1 von 3
Sie sind für die Jugend-DM im Springen nominiert: (von links) Julia Haarmann (mit „Cecilia“) und Verena Haller (mit „Carry Anne“), die beide für die „Weilheimer Pferdefreunde“ reiten. Das Foto ist von der bayerischen Meisterschaft 2017.
2 von 3
Fürs Nachwuchschampionat nominiert: Dressurreiterin Lara Arndt (mit „Fiordiligi“).
3 von 3
Bettina Nuscheler aus Altenstadt (hier mit „Lully“) nimmt zum dritten Mal an einer Jugend-DM teil. Die Dressurreiterin war schon 2016 und 2017 nominiert.

Reiten

Fünf Landkreis-Amazonen in München-Riem

  • schließen

Bei den Reitern stehen Jugend-DM und Nachwuchschampionat Dressur demnächst in München-Riem an. Mit dabei ist auch ein Quintett aus dem Landkreis.

Landkreis – Für die deutsche Jugend-Meisterschaft nominiert zu werden, ist für jeden jungen Reiter ein Ziel – und auch eine hohe Ehre. Vier Reiterinnen aus dem Landkreis haben es in diesem Jahr geschafft: Sie dürfen an den Titelkämpfen teilnehmen, die heuer vom 7. bis 9. September quasi direkt vor der Haustüre stattfinden. Die Reitanlage in München-Riem ist nach 1979, 1990, 2009 und 2013 zum fünften Mal Schauplatz einer solchen Nachwuchsmeisterschaft.

In der Disziplin „Dressur“ ist die Altenstadterin Bettina Nuscheler (RFV Fuchstal) für den bayerischen Reit- und Fahrverband in der Altersklasse „Junge Reiter“ in Aktion. Die 19-Jährige wird mit dem Wallach „Lully“ an den Start gehen. Für Nuscheler, die in München studiert, ist es das dritte Mal in Folge, dass sie bei einer Jugend-DM dabei ist. 2016 (in Riesenbeck) und 2017 (in Aachen) nahm sie in der Juniorenklasse teil und überzeugte mit den Plätzen fünf und vier. Am vergangenen Wochenende startete Nuscheler beim internationalen CHI-Turnier in Donaueschingen (Baden-Württemberg). Dort sattelten zahlreiche Größen der Szene wie Isabell Werth, Jessica von Bredow-Werndl und Michael Jung ihre Pferde. In der Tour für Junge Reiter wurde Nuscheler in der Ein-Sterne-S-Prüfung mit „Lully“ Sechste (66,468%). Die St.-Georg-Prüfung beendete das Duo auf dem siebten Platz (65,921%). „Es war super, dass sie bei diesem Top-Turnier starten durfte. Das war eine gute Generalprobe für die DM“, sagte ihre Schwester Juliane Nuscheler.

Eine Einladung zur Jugend-DM erhielt auch Dressur-Reiterin Cosima von Fircks. Die 19-Jährige, die für den RC Gut Adelsried antritt, war zuletzt ebenfalls in Donaueschingen im Viereck im Einsatz. Sie nahm an denselben Wettbewerben wie Nuscheler teil. Mit dem Wallach „Diabolo Nymphenburg“ wurde sie in der Ein-Sterne-S-Prüfung Dritte (66,825%), den Prix-St.-Georges beendete sie als Zweite (67,675%).

In der Disziplin „Springen“ sind in München-Riem ebenfalls zwei Landkreis-Amazonen dabei: die Huglfingerin Verena Haller (mit „Cary Anne“/Junioren) und die Magnetsriederin Julia Haarmann (mit „Cecilia“/Junge Reiter). Beide starten für den „RFV Weilheimer Pferdefreunde“. Die Deutschen Jugendmeisterschaften der Dressur- und Springreiter finden seit 1959 (Springen) bzw. 1962 (Dressur) an jährlich wechselnden Austragungsorten statt. Die Meister werden in den Altersklassen Ponyreiter, Children (Springen), Junioren und Junge Reiter ermittelt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt gemäß der den Landesverbänden zugeteilten Quote.

Seit 2007 wird parallel zur Jugend-DM das „Nachwuchschampionat Dressur“ ausgetragen. Daran darf heuer die Bernriederin Lara Arndt (RFV Weilheimer Pferdefreunde) als eine von drei Bayerinnen teilnehmen. Sie wird mit „Fiordiligi“ antreten. Die Teilnehmer mussten sich bei einem Lehrgang im Bundesleistungszentrum in Warendorf qualifizieren. Das Bundesnachwuchschampionat der Dressurreiter, der Liselott-Rheinberger-Nachwuchsförderpreis, zählt zu den wichtigsten Nachwuchsprüfungen für Dressurreiter. Seit 1997 findet das Bundesnachwuchschampionat an wechselnden Austragungsorten statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Ortsmeisterschaft: Antonia Mayr siegt mit einem 3,6-Teiler
Ein gutes Auge und eine ruhige Hand waren bei der 36. Huglfinger Ortsmeisterschaft im Schießen gefragt. Im Einzel wurden einige beachtliche Tiefschüsse ins Ziel gebracht.
Ortsmeisterschaft: Antonia Mayr siegt mit einem 3,6-Teiler
5. Teamtrail: Herbeck und Jäger „fliegen“ über den Matsch
Die Teilnehmerzahl beim Penzberger Teamtrail steigt kontinuierlich. 116 Zweier-Teams gingen bei der fünften Auflage an den Start. Im Hauptlauf dominierten die …
5. Teamtrail: Herbeck und Jäger „fliegen“ über den Matsch
Hugo Mann nicht aufzuhalten: Meister-Titel beim Marathon-Comeback
Mehr als 21 000 Teilnehmer gingen beim München-Marathon auf die verschiedenen Strecken. Diverse Läufer aus dem Landkreis lieferten starke Auftritte ab, dazu gehörten …
Hugo Mann nicht aufzuhalten: Meister-Titel beim Marathon-Comeback