Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
Maximilian Ulbrich trainiert mehrmals die Woche.
+
Maximilian Ulbrich trainiert mehrmals die Woche.

Schütze aus Wilzhofen trainiert wieder

Mit der Konzentration hapert’s bei Maximilian Ulbrich noch ein wenig

  • vonChristian Heinrich
    schließen

Die Corona-Zwangspause  ist vorbei. Bei der Rückkehr in den Schützen-Alltag holpert es bei Maximilian Ulbrich ein wenig. 

Wilzhofen Die den Sportlern angesichts der Corona-Pandemie verordnete Schonzeit hatte auch ihr Gutes. „Man hat ein bisschen Abstand dadurch gewonnen“, sagt Maximilian Ulbrich. Er hat den einen oder anderen Vorteil aus der Zwangspause gezogen. Der Nationalkaderschütze aus Wilzhofen nutzte die Zeit, um sich vor allem körperlich wieder fit zu machen. Sein Physiotherapeut bekam ihn deshalb öfter in die Finger als sonst, um ihn vor allem von seinen chronischen Rückenbeschwerden zu kurieren.

Schießen: Maximilian Ulbrich trainiert bald wieder dreimal die Woche

Inzwischen befindet sich der 19-Jährige wieder im Training. Jeden Dienstag und Donnerstag steht für den Polizisten aus der Sportfördergruppe auf der Olympia-Schießanlage München-Hochbrück ein mehrstündiges Training an. Ab Juli soll zusätzlich auch mittwochs geübt werden. Die Trainer legten bisher großen Wert darauf, die Gesundheit ihrer Athleten nicht zu gefährden. Lehrgänge über mehrere Tage standen daher nie zur Debatte, obwohl sie in den vergangenen Wochen rein rechtlich wieder möglich gewesen wären. „Alles, was erlaubt ist, muss man ja nicht machen“, so Ulbrich, der die Linie seiner Übungsleiter unterstützt.

Die ersten Versuche nach der quälenden Ödnis der Trockenübungen gestalteten sich erwartungsgemäß gut. Ulbrich zeigte sich nur wenig überrascht, denn die Pause wirkte sich auf die Konzentration erst einmal positiv aus. Mit der Zeit stellten er und seine Trainingskollegen fest, dass es in Sachen „Technik“ doch einen gewissen Nachholbedarf gibt. Am Stehend- und Liegendanschlag im Kleinkaliber gab es hingegen kaum etwas auszusetzen, knieend verzeichneten alle Schützen aber gewisse Defizite. Auch mit dem Luftgewehr lief es bis auf ein paar Fehler zunächst recht gut. Mit der Zeit registrierte Ulbrich jedoch gewisse Schwierigkeiten, „Konzentration und Spannung aufrecht zu erhalten“.

Schießen: Ab Ende Juli stehen für Ulbrich die ersten Sichtungen an

Noch ein Monat bleibt ihm, um zu seiner gewohnten Sicherheit zurückzufinden. Dann stehen ab Ende Juli die ersten Sichtungen an. Um seine Teilnahme an der Europameisterschaft braucht sich Ulbrich keine Sorgen zu machen, da der Deutsche Sportschützenbund ohnehin auf einen Start verzichtet hat. Allerdings steht auch so für den 19-Jährigen einiges auf dem Spiel. Da er nun von den Junioren zu den Senioren wechselt, muss er sich bei den Sichtungen auch mit den Arrivierten der Branche messen. „Die Anspannung wächst, weil ich mehr bringen muss.“ Seine Kontrahenten stehen jedoch vor demselben Problem wie er. Auch ihnen fehlen nach der langen Pause Übung und Wettkampfpraxis.

Auch das ist interessant: 

Das letzte Jahr bei den Junioren fällt wohl ins Wasser - Wegen Corona entfallen für Maximilian Ulbrich alle Meisterschaften

Unter Druck bleibt Maximilian Ulbrich cool - Der Wilzhofener sichert dem Luftgewehrteam der FSG Dießen den Aufstieg in die Bundesliga

„Man schaut schon gern hin“ - Fußballer des SV Haunshofen sonnen sich in der A-Klasse im Glanz der Tabellenführung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Johannes Trefz und Andreas Kölbl vom Regen ausgebremst
Bei der Sparkassen-Gala in Regensburg sorgte Sprinterin Rebekka Haase (11,11 Sek. über 100 m) für ein Highlight. Die Athleten aus dem Landkreis wurden (zunächst) vom …
Johannes Trefz und Andreas Kölbl vom Regen ausgebremst
Segeln lernen auf Seeshaupter Art
Während sich an den Stränden derzeit viele Menschen tummeln, haben 26 Kinder und Jugendliche das Wasser des Starnberger Sees lieber von Booten aus genossen. Und die …
Segeln lernen auf Seeshaupter Art
„Allied Racing“-Team holt in Imola Pokale satt
Das „Allied Racing Team“ um den Huglfinger Jan Kasperlik ist bei seinen Auftritten in ganz Europa unterwegs. Zuletzt gastierten die Motorsportler auf zwei weltberühmten …
„Allied Racing“-Team holt in Imola Pokale satt
Julia Rath stürmt zur Bestzeit und zur Jugend-DM
Leichtathletin Julia Rath ist eines der großen Nachwuchstalente auf der Mittelstrecke. das stellte die Penzbergerin jüngst in Regensburg unter Beweis.
Julia Rath stürmt zur Bestzeit und zur Jugend-DM

Kommentare