1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Lob trotz Niederlage

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weilheim - Das Team von Weilheims  Trainer Sepp Großmüller erwies sich gegen Memmingen als konkurrenzfähig. Es  musste sich lediglich mit 22:26 (8:8) geschlagen geben.

Der Bezirksoberligist aus Weilheim erwischte einen Start nach Maß. Nach wenigen Minuten lag er  mit 3:0 vorn. Danach schlichen sich jedoch verstärkt Fehler und Nachlässigkeiten ein, die vom Tabellenvierten aus dem Allgäu mit einer Serie von vier Toren bestraft wurden. In der Folge gestalteten die Weilheimerinnen die Partie aber wieder offen, so dass sich bis zum Wechsel keiner der beiden Kontrahenten absetzen konnte.

 In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein tempo- und torreiches Spiel, bei dem die Gäste dank der Treffer von Andrea Wichtl lange Zeit die Partie lange Zeit weitgehend ausgeglichen gestalteten. Allerdings ließ die Großmüller-Truppe zahlreiche gute Möglichkeiten aus, so dass die Gastgeberinnen ständig mit zwei bis drei Toren in Front lagen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Marina Wichtl sowie zwei Zeitstrafen ging es für die Gäste dann aber bergab. Mindelheim setzte sich mit vier Toren ab und gab diesen Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr aus den Händen.

Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare