1 von 2
Starker Auftritt in der Slowakei: Anita Reismann vom Post SV Weilheim gewann das Open-Race auf der Mitteldistanz in 5:09:47 Stunden. 
2 von 2
Starker Auftritt in der Slowakei: Anita Reismann vom Post SV Weilheim gewann das Open-Race auf der Mitteldistanz in 5:09:47 Stunden. 

Triathlon

Kraftakt in der reißenden Donau: Anita Reismann jubelt in Samorin 

  • schließen

Anita Reismann hat beim „Challenge“-Triathlon in Samorin die Mitteldistanz gewonnen. Die Penzbergerin trotzte dabei einer stark strömenden Donau und einem rebellierenden Magen.

Samorin Das „X-Bionic Spheere“-Areal im slowakischen Samorin ist eine riesige Sportanlage, die nicht zuletzt durch hochkarätige Reitturniere in der Sportszene bekannt ist. Doch auch in Sachen „Triathlon“ ist der Ort südlich von Bratislava ein Hotspot, geht dort doch „The Championship“ der „Challenge“-Serie über die Bühne. In diesem Jahr gewannen auf der Mitteldistanz der Deutsche Sebastian Kienle (3:38:49) und die Britin Lucy Charles-Barclay (4:00:25) bei den Profis. Im Open-Race der Age-Grouper war die Penzbergerin Anita Reismann am Start – und sie glänzte als schnellste Frau.

Triathlon: Anita Reismann beste Frau im Open-Race 

Die 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen absolvierte die 40-Jährige vom Post SV Weilheim in 5:09:47 Stunden. Auf die Zweitplatzierte in ihrer Altersklasse, die Britin, Jane Roberts, hatte Reismann über eine Stunde Vorsprung. Mit dem Sieg hat sich die Penzbergerin einen Startplatz für das offizielle „The Championship“-Rennen im kommenden Jahr gesichert. Auch in den Altersklassen dürfen dort – anders als beim Open Race – nur Qualifizierte teilnehmen.

Triathlon: Anita Reismann trotz der starken Donau-Strömung 

Eine Herausforderung bildete für alle Teilnehmer das Schwimmen in der 14,4 Grad kalten Donau. Die Regenfälle in den Tagen davor hatten für einen hohen Wasserstand und damit eine starke Strömung gesorgt. Zwar konnte der Veranstalter die Behörden dazu bewegen, den Schiffsverkehr für das Rennen einzustellen und Schleusen und Wehre zu schließen, um die Strömung zu verringern. Dennoch hatten viele Teilnehmer Probleme, einige verpassten den „Ausstieg“ oder gaben sogar auf, berichtete Jürgen Reismann. Seine Ehefrau kam im Wasser gut zurecht, von den Teilnehmerinnen am Open Race kam sie nach 38:44 Minuten als Vierte aus dem Wasser.

Triathlon: Anita Reismann mit neuer Rad-Bestzeit 

Auf der Radstrecke konnte der Penzbergerin auch der teils heftige Wind nichts anhaben. Mit 2:35:55 Stunden legte sie die zweitschnellste Radzeit aller zwölf Frauen hin und erzielte eine persönliche Bestzeit über 90 Kilometer. Reismann war auch schneller als 56 der 100 gestarteten Männer. Zum Ende der Radstrecke bekam die Penzbergerin allerdings Magenprobleme, weil sie etwas aus der Wettkampfnahrung nicht vertrug. Nach dem Wechsel auf die Laufstrecke wurden die Probleme größer, Reismann musste gar zwei Pause einlegen. Dennoch war sie beim Halbmarathon mit der Zeit von 1:46:34 Stunden die schnellste Frau und holte sich so in ihrer Klasse als auch in der Gesamtwertung den ersten Platz. Schnellster Mann im Open-Race war der Slowake David Krascsents in 4:20:00 Stunden.

Auch das ist interessant: 

Anita Reismann gewinnt echte Hammer-Trophäe - Anita Reismann (Post SV Weilheim) hat den Cross-Triathlon in Wuppertal gewonnen. Dafür gab's eine spezielle Trophäe.

Reismann mit Schürfwunden auf Platz eins - Mit dem Triathlon in Zell am See hat Anita Reismann zum ersten Mal die olympische Distanz absolviert. Sie kam trotz Handicaps auf Platz eins.

Post-SV-Duo stark beim Trimotion-Event - Der „Trimotion“-Wettbewerb in Saalfelden hat es in sich: Steffen frühauf und Wolfgang Weinmann vom Post SV stellten sich der Herausforderung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum