1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Ski-Kreiscup: Zwei Vereine räumten so richtig ab

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Skirennläufer Paul Irrek vom TSV Weilheim beim Kreiscup 2022 in Unterammergau in Aktion.
Skirennläufer Paul Irrek vom TSV Weilheim beim Kreiscup 2022 in Unterammergau in Aktion. © TSV Weilheim

Fast zwei Jahre gab es - wegen Corona - keine Kreiscup-Rennen mehr. Nun war es wieder so weit. Beim Rennen am Steckenberg sammelten vor allem zwei Vereine Top-Plätze.

Landkreis – Endlich wieder Kreiscup – so lautete das Motto für knapp 300 Kinder und Jugendliche, die jüngst zum Steckenberg nach Unterammergau gekommen waren. Der TSV Oberammergau richtete die erste von vier Veranstaltungen in diesem Winter aus. Auf dem Programm stand ein Riesenslalom. Das bis dato letzte Kreiscup-Rennen war im März 2020 über die Bühne gegangen. Danach bremste die Corona-Pandemie die Rennserie für die Skivereine im Landkreis Weilheim-Schongau und die umliegenden Nachbarklubs aus.

Angesichts der langen Pause waren die jungen Skirennläufer offensichtlich heiß auf den Wettbewerb. 286 Teilnehmer hatten gemeldet, damit war es „einer der größeren Kreiscups der letzten Jahre“, so Gabi Irrek vom TSV Weilheim. Die TSV-Sparte und der SC Lauterbach schickten mit jeweils 31 Athleten die größten Kontingente auf die Piste. Beide Klubs waren am Ende – was die vorderen Platzierungen anbelangt – auch am erfolgreichsten. Sowohl Weilheim als auch Lauterbach kamen auf elf Podestplätze. Die Bilanzen des TSV Bernbeuren (8/davon sechs Siege) sowie des DAV Peißenberg (5) und des SC Hohenfurch (5) können sich ebenfalls sehen lassen.

Weilheim und Lauterbach jeweils mit dem größten Fahrerkontingent

Kinder: 167 Mädchen und Buben der Jahrgänge 2016 bis 2010 standen in den fünf Kinder-Klassen am Start. Vom TSV Bernbeuren standen gleich drei junge Athleten ganz oben auf dem Podest: Simon Geisenhof (Kinder I männlich), Charlotte Witter (Kinder IV weiblich) und Jakob Geisenhof (Kinder IV männlich). Die knappste Entscheidung gab es bei den Burschen der Klasse „Kinder IV“ (Jg. 2011). Dort gewann Jakob Geisenhof mit gerade einmal zwei Zehntelsekunden Vorsprung auf Felix Ramsayer (BSC Oberhausen). Neben dem TSV Bernbeuren stellten noch vier weitere Landkreisvereine Klassensieger. So gewannen Charlotte Schwinghammer (Kinder II weiblich) vom BSC Oberhausen, Fabian Schuster (Kinder III männlich) vom SC Lauterbach, Maria Beschta (Kinder V weiblich) vom SV Wildsteig und Vincent Rambach (Kinder V männlich) vom SC Peiting.

Schüler: Bei den Schülerinnen und Schüler (Jg. 2006 bis 2009) war der TSV Weilheim mit sechs Podestplätzen am erfolgreichsten. Mit ein Grund dafür seien viele Trainingstage im Vorfeld gewesen, so der TSV in einer Mitteilung. Bei den Burschen der Klasse „Schüler IV“ (Jg. 2006) dominierten die Weilheimer klar das Geschehen und hatten am Ende die vier ersten Plätze inne: Es gewann Paul Irrek vor Anton Fuchs von Bimbach (0,40 Sekunden zurück) und Wolfgang Mahn (0,59 Sekunden zurück). Jonathan Fischer komplettierte als Vierter die TSV-Phalanx.

