1 von 2
Sie schafften es aufs Podest: (v.l.) Jonathan Schottenheim, Martina Lickel und Jakob Hoehler holten jeweils einmal Edelmetall.
2 von 2
Zeig her die Medaille: Maximilian Rath holte Silber über die 200 Meter Brust.

Schwimmen

Martina Lickel behält in Hundertstel-Krimi die Oberhand

  • schließen

Die Schwimmer der SGO-Penzberg haben bei der bayerischen Jahrgangsmeisterschaft ihre Klasse bewiesen. Martina Lickel holte dabei in einem wahren Hundertstel-Krimi eine Medaille.

Penzberg – Die Quote ist respektabel: 13 Mal trat bei der bayerischen Jahrgangsmeisterschaft im Schwimmen ein Athlet der SG Oberland-Penzberg auf den Startblock, am Ende holte das Team von Trainerin Vreni Hawe vier Medaillen. Hinzu kamen ein fünfter Rang und zwei sechste Plätze, die auch in die Vereinswertung einflossen. Dort landete die SGO im Mittelfeld unter 78 Klubs. Dominierend mit 96 Podestplätzen war die SG Mittelfranken, die allerdings auch 33 Burschen und 29 junge Frauen an den Start gebracht hatte.

Schnell unterwegs waren die Penzberger Schwimmer vor allem auf den Bruststrecken, dort holten sie dreimal Edelmetall. Der Jüngste, Maximilian Rath (Jg. 2009), gewann über die 200-Meter-Distanz die Silbermedaille. Der Penzberger, dessen ältere Schwester Julia heuer die bayerische Lauf-Szene in ihrer Klasse dominiert, schlug nach 3:23,28 Minuten als Zweiter an. Gegenüber seiner Meldezeit, die für die Teilnahme ausschlaggebend war, verbesserte sich der Youngster um sechs Sekunden.

SGO-Penzberg: Maximilian Rath stark über 200 Meter Brust 

Bis auf eine Hundertstelsekunde gleich schnell waren Jonathan Schottenheim (Jg. 2002) und Jakob Hoehler (Jg. 2000) bei ihren Auftritten über die 100 Meter Brust, die jeweils mit Silber belohnt wurden. Schottenheim absolvierte die zwei Bahnen im Würzburger Wolfgang-Adami-Bad in 1:10,18 Minuten. Hoehler absolvierte die 100 Meter in 1:10,19 Minuten. Zur Goldmedaille, die Jonathan Bischoff (SG Haßberge) gewann, fehlten ihm 1,14 Sekunden. Die vierte Medaille der SGO erschwamm Martina Lickel (Jg. 2001), die mit 33,01 Sekunden über die 50 Meter Rücken Bronze bei den Juniorinnen holte. Dabei ging es spannend zu: Der Vorsprung auf die Viertplatzierte, Chantal Münch (TSG Kleinostheim), betrug am Ende nur sechs Hundertstelsekunden.

SGO-Penzberg: Viermal Edelmetall in Würzburg geholt  

Eine Platzierung, die Eingang in die Vereinswertung fand, schaffte Rath als Fünfter (1:37,01) über die 100 Metzer Brust. Jeweils auf dem sechsten Rang beendete Schottenheim seine Auftritte über 200 Meter Brust (2:40,64) und über 50 Meter Brust (32,35). Elena Lickel (Jg. 2002) und Sara Lickel (Jg. 2005) traten auf der Freistil- bzw. Rückenlage an und landeten dabei jeweils im hinteren Teil des Feldes.

SGO-Penzberg: Maximilian Rath glänzt in Erding 

Zwei Wochen vor den Wettkämpfen in Würzburg hatte die oberbayerische Jahrgangsmeisterschaft in Erding stattgefunden. Dort räumten die SGO-Schwimmer zehn Medaillen ab. Erfolgreichster Teilnehmer war Maximilian Rath mit fünf Podestplätzen. Er gewann über 200 Meter Brust (3:29,22) und 400 Meter Freistil (6:13,62). Über die 100 Meter Brust (1:39,30) holte er den Vize-Titel. Die 200 Meter Freistil (2:51,62) und die 200 Meter Lagen (3:24,06) beendete Rath auf dem Bronzerang.

Bei den Junioren durfte sich Jakob Hoehler über eine Silbermedaille freuen. Diese holte er über die 200 Meter Brust (2:43,25). Die Goldmedaille war nicht allzu weit entfernt, Sieger Florian Sattler (Polizei SV Eichstätt) hatte 1,01 Sekunden eher angeschlagen. Mit zwei Medaillen reiste Elena Lickel aus Erding heim: Die Seeshaupterin wurde Zweite über die 400 Meter Freistil (5:08,42) und Dritte über die 200 Meter Freistil (2:25,04). Auf der 100-Meter-Freistil-Strecke verpasste sie um 75 Hundertstel den Bronzeplatz und wurde Vierte.

Jeweils auf einer Bruststrecke holten Jonathan Schottenheim und Nele Bäck (Jg. 2004) eine Medaille. Schottenheim überzeugte über 200 Meter in 2:38,76 Minuten als Dritter. Bäck absolvierte die 100 Meter in 1:27,62 Minuten, was ihr auch Bronze bescherte. Die Viertplatzierte, Marlen Görlach (TSV Vaterstetten) distanzierte die Penzbergerin um drei Hundertstel. Insgesamt waren 13 SGO-Schwimmer am Start. 

Auch das ist interessant:

Penzberg dominiert bei Kurzbahn-Meisterschaft - Bei der Kurzbahn-Meisterschaft waren die Schwimmer der SGO Penzberg mit 51 Siegen das Maß der Dinge. Aber auch der Post SV Weilheim überzeugte.

SG Oberland bejubelt Bayernliga-Aufstieg - Sie wollten den Aufstieg, sie haben ihn erreicht: Die Schwimmer der SGO Penzberg holten in Bayreuth souverän den ersten Platz in der Landesliga.

Medaille verpasst, Olympia im Blick - Klippenspringerin Iris Schmidbauer hat der der Schwimm-WM die ersehnte Medaille verpasst. Trotzdem zeigte sie, dass sie zu den Besten gehört. Sie wagte den schwierigsten Sprung und hat schon ein neues Ziel.

Seeshaupter Youngster siegen am Ammersee - Da staunten die Konkurrenten nicht schlecht: Bei der H-Boot-Regatta am Ammersee dominierte ein junges Team aus Seeshaupt das Geschehen - und holte sich am Ende prompt den Wanderpokal. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum