1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Johanna Reigl holt Bayern-Titel

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Bei den bayerischen Meisterschaften waren die Nachwuchsringer des AC Penzberg gut drauf. Für das Top-Resultat sorgte Johanna Reigl - per Schultersieg.

null
1 / 2Gute Bilanz: Mit drei Medaillen kehrte der Nachwuchs des AC Penzberg (Zweiter von links Jugendleiter Johann Eßel) aus Neumarkt zurück. © AC Penzberg
null
2 / 2Das Team des AC Penzberg, das bei den Wettbewerben im griechisch-römischen Stil in Kempten am Start war. © AC Penzberg

Penzberg – Die bayerischen Meisterschaften sind für den Nachwuchs des Ahletenclubs (AC) Penzberg durchaus erfolgreich verlaufen. Bei den Wettbewerben im griechisch-römischen Stil holten Benedikt Bauer (C-Jugend, bis 46 Kilo) und Mustafa Karaismailoglu (Kadetten, bis 48 Kilo) jeweils die Silbermedaille. Noch besser lief es bei den Wettkämpfen im freien Stil, die heuer der ASV Neumarkt (Oberpfalz) ausrichtete. Einmal Gold und zweimal Bronze, so lautete die Bilanz.

Den bayerischen Meistertitel errang Johanna Reigl, die bei der weiblichen Jugend bis 49 Kilo an den Start ging. Gegen Miriam Sanders gelang ihr im ersten Duell nach vier Minuten Kampfzeit ein Punktsieg. Kurzen Prozess machte Reigl im zweiten Kampf gegen Sarah Tronsberg (SV 29 Kempten): Nach 30 Sekunden zwang die Penzbergerin ihre Kontrahentin auf die Schultern – die Goldmedaille war damit perfekt.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete Lena Forstner (weibliche Jugend, bis 38 Kilo) die Meisterschaft. Gegen Margarethe Scheu (SCI Unterföhring) und Leonie Vinkovics (TSV Weißenburg) feierte sie jeweils einen Schultersieg. In den Kämpfen mit Katharina Krupna (TSC Mering) und Sabina von Ellerts (TV Traunstein) musste sich Forstner geschlagen geben. Am Ende durfte sie als Dritte aufs Podest und Bronze in Empfang nehmen.

Sein Debüt bei einer landesweiten Meisterschaft gab Benedikt Bauer. Bei den C-Jugendlichen der Klasse bis 46 Kilo hatte er „anstrengende Kämpfe“ zu absolvieren, so der AC. Bauer zog sich gut aus der Affäre: Mit zwei Schultersiegen und zwei Niederlagen holte er im siebenköpfigen Teilnehmerfeld die Bronzemedaille. Felix Kierok (C-Jugend, bis 34 Kilo) wurde mit der Bilanz von einem Sieg und zwei Niederlagen Achter unter elf Startern. Bei den Kadetten überzeugte Tobias Bauer in der Klasse bis 65 Kilo mit guten Kämpfen. Zwei Siege und zwei Niederlagen bedeuteten Rang fünf. 

Erfolge auch im Graeco-Stil

Mit fünf jungen Ringern war der AC Penzberg zu den bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil nach Kempten gereist. Benedikt Bauer und Mustafa Karaismailoglu kehrten jeweils mit einer Silbermedaille zurück. Karaismailoglu sah sich bei den Kadetten der Klasse bis 48 Kilo drei weiteren Kämpfern gegenüber. Gegen den späteren Sieger Johann Engelhardt (TSV Burgebrach) musste sich der AC-Ringer nach Punkten geschlagen geben. Die folgenden Duelle gewann Karaismailoglu (einmal nach Punkten, einmal auf Schultern) und holte sich so den zweiten Platz. Ebenfalls bei den Kadetten belegte Benedikt Gattinger in der Klasse bis 55 Kilo den sechsten Platz, Lukas Reisacher wurde in der Klasse bis 65 Kilo Zwölfter.

Die zweite Medaille für die Penzberger gab es bei den C-Jugendlichen. Benedikt Bauer hatte in der Klasse bis 46 Kilo Schwerstarbeit zu verrichten; fünf Kämpfe standen für ihn auf dem Programm. Der Penzberger zeigte sich dabei in guter Form, gewann vier Mal durch einen Schultersieg. Im Duell mit dem späteren Sieger Linus Gerhardt (RSV Schonungen) zog Bauer jedoch den Kürzeren – Silber war aber auch aller Ehren wert. Felix Kierok landete in der Klasse bis 34 Kilo auf dem achten Rang. Er traf in seinem Pool unter anderem auf den späteren Ersten, Salman Kaschijew (AC Regensburg), und den späteren Dritten, Theodor Prestele (TSV Westendorf). Gegen beide verlor Kierok. Das Duell mit Artur Gottfried (Johannis Nürnberg) entschied der Penzberger aber für sich. Die jungen Penzberger waren bei Bezirksmeisterschaften auch schon in den Vorjahren stets für Medaillen gut. Und selbst auf Deutschland-Ebene feierten die Bayrisch Felser schon zahlreiche Erfolge.

Auch interessant

Kommentare