Sammelte am Steckenberg zahlreiche Pokale und Urkunden: die U16-Truppe des TSV Weilheim mit Trainer Tobi Krug (rechts).
Sammelte am Steckenberg zahlreiche Pokale und Urkunden: die U16-Truppe des TSV Weilheim mit Trainer Tobi Krug (rechts). © TSV Weilheim

Der SC Lauterbach räumte mit fünf Platzierungen unter den besten drei ebenfalls ordentlich ab. Bei den „Schülern IV weiblich) gab es einen Doppelsieg für das Team: Luzia Fendt wurde Erste, Marie Lory (0,34 Sekunden zurück) belegte den zweiten Platz. Gleiches schaffte der DAV Peißenberg bei den „Schülern II männlich“: Dort gewann David Stowasser mit 62 Hundertstel Vorsprung auf Vereinskollege Benjamin Klein. Besonders eng verlief der Kampf um den Tagessieg bei den Buben der „Schüler I“ (Jg. 2009). Hannes Halmburger (SC Murnau) setzte sich mit lediglich 13 Hundertstel Differenz gegenüber Robin Pixner (TSV Weilheim) durch.

Weilheim-Penzberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Weilheim-Penzberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Weilheim und Penzberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Jugend: Spannung war insbesondere bei den Burschen der Klasse „Jugend II“ (Jg. 2003 bis 2001) angesagt. Den Sieger, Jonathan Klein (DAV Peißenberg), und den Zweitplatzierten, Nico Floritz (WSV Peiting-Ramsau), trennten am Ende nur 23 Hundertstelsekunden. Die weiteren zehn Podestplätze bei den Jugendlichen belegten ausschließlich Fahrerinnen und Fahrer vom SC Lauterbach (4), vom TSV Bernbeuren (3) und vom SC Hohenfurch (3). Als weitere Tagessieger durften sich Sina Eckert (Jugend I weiblich) und Alicia Eckert (Jugend II weiblich) vom TSV Bernbeuren sowie Thomas Fendt (Jugend I männlich) vom SC Lauterbach feiern lassen.

Ausblick: Insgesamt stehen in diesem Winter vier Kreiscup-Veranstaltungen auf dem Programm. Der nächste Wettbewerb – ein Slalom – steigt am Wochenende 12./13. Februar. Ausrichter ist der SC Lauterbach.

Schnellster Weilheimer: Jonas Krug gewann in seiner Klasse (Schüler III männlich) mit der Zeit von 33,93 Sekunden.
Schnellster Weilheimer: Jonas Krug gewann in seiner Klasse (Schüler III männlich) mit der Zeit von 33,93 Sekunden. © TSV Weilheim

Darüber hinaus sind noch Riesenslalom-Wettbewerbe am 26. Februar (in Seefeld in Tirol/Ausrichter SC Penzberg) und am 19. März (in Garmisch-Partenkirchen/Ausrichter TSV Weilheim) geplant. Weitere Informationen zum Kreiscup gibt es online unter www.ski-weilheim.de und www.rennmeldung.de.

Schongau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Die Ergebnisse: Kinder I: weiblich: 1. Sophia Heger (DAV Peißenberg) 38,10 Sekunden, 2. Marlies Vogt (TSV Oberammergau) +4,55, 3. Clara Schelle (TSV Weilheim) +5,01, 4. Isabelle Bartl (SC Huglfing) +7,49, 5. Marlene Fuchs (SC Peiting) +7,64, 6. Anna-Lisa Lieb (TSV Rottenbuch) +8,02, 7. Carolin Sack (SC Schongau) +8,32, 8. Anna-Lena Frankl (SC Hohenfurch) +9,37, 9. Anna Ramsayer (BSC Oberhausen) +9,82, 10. Anna Bierling (SC Penzberg) +10,46, 11. Verena Jocher (SC Schongau) +10,57, ... 13. Marie Beckstein (SC Hohenfurch) +15,82, 14. Pia Wagner (SC Lauterbach) +16,61, 15. Bente Geisemeyer (SC Hohenfurch) +16,65, 17. Lisa Durach (TSV Rottenbuch) +16,81, 18. Theresa Graf (SC Lauterbach) +19,35, 19. Mathilda Rohrmoser (SC Peiting) +19,61. männlich: 1. Simon Geisenhof (TSV Bernbeuren) 37,24, 2. Milan Waaijer (TSV Oberammergau) +0,86, 3. Tobias Niggl (SC Lauterbach) +6,64, 4. Vitus Kindermann (BSC Oberhausen) +7,10, 5. Johannes Hartmann (BSC Oberhausen) +7,45, ... 7. Florian Strauss (SC Peiting) +8,19, 8. Jakob Achatz +8,26, 10. Samuel Langenegger (bd. BSC Oberhausen) +9,03, 11. Bruno Geisenhof (TSV Bernbeuren) +9,74, 12. Benedikt Kaindl (SC Peiting) +10,12, 13. Nils Koch +11,56, 14. Felix Lutz (bd. SC Hohenfurch) +12,60, 16. Lorenz Spirkl (DAV Peißenberg) +15,29, 18. Rochus Dreher (TSV Bernbeuren) +16,26, 19. Elian Rieger (TSV Weilheim) +16,46, 20. Vitus Achatz (BSC Oberhausen) +18,91, 21. Benedikt Hain (SC Peiting) +21,23, 22. Hannes Pixner (TSV Weilheim) +23,88.

