1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

SK Weilheim blickt wieder nach oben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Paul Hopp

Kommentare

null
Seine Überlegungen waren richtig: Walid Shahin gewann sein Spiel und holte damit einen ganzen Punkt für den SK Weilheim. © Gronau

Weilheim – Der Schachklub (SK) Weilheim hat sich im Kampf um einen Spitzenplatz in der Landesliga Süd wieder zurückgemeldet.

Durch den 5:3-Heimerfolg über den SC Rottal (Niederbayern) schoben sich die Kreisstädter wieder an das Top-Trio (Münchener SC, SV Deggendorf, SK München Süd-Ost) heran. Der Rückstand auf den ersten Platz beträgt nur noch einen Punkt.

Am Spitzenbrett trennte sich der Internationale Meister Bernhard Bayer von seinem Kontrahenten Martin Riediger mit einem Remis. Bayer ist damit der Weilheimer Spieler, der an allen bisherigen fünf Mannschaftskämpfen teilgenommen hat und immer noch unbesiegt ist. Aus fünf Partien holte der Obersöcheringer 3,5 Punkte. Ludwig Deglmann (Brett 2) heimste kampflos einen Punkt ein. Die einzige Weilheimer Niederlage an diesem Tag kassierte Georg Fuchs (Brett 3). Klaus de Francesco (Brett 4), Markus Piercker (Brett 5) und Peter Mayerhofer (Brett 6) beendeten ihre Spiele jeweils mit einem Remis. Thomas Lochte (Brett 7) und Walid Shahin (Brett 8) gewannen ihre Duelle gegen Gegner, die im Elo- und DWZ-Ranking höher eingestuft sind als die beiden Weilheimer.

Der nächste Mannschaftskampf steht am Sonntag, 1. Februar, auf dem Programm. Die Weilheimer treten dann auswärts gegen den Tabellenachten SV Röhrnbach an. In der vergangenen Saison endete das Duell mit einem Unentschieden.

Auch interessant

Kommentare