+
Sieben Spiele, sieben Siege: (vl.) Herbert Wagner, Oliver Utrata, Toni Frühholz, Christian Riedl und Hans Hohenauer vom Rehasportverein Penzberg. 

Sitzball

RSV Penzberg siegt mit makelloser Bilanz

  • schließen

Die Sitzballer des RSV Penzberg sind schon in Form für die bayerischen Meisterschaften. Beim Turnier in Erding gewannen sie mit makelloser Bilanz. 

Penzberg – Sieben Spiele, sieben Siege – mit einer makellosen Bilanz beendeten die Sitzballer des RSV Penzberg das Freundschaftsturnier beim Behinderten- und Versehrtensportverein Erding. Mit 21 Punkten landeten die Penzberger auch souverän auf dem ersten Platz. Beim Saisonauftakt in Österreich hatte die Mannschaft den zweiten Rang belegt (wir berichteten).

Der Turniersieg war absolut verdient. Im Schnitt gewannen Herbert Wagner, Oliver Utrata, Toni Frühholz, Christian Riedl und Hans Hohenauer ihre Partien mit 9,5 Punkten Differenz. Ihren deutlichsten Erfolg feierte die RSV-Truppe gegen Frammersbach II (31:14). Das knappste Ergebnis kam ausgerechnet gegen den Tabellenletzten, das „Team Bayern Damen“, zustande. Diese Begegnung gewann Penzberg mit 23:18. Größter Konkurrent um den Turniersieg war das Team aus Linz. Diese Partie entschieden die Penzberger mit 25:19 für sich.

Auch drei Frauen des Penzberger Rehasportvereins waren in Erding mit von der Partie. Andrea Holzmann, Gitti Geiger und Sigi Lenz traten für das „Team Bayern Damen“ an, das zwar kein Spiel gewann, den anderen Mannschaften aber gut Paroli bot und meist nur knapp verlor.

Am Samstag, 7. April, ist der RSV Penzberg Gastgeber der bayerischen Meisterschaft im Sitzball. Gespielt wird in der Turnhalle am Wellenbad. Beginn: 11 Uhr. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starkes Race-Comeback: Max Nagl dominiert in der Wüste
Bei einem Rennen in Kuwait hat Motocross-Fahrer Max Nagl sein Renn-Comeback - und was für eines: Der Weilheimer fuhr allen anderen Teilnehmern auf und davon.
Starkes Race-Comeback: Max Nagl dominiert in der Wüste
Rote Karte der Knackpunkt im Peißenberger Spiel
In der Fremde tun sich die Handballerinnen des TSV Peißenberg weiter schwer. Bei der HSG Isar-Loisach spielte eine Aktion kurz vor der Pause eine gewichtige Rolle.
Rote Karte der Knackpunkt im Peißenberger Spiel
Zwischensprint vor der Pause bringt Weilheim auf Kurs
Die Handballer des TSV Weilheim haben sich in der Bezirksoberliga auf den zweiten Platz verbessert. Beim Heimsieg über die SG Biessenhofen brauchte das Team aber eine …
Zwischensprint vor der Pause bringt Weilheim auf Kurs
Spannung in der Jahnhalle: TSV Weilheim bejubelt knappen Heimsieg
Mit Toren haben die Handball-Frauen des TSV Weilheim einmal mehr gegeizt. Dennoch reichte es gegen den TSV Mindelheim zum Sieg - nach spannender Schlussphase.
Spannung in der Jahnhalle: TSV Weilheim bejubelt knappen Heimsieg

Kommentare