1 von 2
Sie sind die Gau-Schützenkönige: (v.l.) Hermann Helmschrott (LG Herren), Lea Demmler (Jugend), Bettina Stolle (LG Damen) und Jürgen Schertich (Luftpistole).
2 von 2
Stark mit der Luftpistole: (hi.v.l.) Werner Ramminger, Gerald Strunz, Matthias Holderried, (vo.v.l.) Susanne Schweitzer und Monika Kölbl.

Schiessen

Gauschießen: SV Schnalz Böbing top mit der Luftpistole

  • schließen

Das 65. Gauschießen des Schützengaus Schongau war ein großes Fest mit sportlichen Spitzenleistungen. Die Schützen des SV Schnalz Böbing waren mit der Luftpistole gut in Form.

Schwabniederhofen – Es glich fast schon einer Invasion ins Schwabniederhofener Schützenzelt. Was schon am ersten Abend mit 120 Teilnehmern begann, endete mit der Gesamtzahl von 1119 Schützen, die zum 65. Gauschießen gekommen waren. Vom gastgebenden SV Schwabniederhofen (der Verein feiert heuer sein 130-jähriges Bestehen) traten 183 Schützen an. Der Preis für die meisten (auswärtigen) Teilnehmer ging an die SG Stamm Apfeldorf (84) vor dem SV Schnalz Böbing (67) und dem SV Altenstadt (66).

„Mit so vielen Teilnehmern gleich am Anfang haben wir nicht gerechnet“, sagte SV-Schützenmeister Markus Demmler. „Da ist uns gleich mal am ersten Abend das Bier ausgegangen.“ Nachschub war aber schnell besorgt. Von einer „tollen Atmosphäre“ sprach Altenstadts Bürgermeister Albert Hadersbeck: Ähnlich äußerte sich Gauschützenmeister Konrad Schwarz: „Was ihr auf den Rasen gezaubert habt, war ausgezeichnet.“

Gauschießen: Lea Demmler siegt mit 3,1-Teiler

Ein Höhepunkt war das Schießen um die Titel der Gauschützenkönige. Mit dem Luftgewehr war bei den Männern Hermann Helmschrott (Kinsau) der Beste. Er setzte sich mit einem 5,8-Teiler vor Thomas Dreher (Schwabbruck/6,3) und Christoph Geisenberger (Urspring/10,8) durch. Bei den Damen gewann Bettina Stolle (SV Schwabniederhofen) ebenfalls mit einem 5,8-Teiler vor Margarete Heiland (Rottenbuch/10,2) und Annelies Schamper (Peiting/13,0). Am besten zielte eine Nachwuchsschützin: Lea Demmler (Schwabniederhofen) eroberte die Königswürde bei der Jugend mit einem beachtlichen 3,1-Teiler. Mit der Luftpistole machte Manfred Schertich (Apfeldorf) mit einem 15,0-Teiler das Rennen.

Geehrt wurden die Gau-Könige – und auch die Sieger der vorangegangenen sportlichen Wettbewerbe – bei der großen Preisverteilung am Samstag. Insgesamt wurden 340 Preise ausgegeben. Den Zugriff auf den wertvollsten Fest-Preis, ein 2800 Euro teures Feinwerk-Gewehr, hatte Günther Winkler (Burggen) für seinen 3,0-Teiler. Der beste Einzelschuss des Gauschießens gelang Luftgewehrschützin Manuela Schmid (Tannenberg) in der Punkt-Konkurrenz mit einem 2,0-Teiler.

Gauschießen: Viermal gab‘s die „100 Ringe“

Bei den diversen sportlichen Wettbewerben wurden zahlreiche starke Leistungen abgeliefert. In der „Meisterserie“ (5 x 10 Schuss/die beste Serie zählt) schafften vier Schützen die maximale Ausbeute von 100 Ringen: Kerstin Fahl (Prem), Melanie Schmölz, Sabine Demmel (beide Peiting) sowie Birgit Waldmann (Schwabniederhofen). Darüber hinaus wurden viele 99er- und 98er-Resultate erzielt. „Wir haben in unserem Gau sehr viele gute Schützen“, sagte SVS-Schützenmeister Demmler.

Im Schießen um die „Einzelmeister“ (3 x 10 Schuss/Gesamtergebnis zählt) gewann bei den Schülern mit dem Luftgewehr Magdalena Lang (Schwabniederhofen) mit 266 Ringen und zwölf Zählern Vorsprung. In der Juniorenklasse kamen Lea Demmler (Schwabniederhofen) und Kerstin Fahl (SV Prem) auf je 290 Ringe. Die beste letzte Serie musste entscheiden, dort war Demmler besser (98:96). In der Jugendklasse siegte Sandra Resch (SV Schnalz Böbing) mit starken 291 Ringen. Vereinskollegin Heidi Fischer (280) wurde Dritte.

Die Erwachsenen zielten ebenfalls gut. Bei den „Herren I“ siegte Bernhard Oswald (Wildsteig) mit 294 Ringen. Noch besser schoss die Siegerin bei den „Damen I“: Sabine Demmel (SV Peiting) kam auf 295 Ringe (99/98/98).

Gauschießen: Böbing vier Mal in Meisterserie vorn 

Mit der Luftpistole war in der „Herren I“-Klasse erwartungsgemäß Kaderschütze Matthias Holderried (Tannenberg) nicht zu toppen. Er gewann in der Meisterserie mit 98 Ringen (dieses Ergebnis erzielte er drei Mal) und in der Einzelwertung mit 288 Ringen. Stark auch die 287 Ringe von Thomas Landes (Altenstadt), der damit die Einzelwertung bei den „Herren II“ gewann. Die Schützen des SV Schnalz Böbing zeigten sich mit der Luftpistole ebenfalls in hervorragender Form.

In der Meisterserie belegten von den Schnalz-Schützen Yannik Lindinger (Jugend/Junioren/96 Ringe), Gerald Strunz (Herren II+IV/96), Lucia Erhard (Damen I/95) und Sabine Erhard (Damen II+III+IV/96) in ihren Klassen jeweils den ersten Rang. In der Einzelmeister-Wertung holten sich Yannik Lindinger (279 Ringe) und Gerald Strunz (279) auch jeweils einen Sieg. Lucia Erhard (273) überzeugte bei den „Damen I“ als Zweite hinter Franziska Menhart (Apfeldorf/274). Bei den „Damen II/III/IV“ landete Susanne Schweitzer (264) auf Platz drei.

Gauschießen: Zwei Einzelmeister vom SV Schnalz Böbing 

Christian Lindinger (279) verfehlte als Vierter der „Herren II“ nur hauchdünn einen Podestrang. Gleiches galt für Andreas Schauer (279), der bei den „Herren I“ Fünfter wurde. Angesichts dieser Ergebnisse überrascht es nicht, dass die Böbinger das beste Luftpistolen-Team (1116 Ringe) stellten. Zweiter wurde Altenstadt (1105) vor Tannenberg (1098).

Text: Dietmar Friebel/Paul Hopp

Auch das ist interessant:

Vor dem Ausbildungsstart hat Max Ulbrich noch Großes vor - Für Maximilian Ulbrich beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Der Sportschütze der SG Wilzhofen beginnt im September mit seiner Ausbildung bei der bayerischen Landespolizei. Zuvor will aber noch einmal sportlich für Furore sorgen.

Die Icehawks Oberland sind ein besonderer Eishockeyverein - Der EHC Icehawks Oberland ist ein neuer Eishockeyverein mit Sitz in Weilheim. Was den Klub von anderen Hobbyteams unterscheidet: Er hat einen Trainer, einen prominenten obendrein.

Robert Sirch bleibt auch ohne Uhr in der Zeit - Die Vielseitigkeit fordert Pferd und Reiter in besonderem Maße. Bei den Turnieren in Unterbeuern und Schwaiganger spielten Protagonisten aus dem Landkreis jeweils eine gute Rolle.

SG Raisting diesmal auf dem Bronzeplatz - Nicht ganz so gut wie 2018 lief es für die Luftpistolenschützen der SG Raisting bei der bayerischen Meisterschaft. Zu einer Medaille reichte es aber allemal. Claudia Krüger zielte auch sehr gut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum