1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Squash: Deutscher Vizemeister ist zu Gast

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Penzberger in Tutzinger Diensten: Norbert Haimerl gibt heute mit seiner Mannschaft ein Gastspiel in seinem Heimatort. foto: kolb
Ein Penzberger in Tutzinger Diensten: Norbert Haimerl gibt heute mit seiner Mannschaft ein Gastspiel in seinem Heimatort. foto: kolb

Penzberg - Der HSC Tutzing trägt am Samstag seinen Bayernliga-Spieltag in Penzberg aus. Mit dabei ist auch ein Lokalmatador.

Der Tutzinger Erwin Ruprecht hat eine große Nähe zum Squash. Bis vor ein paar Jahren hat er beim HSC Tutzing noch in der höchsten bayerischen Spielklasse das Racket geschwungen, und weil Ruprecht immer noch ausgezeichnete Verbindungen zu den Sportlern hat, ist es ihm jetzt auch gelungen, einen Bayernliga-Spieltag unter sein neues Dach zu holen. Im Penzberger Match-Point wird am heutigen Samstag der HSC Tutzing, immerhin deutscher Vizemeister, gegen andere Teams antreten. „Das kann man durchaus als Squash-Leckerbissen bezeichnen“, so Ruprecht.

Einer seiner ehemaligen Squashkollegen kommt im Übrigen aus Penzberg. Norbert Haimerl hat dort schon gespielt, ehe er nach Starnberg und Erding wechselte und jetzt mit dem HSC Tutzing auf Erfolgskurs ist. Bei den zurückliegenden deutschen Mannschafts-Meisterschaften mussten sich die HSC-Senioren dem 1. SC Bochum nur recht knapp geschlagen geben. „Und deshalb wollen wir in dieser Saison den Titel holen“, so die Ansage von Haimerl. „Und in Penzberg werden wir heute hoffentlich die Basis für unser hohes Ziel legen.“

Die Tutzinger werden heute (15 Uhr, Match-Point an der Nonnenwaldstraße) in Bestbesetzung antreten. So wird an Position eins der Squash-Profi Farman Ali Khan spielen. Dahinter folgen Norbert Haimerl, Peter Hartmann, Oliver Janssen und Norbert Suttner. Als Gegner werden die Mannschaften aus Rosenheim, Erding und Füssen erwartet.

Auch interessant

Kommentare