Kinder II: weiblich: 1. Charlotte Schwinghammer (BSC Oberhausen) 44,23, 2. Erla Folkerts (TSV Weilheim) +1,05, 3. Lisa Ludwig (SV Wildsteig) +1,52, 4. Anna Schiele (SC Lauterbach) +3,85, 5. Katharina Hunger +5,17, ... 7. Regina Perzl (bd. SC Schongau) +7,06, 8. Emilia von Heeren +8,22, 9. Hanna Dürr (bd. TSV Rottenbuch) +10,02, 10. Franziska Gross (SC Schongau) +15,41. männlich: 1. Moses Schretter (SC Murnau) 36,77, 2. Finn Bartl (SC Huglfing) +0,90, 3. Maris Becht (TSV Weilheim) +1,40, 4. Simon Ramsayer (BSC Oberhausen) +2,38, 5. Jakob Winkler (DAV Peißenberg) +3,43, ... 9. Jakob Hartmann (BSC Oberhausen) +8,16, 10. Emil Liebmann (TSV Weilheim) +8,29, 13. Caspar Baab (SC Peiting) +12,63, 14. Anton Neumayer (SC Lauterbach) +13,81, 15. Johannes Strauss (SC Lauterbach) +16,80.

Kinder III: weiblich: 1. Leni-Valentina Schretter (SC Murnau) 34,48, 2. Grace Randall (TSV Oberammergau) +4,08, 3. Anna Wolf (SC Kochel) +6,18, ... 5. Emmy Staltmeier (DAV Peißenberg) +7,65, 6. Mathilda Fuchs (SC Peiting) +7,73, 9. Magdalena Michel (TSV Bernbeuren) +9,79, 12. Jette Geisemeyer (SC Hohenfurch) +15,14, 13. Verena Weingand (TSV Rottenbuch) +16,77. männlich: 1. Fabian Schuster (SC Lauterbach) 34,57, 2. Jakob Vogt (TSV Oberammergau) +1,83, 3. Leonhard Frankl (SC Hohenfurch) +2,88, 4. Simon Zech (SV Eberfing) +3,13, 5. Samuel Erhard (SC Böbing) +3,45, 6. Ludwig Sack (SC Schongau) +3,77, 7. Matthias Fischer (SC Penzberg) +4,78, 8. Tobias Lex (SC Lauterbach) +5,48, ... 10. Mads Reiter (SC Penzberg) +6,32, 16. Jakob Neumayer (SC Lauterbach) +8,51, 17. Samuel Jahn (SC Schongau) +8,76, 19. Paul Marx (SC Peiting) +9,22, 20. Paul Wandschura (SC Schongau) +9,61, 23. Markus Sieber (SC Lauterbach) +11,49, 25. Valentin Fischer (TSV Weilheim) +12,02.

Kinder IV: weiblich: 1. Charlotte Witter (TSV Bernbeuren) 37,01, 2. Anna Heger (DAV Peißenberg) +0,48, 3. Sarah Albrecht (SC Murnau) +1,93, 4. Marlena Schwarz (SC Lauterbach) +2,70, ... 6. Pauline Mahn (TSV Weilheim) +4,24, 7. Miriam Guggenmos (DAV Peißenberg) +5,65, 8. Veronika Linder (SC Lauterbach) +6,63, 9. Inke Folkerts (TSV Weilheim) +48,05. männlich: 1. Jakob Geisenhof (TSV Bernbeuren) 34,75, 2. Felix Ramsayer (BSC Oberhausen) +0,20, 3. Joseph Flemisch (TSV Oberammergau) +2,65, 4. Hannes Dreher (TSV Bernbeuren) +3,74, 5. Markus Piel (TSV Weilheim) +5,58, 6. Max Huber (BSC Oberhausen) +5,70, 7. Lukas Wudel (TSV Weilheim) +5,84, 8. Elias Hartmann (BSC Oberhausen) +6,23, 9. Maximilian Spirkl (DAV Peißenberg) +7,15, 10. Ulrich Klafs (TSV Weilheim) +7,49, 11. Ludwig Zila (SC Peiting) +8,62.

