+
Ausdrucksstark: Julia Birck (14) bei ihrer neuen Bodenübung, mit der sie beim Erstliga-Wettkampf 12,30 Punkte für den TSV Tittmoning holte. 

Turnen

Julia Birck top drauf in der Bundesliga: Comeback als Beste im Team

  • schließen

Turnerin Julia Birck (14) war längere Zeit verletzt. Nun absolvierte sie in der 1. Bundesliga ein Comeback - fürs Team des TSV Tittmoning war das ein echter Glücksfall.

Iffeldorf – In den vergangenen Monaten war Turnerin Julia Birck von einer Verletzung ausgebremst. Daher verpasste die 14-jährige Iffeldorferin, die am Stützpunkt in Chemnitz lebt, einige wichtige Wettkämpfe, darunter den Auftakt zur 1. Bundesliga. Seit einigen Wochen kann Birck nun wieder voll trainieren – und zeigte nun, wie wichtig sie als Gastturnerin für das Team des TSV Tittmoning ist.

Julia Birck: Mit dem TSV Tittmoning auf Platz zwei 

Trotz Trainingsrückstands erzielte das Nachwuchstalent beim zweiten Wettkampftag der 1. Liga das beste Ergebnis für ihre Riege. Mit 49,70 Punkten war Birck in der Einzelwertung Siebte unter 40 Athletinnen und damit beste Juniorin im Starterfeld. Da auch die Kolleginnen überzeugten, landete der TSV Tittmoning (197,70 Punkte) in der Tageswertung hinter dem Favoriten MTV Stuttgart (204,30) auf dem zweiten Platz. In der Gesamtwertung liegt der bayerische Verein mit 20:8 Punkten hinter dem MTV Stuttgart (28:0) und der TG Karlsruhe-Söllingen (22:6) auf dem dritten Rang.

Julia Birck: Fast perfekt am Schwebebalken 

Aufgrund ihrer längeren Trainingspause zeigte die junge Iffeldorferin laut ihrer Mutter Angela Birck „noch nicht wieder ihr volles Programm“. Da sie aber hohe Ausführungsnoten bekam, sammelte sie dennoch viele Punkte. Am Stufenbarren demonstrierte Birck vor den rund 1000 Zuschauern in der Ulmer Kuhberghalle gleich mehrere neue Elemente. Ihre schwierige Übung mit Jägersalto, Paksalto, Shapo und Überflug gelang ihr recht gut. Lediglich kleinere Unsauberkeiten führten zu Abzügen. An ihrem Paradegerät, dem Schwebebalken, zeigte Birck „eine fast perfekte Übung“, so ihre Mutter. Mit 13,1 Punkten erhielt sie die zweithöchste Wertung des Tages. Besser war nur Sarah Voss (TZ DSHS Köln), die 2018 unter anderem deutsche Meisterin am Schwebebalken und EM-Vierte am Sprung war. Am Boden und am Sprung zeigte Birck ein etwas leichteres Programm, überzeugte aber insbesondere mit einer ausdrucksstarken neuen Bodenübung die Kampfrichter.

Der nächste Wettkampf in der 1. Bundesliga findet am 2. November in Buchholz (Niedersachsen) statt. Die besten vier Mannschaften unter insgesamt acht Teams qualifizieren sich für das Finale (30. November in Ludwigsburg), bei dem es um den deutschen Mannschaftstitel geht. Vorjahressieger ist die Riege des MTV Stuttgart. 

Auch das ist interessant: 

TSV Penzberg überrascht als Aufsteiger - Überraschend gut lief‘s für die Turnerinnen aus Penzberg in der Landesliga. Freude herrschte auch bei Emilia Oswald, die gleich zweimal ganz oben auf dem Podest stand.

Julia Birck hält allem Druck stand - Sie war als Favoritin angetreten – und hielt dem Druck bravourös stand: Turnerin Julia Birck (13) hat bei der Jugend-DM viermal Gold gewonnen.

RSV Penzberg macht Hattrick perfekt - Die Sitzballer des RSV Penzberg hatten bei der bayerischen Meisterschaft keine leichte Aufgabe - doch sie lösten sie. Andrea Holzmann überzeugte derweil mit der Bayern-Auswahl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

David Becker: Fußball-Schiedsrichter ohne Gehör
David Becker berichtet vom Leben als gehörloser Schiedsrichter. Der 34-Jährige pfeift trotz seiner Einschränkung Futsal-Spiele auf Champions-League-Niveau.
David Becker: Fußball-Schiedsrichter ohne Gehör
Königsdorfer Fußballidol verlässt den FC Penzberg
Die Fußballsaison endet für die Amateure mutmaßlich erst am Jahresende. Bezirksligist FC Penzberg weiß aber schon jetzt, dass ihn ein wichtiger Spieler verlassen wird.
Königsdorfer Fußballidol verlässt den FC Penzberg
Online-Schach ist Hobbyspielern „unbedingt zu empfehlen“
In Corona-Zeiten können Schachspieler auf Online-Angebote ausweichen - und tun dies auch. Oberliga-Spieler Thomas Lochte sieht die Möglichkeit im Internet positiv, auch …
Online-Schach ist Hobbyspielern „unbedingt zu empfehlen“
Bayerische Kegler beenden Spielbetrieb - Seeshaupt darf jubeln
Der Bayerische Keglerverband hat Fakten geschaffen. Er hat den Spielbetrieb für beendet erklärt - obwohl deutschlandweit noch ein Einspruch läuft. Die Frauen des FC …
Bayerische Kegler beenden Spielbetrieb - Seeshaupt darf jubeln

Kommentare