1 von 5
Wollen zu Hause auftrumpfen: Dr. Michael und Monika Marschall sowie von der Weilheimer Tanzsportabteilung.
2 von 5
Thomas Koterb a und Renée Rothböck.
3 von 5
Siegfried Schuster-Ambs und Renate Ambs.
4 von 5
Berthold und Valinja Bauer.
5 von 5
Peter und Birgit Handel.

Tanzen

Bayerns Beste in der Stadthalle

  • schließen

Die Tanzsportabteilung des TSV Weilheim richtet am Samstag bayerische Meisterschaften aus. Und die einheimischen Tänzer wollen vorn mitmischen.

Weilheim – Seit rund 20 Jahren richtet die Tanzsportabteilung (TSA) des TSV Weilheim pro Jahr zumindest ein Meisterschaftsturnier aus. Diesmal geben sich in der Stadthalle die besten bayerischen Paare der Senioren III (ein Partner über 50 Jahre, der zweite über 55 Jahre) die Ehre. Am Samstag, 3. März, kämpfen sie in fünf Leistungsklassen – von der D- bis zur Sonderklasse – um Siege und gute Platzierungen.

Rund 100 Paare aus ganz Bayern werden erwartet, die sich in den Standardtänzen (Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow-Foxtrott und Quickstep) dem Urteil der Wertungsrichter stellen, von denen der Großteil aus einem Landestanzsportverband jenseits der bayerischen Grenzen kommt. Auch einige Weilheimer Paare werden starten: in der D-Klasse das Ehepaar Berthold und Valinja Bauer, in der B-Klasse Peter und Birgit Handel, Siegfried Schuster-Ambs und Renate Ambs sowie Dr. Michael und Monika Marschall. Und in der höchsten Leistungskategorie, der Sonderklasse S, starten Thomas Koterba und Renée Rothböck. Die Zwischen- und Finalrunde der S-Klasse steigt am Abend im Rahmen eines festlichen Balles (19.30 Uhr). Weitere Infos online unter www.tanzen-weilheim.de.

Zeitplan: 10 Uhr: D-Klasse; 10.55 Uhr: C-Klasse; 11.55 Uhr: B-Klasse; 13.45 Uhr: A-Klasse; 15.45 Uhr: S-Klasse (Vorrunde); 20 Uhr: S-Klasse (Zwischen- und Endrunde).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Dreier-Spektakel reicht nicht zum Sieg
Spannung pur herrschte beim Heimspiel der Weilheimer gegen München Basket. Die Gastgeber drehten eine verloren scheinende Partie – und unterlagen.
Dreier-Spektakel reicht nicht zum Sieg
Förster punktet, „Exquisa“ gewinnt
Die Turner von „Exquisa Oberbayern“ haben das Duell mit dem KTV Ries klar gewonnen. Der Weilheimer Manuel Förster bewies am Boden Nervenstärke.
Förster punktet, „Exquisa“ gewinnt
Nagl mit „Team Germany“ auf Platz zehn
Das „Team Germany“ konnte beim „Motorcoss of Nations“ nicht im Kampf um die Top-Plätze eingreifen. Max Nagl lieferte dennoch eine starke Leistung ab.
Nagl mit „Team Germany“ auf Platz zehn
Zwei Rekorde beim Halbmarathon in Polling
Strahlender Sonnenschein, viele Top-Athleten und mitfiebernde Zuschauer: Der 13. Hapfelmeier-Lauf mit rund 800 Teilnehmern war ein Laufsport-Fest.
Zwei Rekorde beim Halbmarathon in Polling