28. November bis 1. Dezember), einem stark besetzten Wettbewerb in der Albert-Vahle-Halle auf dem Turniergelände des CHIO.

Bei dem Sturz, der am Montag geschah, hat sich von Fircks eigenen Angaben nach zwei Rückenwirbel im Bereich der Lende gebrochen. Bei den „Youngstars“ treten Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter in offiziellen FEI-Prüfungen an. „Ich hatte mich sehr auf Aachen gefreut, da meine Pferde in absoluter Topform sind, so von Fircks auf „Instagram“. „Ich kann froh sein, dass nicht mehr passiert ist und es dem Pferd gut geht.“ Einen Extra-Dank richtete sie an den Rettungsdienst. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Manchmal soll es leider einfach nicht sein...Leider hatte ich am Montag einen schweren Sturz und habe mir zwei Rückenwirbel im Bereich der Lende gebrochen. Somit werde ich leider nicht bei den Aachen Youngstars in zwei Wochen an den Start gehen können Ich hatte mich sehr auf Aachen gefreut, da meine Pferde in absoluter Topform sind, aber shit happens ‍♀️ Ich kann froh sein, dass nicht mehr passiert ist und es dem Pferd gut geht. Danke an den Rettungsdienst für die Versorgung - auf jeden Fall interessant, den Fenta-Trip mal von der anderen Seite zu erleben Ein Riesen Danke an das ganze Team zu Hause @gestuet_nymphenburg, dass mir den Rücken frei hält und sich um meine Jungs kümmert ♥️

Ein Beitrag geteilt von Cosima von Fircks (@cosimafircks) am

Cosima von Fircks hat in diesem Jahr - in einer Saison mit Aufs und Abs - diverse beachtliche Erfolge gefeiert, unter anderem gewann sie beim U-21-Nationenpreis in Ungarn alle Prüfungen und holte sich in überlegener Manier den bayerischen Meistertitel bei den Jungen Reitern. Bei der Jugend-DM in Zeiskam (Pfalz) verpasste sie hingegen knapp den Einzug in die Finalprüfung.

Auch das ist interessant:

Robert Sirch bleibt auch ohne Uhr in der Zeit - Die Vielseitigkeit fordert Pferd und Reiter in besonderem Maße. Bei den Turnieren in Unterbeuern und Schwaiganger spielten Protagonisten aus dem Landkreis jeweils eine gute Rolle.

Walischewski und Lohrer siegen mit Top-Noten - Springen und Dressur standen beim Reitturnier des LRFV Burggen auf dem Programm. Dem Nachwuchs der „Weilheimer Pferdefreunde“ gelangen feine Ritte, die prompt belohnt wurden.

Drei Heimsiege und viel positive Resonanz - Dressur bis Drei-Sterne-Niveau war beim Turnier in Epfach geboten. Die Gastgeber freuten sich über ein klasse Starterfeld, viel positive Resonanz und drei Goldschleifen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thomas Kramer bietet bei Penzbergs letztem Heimauftritt einen „Wahnsinnskampf“
Im letzten Heimkampf gegen Kottern gewann der AC Penzberg die Hälfte der zehn Kämpfe. Für Begeisterung sorgte Thomas Kramer bei seinem überlegenen Erfolg. 
Thomas Kramer bietet bei Penzbergs letztem Heimauftritt einen „Wahnsinnskampf“
Aufsteiger Seeshaupt mit sensationeller Hinrunde
Der Höhenflug der Seeshaupter Sportkeglerinnen setzt sich unvermindert fort. Als Neuling dominierten die FC-Frauen die Bayernliga Süd. Vom Aufstieg in die 2. Bundesliga …
Aufsteiger Seeshaupt mit sensationeller Hinrunde
Die Leiden des Weilheimer Aushilfstrainers Nico Beinlich
Nico Beinlich konnte nicht mitspielen, da er gesundheitlich angeschlagen war. Von der Seitenlinie musste er erleben, wie sich seine Weilheimer Handballer gegen …
Die Leiden des Weilheimer Aushilfstrainers Nico Beinlich
Bestreitet Alex Rigas bald seinen ersten WM-Kampf?
Nach seinem Punktsieg gegen Alpay Jaman ist der Weilheimer Profiboxer Alex Rigas  jetzt „Continental Champion“ des Boxverbandes IBO im Halbschwergewicht. Damit sind …
Bestreitet Alex Rigas bald seinen ersten WM-Kampf?

Kommentare