Sieger und Offizielle auf einem Bild: (vo v.l.) Willi Glas (Schützenmeister SG Raisting), Reinhold Laun (1. Gauschützenmeister), Günther Malner (Gewinner Ehrenscheibe), Fritz Deibel (1. Schützenmeister ASG Pähl), (hi.v.l.) Hans Sieber (3. Platz Festscheibe), Alois Ulbrich (Gaumeister Schützenklasse), Kerstin Steet (Gaumeisterin Damenklasse), Thomas Kraus (Dritter Schützenklasse) und Werner Grünbauer (Pähler Bürgermeister). foto: schregle

Starke Beteiligung, gute Ergebnisse

Pähl - Die ASG Pähl war mit dem Verlauf der 8. Gaumeisterschaft "Zimmerstutzen traditionell" zufrieden.

Es war eine Premiere für die Altschützengesellschaft Pähl, und eine gelungene noch dazu. Erstmals richtete die ASG die Gaumeisterschaft mit dem „Zimmerstutzen traditionell“ aus. Anlass war das Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen des Vereins. „Es war ein Haufen Arbeit, aber es hat sich gelohnt“, zog Fritz Deibel, 1. Schützenmeister der ASG, zufrieden Bilanz. 67 Schützinnen und Schützen waren gekommen, um ihre Besten zu ermitteln. „Mit der Beteiligung sind wir sehr zufrieden“, so Deibel, der im Rahmen der Meisterschaft erstmals selbst mit einem Traditionsstutzen schoss, wie er verriet.

An drei Tagen traten die Schützen an die Stände. „Es wurden ganz gute Ergebnisse erzielt“, berichtete Deibel. In der Schützenklasse siegte Alois Ulbrich (SG Wilzhofen) mit 153 von 200 möglichen Ringen. Bei den Damen erzielte Kerstin Steet (Weilheimer Stiftungskranzl) mit 146 Ringen das beste Ergebnis, in der Altersklasse belegte Peter Neumayr (St. Hubertus Hechendorf) mit 169 Ringen Platz eins.

Auch interessant

Kommentare