Kinder V: weiblich: 1. Maria Beschta (SV Wildsteig) 33,16, 2. Emilia Schelle (TSV Weilheim) +1,68, 3. Anna Lang (SC Hohenfurch) +2,37, 4. Alila Rieger (TSV Weilheim) +4,38, 5. Valentina Winkler (DAV Peißenberg) +5,34, 6. Jorina Lüttgau (SC Schongau) +5,43, ... 8. Magdalena Lex (SC Lauterbach) +7,28, 9. Lisa Schmid (TSV Rottenbuch) +7,64, 10. Sophie Messmer (SC Peiting) +7,99, 11. Laura Simbeck (WSV Peiting-Ramsau) +8,39, 12. Emma Schöttl (SC Schongau) +10,57, 13. Lea Marx (SC Peiting) +12,96, 14. Franziska Beckstein (SC Hohenfurch) +16,61, 16. Katharina Gross (SC Schongau) +20,24. männlich: 1. Vincent Rambach (SC Peiting) 34,60, 2. Paddy Cullan (TSV Oberammergau) +0,84, 3. Hugo Schneider (TSV Weilheim) +2,03, 4. Luca Schnaufer +3,23, ... 6. Samuel Hartmann (bd. BSC Oberhausen) +4,93, 7. Mattias Durach (TSV Rottenbuch) +7,69, 9. Alistair Hülsmann (SC Hohenfurch) +11,50, 10. Jonas Feistl (BSC Oberhausen) +11,52.

Schüler I: weiblich: 1. Veronika Schwägerl (SC Böbing) 34,39, 2. Heidi Biller (SC Kochel) +0,74, 3. Valentina Drexler (SC Huglfing) +4,70, 4. Anna Ludig (SV Wildsteig) +4,90, 5. Lena Hunger (SC Schongau) +6,89, 6. Rebecca Spitzeder (SC Peiting) +7,17, 7. Rebecca Waibl +7,99, 8. Paula Dreher (bd. TSV Bernbeuren) +10,29. männlich: 1. Hannes Halmburger (SC Murnau) 34,41, 2. Robin Pixner (TSV Weilheim) +0,13 3. Johannes Fischer (SC Penzberg) +1,28, 4. Vinzent Fischer +1,61, ... 6. Marius Walchshöfer (bd. TSV Weilheim) +2,57, 7. Benjamin Guggenmos (DAV Peißenberg) +2,83, 8. Niklas Huber +2,89, 9. Lukas Ramsayer (bd. BSC Oberhausen) +3,22, 11. Felix Weiss (TSV Weilheim) +3,82, 13. Raphael Ring (BSC Oberhausen) +5,64, 14. Josef Welz (SC Lauterbach) +10,92.

Schüler II: weiblich: 1. Sarah Veit (SC Böbing) 34,53, 2. Franziska Linder +1,61, 3. Monika Fendt (bd. SC Lauterbach) +2,97, 4. Lara Dürr (SC Huglfing) +4,36, ... 6. Fenja Folkerts (TSV Weilheim) +7,17, 7. Johanna Michel (TSV Bernbeuren) +9,49. männlich: 1. David Stowasser 32,24, 2. Benjamin Klein (bd. DAV Peißenberg) +0,62, 3. Hannes Bierling (SC Penzberg) +1,65, ... 5. Fabio Schnaufer (BSC Oberhausen) +5,64, 6. Nils Hechler (SC Peiting) +5,65, 7. Ferdinand Held (BSC Oberhausen) +7,22, 8. Tim Hickl (SC Penzberg) +7,62, 9. Luca Reiter (SC Penzberg) +9,24.

