+
Clemens Seidler, Aktiver und Coach beim AC Penzberg.

Ringen

Hohe Hürde zum Liga-Start: AC Penzberg startet beim Meister

  • schließen

Für die Ringer des AC Penzberg beginnt die Saison mit einem Auswärtskampf. Dabei geht es gegen ein Team, das in der vergangenen Saison in der Bayernliga Süd alle Duelle gewonnen hat. 

Penzberg - Für die Ringer des Athletenclubs (AC) Penzberg beginnt am Samstag, 7. September, 19.30 Uhr, die Saison in der Bayernliga Süd. Den ersten Wettkampf bestreiten die Schützlinge von Trainer Clemens Seidler in fremder Halle, und zwar beim TSV Westendorf II.

Die Mannschaft aus dem Landkreis Ostallgäu hat in der vergangenen Saison in der Bayernliga alle Kämpfe gewonnen und sich mit 28:0 Punkten souverän vor dem SVS Hallbergmoos II (24:4) den Meistertitel geholt. Da die erste Garnitur der Westendorfer allerdings aus der Bundesliga in die Oberliga zurückging, stieg die zweite Mannschaft nicht auf. 

Ringen: Penzberger Gegner gewann 2018 jeden Kampf

Westendorf II ist auch heuer wieder ein klarer Meisterschaftsfavorit. In der Mannschaft „wimmelt es nur so von deutschen Meistern und Vizemeistern sowie von EM-Teilnehmern“, so der AC Penzberg in seinem Saisonheft. Gleichwohl wollen die „Bayrisch Felser“ versuchen, möglichst viele Punkte gegen den TSV zu sammeln: „Respekt hin oder her, wir haben keine Angst“, so die Penzberger.

Ringen: Penzberg muss wichtigen Mann ersetzen 

Schwer wiegt auf alle Fälle der Abgang von Abdulla Hasani – damit fehlt dem AC ein Leistungsträger in der 57-Kilo-Klasse. Hasani hat in der vergangenen Saison in der Oberliga von elf Kämpfen neun gewonnen und 26 Punkte geholt. Die Penzberger wollen, wie gewohnt, auf den eigenen Nachwuchs setzen und auch Schüler zum Einsatz kommen lassen. Die Blickrichtung geht laut Coach Seidler erst einmal in Richtung eines Mittelfeldplatzes. Den ersten Heimkampf bestreitet der AC am Samstag, 14. September, 19.30 Uhr gegen den SC Anger II.

Auch das ist interessant:

Penzberger Sieg in letzter Sekunde - Spannend bis zur buchstäblich letzten Sekunde war der Oberliga-Heimkampf des AC Penzberg gegen die SpVgg Freising.

Cosima von Fircks erreicht besondere Marke - Die Generalprobe für die Jugend-DM ist geglückt: In Donaueschingen feierte Cosima von Fircks mit „Easy Fellow“ zwei überlegene S-Siege - und erreichte damit zugleich eine besondere Marke.

Klippenspringerin Schmidbauer verspürt ganz besonderen Druck - Beim „Red Bull Cliff Diving“ in Mostar musste sich Iris Schmidbauer mit Rang neun zufrieden geben. Die Pählerin war danach selbstkritisch, erhielt aber auch Lob von einer Springer-Legende.

Brennauer stürzt schwer bei Traillauf auf La Reunion - Gehöriges Pech hatte Markus Brennauer im Urlaub: Auf La Reunion wollte der Penzberger zu Trainingszwecken einen Traillauf absolvieren - und stürzte von einer Metall-Leiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

AC Penzberg wehrt sich beim Meister - und ist heiß auf den Heimauftakt
Besser als gedacht zogen sich die Ringer des AC Penzberg beim Saisonstart gegen den Meister Westendorf II aus der Affäre. Die Niederlage schafft Zuversicht für den …
AC Penzberg wehrt sich beim Meister - und ist heiß auf den Heimauftakt
Peißenberger Frauen beweisen im Pokal gute Frühform
Die Handballerinnen des TSV Peißenberg haben in heimischer Halle starke Pokal-Auftritte gezeigt. Im Finalspiel war trotz allem dann jedoch Endstation.
Peißenberger Frauen beweisen im Pokal gute Frühform
Dreimal Hochspannung: Peitinger Stockschützen erfolgreich auf ganzer Linie
Die Stockschützen des TSV Peiting reihen Erfolg an Erfolg. Das Männer-Team ist ins Halbfinale der Champions League eingezogen. Und die Geschwister Selina und Daniel …
Dreimal Hochspannung: Peitinger Stockschützen erfolgreich auf ganzer Linie

Kommentare