1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Edelmetall für Penzberg und Weilheim

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Zufrieden mit Bronze: Noah Glas vom TSV Weilheim zeigte Kampfgeist. fotos: privat
Zufrieden mit Bronze: Noah Glas vom TSV Weilheim zeigte Kampfgeist. © Privat

Landkreis - 16 Medaillen für den AC Penzberg, einmal Bronze für den TSV Weilheim – erfolgreich gingen die Ringer bei den Bezirkstitelkämpfen zu Werke.

Der TSV Weilheim sandte nach längerer Zeit wieder zwei Jugendliche zu oberbayerischen Meisterschaften. Und beide zogen sich im freien Stil gut aus der Affäre. Artur Martirosyan (E/F-Jugend, 23,5 Kilo)

Stolz auf seine erste Urkunde: Artur Martirosyan vom TSV Weilheim.
Stolz auf seine erste Urkunde: Artur Martirosyan vom TSV Weilheim.

belegte den vierten Platz. Sowohl gegen Luca Lausch (TSV 1860 München) als auch gegen Lian Huber (TSV St. Wolfgang) gewann er mit technischer Überlegenheit. In den anderen drei Kämpfen verlor er jeweils auf Schultern. Die Trainer waren mit Martirosyan zufrieden: „Für seine erste Teilnahme an Wettkämpfen ein super Ergebnis“, heißt es in einer Mitteilung. Noah Glas (C-Jugend, 38 Kilo) kehrte mit einer Bronzemedaille zurück. Als „erfreulich“ bezeichneten die Trainer seine Vorstellung. Im ersten Kampf gelang Glas gegen Anthoula Devetzi (TSV 1860 München) ein Schultersieg. Danach unterlag er gegen den späteren Goldmedaillengewinner Marco Gerhardinger (SCI Unterföhring) und den späteren Zweiten, Samuel Kleinen (AC Penzberg). Im vierten Duell bewies Glas Kampfgeist: Gegen Tatjana Müller (ESV München-Ost) lag er schon mit 2:8 zurück. In der Pause bekam der TSV-Kämpfer von Trainer Christian Ege Noah offenbar die richtigen Tipps. Mit einer gelungenen Aktion schulterte Glas seine Gegnerin – die Bronzemedaille war geschafft.

Die Kämpfer des AC Penzberg sammelten in beiden Stilarten fleißig Medaillen. Im greichisch-römischen Stil holten die Penzberger sechs Podestplätze. Am erfolgreichsten war Tobias Bauer, der bei der C-Jugend (bis 46 Kilo) Gold errang. Sowohl gegen Marius Rieger (ESV München-Ost) als auch gegen Severin Golshani (TV Feldkirchen) gelangen dem Penzberger Schultersiege. Jeweils Silber gewannen Matti Forstner (E/F-Jugend, 23 Kilo) und Alexander Meister (A/B-Jugend, 76 Kilo). Im freien Stil holten die Penzberger sogar dreimal Gold. Einmal mehr stand Tobias Bauer (C-Jugend, 46 Kilo) ganz oben auf dem Podest. Wie schon im Graeco-Stil zwang er seine Kontrahenten Golshani und Rieger auf die Schultern. Dabei benötigte Bauer jeweils nur etwas mehr als eine Minute. Eine Goldmedaille gewann auch Dominik Mende (B-Jugend, 76 Kilo). Drei souveräne Schultersiege bedeuteten Platz eins. Kampflos kam Peter Vierke (Männer, 125 Kilo) zu seinem Meistertitel; er hatte in seiner Klasse keinen Gegner. Zweite Plätze belegten Samuel Kleinen (C-Jugend, 38 Kilo), Lukas Reisacher (B-Jugend, 38 Kilo) und Sully Fesl (B-Jugend, 63 Kilo).

Bayerische in Penzberg

Am Sonntag, 25. Januar, finden in Penzberg in der Turnhalle am Wellenbad ein Teil der bayerischen Meisterschaften im Freistil statt. Beginn ist um 9.15 Uhr. Es ringen die A-Jugend und die weibliche Jugend.

Auch interessant

Kommentare