Schüler III: weiblich: 1. Jana Maier (TSV Bernbeuren) 33,33, 2. Ramona Feierabend (TSV Weilheim) +1,97, 3. Marlene Witter (TSV Bernbeuren) +2,25, 4. Johanna Müller (SC Lauterbach) +3,48, ... 7. Svea Folkerts (TSV Weilheim) +6,48. männlich: 1. Jonas Krug (TSV Weilheim) 33,93, 2. Markus Eirenschmalz (SC Lauterbach) +1,43, 3. Simon Daser (SC Bad Kohlgrub) +1,88, 4. Leander Walchshöfer (TSV Weilheim) +2,54, ... 7. Lukas Gröger (TSV Bernbeuren) +3,14, 8. Matthias Kastenmüller (DAV Peißenberg) +7,82.

Schüler IV: weiblich: 1. Luzia Fendt 34,40 2. Marie Lory (bd. SC Lauterbach) +0,34, 3. Johanna Negura (SC Kochel) +1,34, 4. Magdalena Lang (SC Hohenfurch) +2,24, 5. Sara Gröger (TSV Bernbeuren) +2,37, 6. Milena Heberle (SC Schongau) +2,63, 7. Theresa Heubucher (SC Hohenfurch) +3,69, 8. Juli Dreher (TSV Bernbeuren) +7,12, 9. Leonie Simbeck (WSV Peiting-Ramsau) +15,04. männlich: 1. Paul Irrek 34,26, 2. Anton Fuchs von Bimbach +0,40, 3. Wolfgang Mahn +0,59, 4. Jonathan Fischer (alle TSV Weilheim) +1,11, ... 6. Simon Waibl (TSV Bernbeuren) +1,88, 6. Nick Staltmeier (DAV Peißenberg) +1,88.

Jugend I: weiblich: 1. Sina Eckert (TSV Bernbeuren) 33,94, 2. Magdalena Fendt (SC Lauterbach) +1,23, 3. Alina Echtler +1,24, 4. Jana Waibl (bd. TSV Bernbeuren) +1,50, 5. Evi Salvamoser (DAV Peißenberg) +4,25, 6. Laura Schiele +5,86, 7. Jana Schiele (bd. SC Lauterbach) +7,09, 8. Sophie Ötschmann (DAV Peißenberg) +8,46. männlich: 1. Thomas Fendt (SC Lauterbach) 32,98 2. Seppi Hollerbach +1,16, 3. Flori Hollerbach (bd. SC Hohenfurch) +1,31, 4. Bastian Staltmeier (DAV Peißenberg) +1,46, 5. Lukas Schwägerl (SC Böbing) +1,48, 6. Jonathan Bertl (SC Hohenfurch) +1,67, 7. Johannes Welz (SC Lauterbach) +10,42.

Jugend II: weiblich: 1. Alicia Eckert (TSV Bernbeuren) 33,66, 2. Antonia Eirenschmalz (SC Lauterbach) +0,73, 3. Selina Eirenschmalz (SC Lauterbach) +1,50, 4. Lea Fischer (SC Penzberg) +2,51, 5. Verena Haller (SC Huglfing) +2,83, 6. Miriam Labaere (SC Penzberg) +4,75, 7. Patricia Eirenschmalz (SC Lauterbach) +7,56. männlich: 1. Jonathan Klein (DAV Peißenberg) 32,29, 2. Nico Floritz (WSV Peiting-Ramsau) +0,23, 3. Christoph Schratt (SC Hohenfurch) +1,28, 4. Julian Floritz (WSV Peiting-Ramsau) +1,42, ... 6. Maxi Vorreiter (SC Penzberg) +2,62, 7. Florian Weiss (TSV Weilheim) +3,18, 8. Felix Heumann (SC Penzberg) +3,26, 9. Markus Kees (SC Hohenfurch) +5,22.

Vereinswertung: 1. TSV Weilheim 513 Punkte, 2. SC Lauterbach 457, 3. TSV Bernbeuren 387, 4. DAV Peißenberg 319, 5. BSC Oberhausen 291, 6. SC Kochel 261, 7. TSV Oberammergau 257, 8. SC Murnau 244, 9. SC Hohenfurch 217, 10. SC Penzberg 165, 11. SC Peiting 141, 12. SC Schongau 138, 13. SC Huglfing 110, 14. SC Böbing 98, 15. SV Wildsteig 74, 16. TSV Rottenbuch 67, 17. WSV Peiting-Ramsau 63, 18. SC Bad Kohlgrub 28, 19. SV Eberfing 21, 20. TSV Altenau 20.

Auch interessant

Kommentare