+
Zum Start gab’s nichts zu holen: Raistings Luftpistolenteam (v. l. Thomas Flakus, Hermann Illgen, Philipp Mößmer, Ulrich Kranz, Dirk Munker, Helmut Weichart) verloren im heimischen Schützenheim beide Duelle

Schießen: Luftpistole, 2. Bundesliga

SG Raisting teilweise wie die Indianer

  • schließen

Zum Saisonstart legte mancher Luftpistolenschütze der SG Raisting ein Verhalten wie ein Indianer an den Tag. Als Lob war dieser Vergleich allerdings nicht gedacht.

Raisting Als die ersten drei Serien absolviert waren, schien sich auf einmal ein dunkler Zauber über die Luftpistolen der Raistinger Schützen zu legen. Spuckten ihre Waffen zum Saisonstart gegen den SV Peiting zunächst fast nur Zehner und ein paar Neuner aus dem Lauf, herrschte auf einmal Ladehemmung. Und so ging der Auftakt gegen den Absteiger aus der Bundesliga für die Raistinger noch deutlich mit 1:4 verloren. „Da wäre mehr drin gewesen“, war Thomas Flakus überzeugt.

Schießen: SG Raisting gegen Peiting chancenlos

Raistings Nummer eins wollte am Ende gar nicht mehr auf den Bildschirm blicken, auf dem der aktuelle Stand bei allen fünf Duellen angezeigt war. Mit jedem Schuss schwanden die Chancen seiner Mannschaft auf ein glückliches Ende. Am Ende durfte Flakus froh sein über die 370 Ringe, die es noch einer Zitterpartie noch für ihn wurden. Gereicht haben sie gegen seinen Peitinger Widersacher Zoran Sladjan (375) jedoch nicht zum Sieg. Auch Philipp Mößmer (361) war anfangs noch gut unterwegs, bevor er sich gegen Georg Müller (380) deutlich geschlagen geben musste. Die ersten beidem Duelle waren verloren, und auch die Kämpfe an Position drei und vier gingen verlustig. Ulrich Kranz (366) sah lange wie der sichere Sieger aus, bevor er Steffi Böhm (368) doch noch unterlag. Mit demselben Ergebnis wie Kranz hatte Dirk Munker überhaupt keine Chance gegen Michaela Brosselt-Guggemos (373). Nur Helmut Weichart (361) schoss gegen Hermann Helmschrott (349) konsequent durch und sorgte damit für den Ehrenpunkt seiner Mannschaft.

Schießen: SG Raisting unterliegt auch gegen Steinberg

Die Vorstellung gegen starke Peitinger ließ den einen oder anderen Zweifel aufkommen, ob sich die Raistinger mit ihrem Saisonziel nicht übernehmen. „Der Klassenerhalt muss drin sein“, so Flakus, der auf eine dritte Saison in der zweithöchsten deutschen Wettkampfklasse hofft. Dazu sind jedoch konstant gute Ergebnisse auf allen Positionen nötig, zu denen die Schützengilde auch bei ihrem zweiten Auftritt nicht in der Lage war. Das Duell gegen die SG Auerhahn Steinberg ging am Ende mit 2:3 verloren. Flakus nahm seine 363 Ringe mit Humor. „Ich habe keinen Zehner mehr geschossen“, stellte er im Lauf des Schießens fest. „Den habe ich umkreist wie ein Indianer.“ Sein Kontrahent Stefan Kupillas (367) schien dieselbe Taktik gewählt zu haben, war damit jedoch etwas erfolgreicher. Da Mößmer (358) trotz ansprechender Trainingsleistung nicht zu seiner Form finden wollte, holte Roman Schneider (368) den zweiten Punkt für das Auerhahn-Team. Es wurde jedoch noch einmal spannend, weil Kranz (373) seine Form wiederfand und Konrad Schneider (371) das Nachsehen ließ. „Das hat er gut gemacht“, lobte Flakus seinen Mannschaftskameraden für dessen Nervenstärke. Schließlich war der Druck groß, da er als Letzter seinen Wettbewerb beendete. Auch Munker (364) degradierte Timo Kraus (359) mehr oder weniger zum Statisten. Allerdings hatte Weichart an Nummer fünf mit Nick Ruß (372) den stärksten Steinberger vorgesetzt bekommen. Obwohl er sich im Vergleich zum ersten Wettkampf deutlich steigerte (364), hatte er nichts zu melden.

Ihren nächsten Zweitliga-Wettkampf tragen die Raistinger am Sonntag, 20. Oktober, erneut im heimischen Schützenheim aus. Gegner sind dann der SV Hubertus Rettenbach, der zum Start ebenfalls zweimal unterlag, sowie die Adlerschützen Unteriglbach (2:2 Punkte).

Auch das ist interessant: Ulrich Kranz mit Gala-Auftritt in Hochbrück - Schütze der SG Raisting gewinnt bei Bezirksmeisterschaft Gold mit der Freien Pistole

Auch das ist interessant: SG Raisting muss sich mit Bronze zufrieden geben - Luftpistolenteam der SG Raisting kann Titel bei bayerischer Meisterschaft nicht verteidigen

Auch das ist interessant: Trotz Siegs im Nachbarderby nur Vizemeister - SG Raisting nach Erfolg gegen FSG Dießen Zweiter in der Bezirksoberliga 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weilheim legt zu, als es drauf ankommt
Nichts für schwache Nerven war das zweite Heimspiel der Weilheimer Basketballer in der 2. Regionalliga. Gegen den TV Passau feierte das Team aber einen knappen Erfolg.
Weilheim legt zu, als es drauf ankommt
Ironman-WM: Triathlet Lukas Krämer bleibt ein Top-Platz auf Hawaii verwehrt
Triathlet Lukas Krämer war zum vierten Mal bei der Ironman-WM auf Hawaii am Start. Im Vergleich zu den Jahren davor lief es für ihn nicht so gut, bei den Profis landete …
Ironman-WM: Triathlet Lukas Krämer bleibt ein Top-Platz auf Hawaii verwehrt

Kommentare