+
Turnerin Julia Birck, hier bei ihrer Schwebebalken-Übung bei der Jugend-DM 2017. Die Iffeldorferin holte dort fünf Medaillen.

Turnen

Julia Birck: Dritte in der Liga, Zweite auf Mallorca

  • schließen

Turnerin Julia Birck aus Iffeldorf hat die ersten Wettkämpfe der Saison absolviert. Und dabei zeigte sich das Nachwuchs-Ass schon in guter Form. 

Iffeldorf – Turnerin Julia Birck (Jg. 2005) ist derzeit voll im Wettkampfstress. Die Iffeldorferin (12), die fürher für den TSV Penzberg turnte, aber seit Längerem am Stützpunkt in Chemnitz lebt und trainiert, hat zuletzt zwei Wettkämpfe in der 1. Bundesliga und einen internationalen Auftritt beim „Mallorca Gym Cup“ absolviert – und dabei jeweils überzeugt.

Am vergangenen Wochenende stand in Waging am See der zweite Wettkampftag der 1. Bundesliga auf dem Programm. Da der TuS Chemnitz-Altendorf aus Kostengründen kein eigenes Team mehr stellt (wir berichteten), startet Birck für den TSV Tittmoning. Mit dem Verein belegte sie in der Tageswertung den dritten Platz hinter dem MTV Stuttgart und der TG Karlsruhe-Söllingen. Birck zeigte an allen vier Geräten (Sprung, Boden, Stufenbarren, Schwebebalken) gute Leistungen und erreichte insgesamt 46,65 Punkte. Damit landete sie in der Einzelwertung unter 43 Turnerinnen auf dem zehnten Platz – ein respektables Ergebnis für die Iffeldorferin, die zu den jüngsten Starterinnen im Feld zählte.

Drei Wochen davor war in Stuttgart der Auftaktwettkampf der 1. Bundesliga über die Bühne gegangen. Dort belegte der TSV Tittmoning ebenfalls den dritten Platz. An diesem Tag ging Birck nur an drei Geräten (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken) an den Start. Mit 35,70 Punkten belegte sie in der Einzelwertung den 19. Platz. In der Gesamttabelle der Liga liegt der TSV Tittmoning nach zwei von vier Wettkämpfen hinter Serien-Meister MTV Stuttgart auf dem zweiten Platz. Die abschließenden Runden finden am 14. April und 17. November statt.

Der „Mallorca Gym Cup“ auf der Baleareninsel bildete für Birck den Saisonstart. Die Iffeldorferin belegte am Stufenbarren und am Schwebebalken jeweils den zweiten Platz und wurde in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse ebenfalls Zweite. Laut der Chemnitzer Homepage zeigten die insgesamt sieben TuS-Turnerinnen „in den neuen Übungen noch einige Unsicherheiten, aber im Großen und Ganzen überzeugten sie“.

Im vergangenen Jahr hatte Birck, die auch mit Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer trainiert, bei ihrer ersten Jugend-DM mit fünf Medaillen für Furore gesorgt. Danach durfte sie auch an einem U-13-Länderkampf teilnehmen. Vom Sächsischen Turnverband wurde sie angesichts der Erfolge mit der Auszeichnung „STV-Sport-Ass 2017“ bedacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erleichterung beim TSV Weilheim: Trainerwechsel zeigt Wirkung
Mit Darryl Millwood an der Linie läuft es wieder: Gegen Neumarkt zeigten die Basketballer des TSV Weilheim eine engagierte Leistung. Der „neue“ Coach redete seinen …
Erleichterung beim TSV Weilheim: Trainerwechsel zeigt Wirkung
Starkes Race-Comeback: Max Nagl dominiert in der Wüste
Bei einem Rennen in Kuwait hat Motocross-Fahrer Max Nagl sein Renn-Comeback gegeben - und was für eines: Der Weilheimer fuhr allen anderen Teilnehmern auf und davon.
Starkes Race-Comeback: Max Nagl dominiert in der Wüste
Rote Karte der Knackpunkt im Peißenberger Spiel
In der Fremde tun sich die Handballerinnen des TSV Peißenberg weiter schwer. Bei der HSG Isar-Loisach spielte eine Aktion kurz vor der Pause eine gewichtige Rolle.
Rote Karte der Knackpunkt im Peißenberger Spiel
Zwischensprint vor der Pause bringt Weilheim auf Kurs
Die Handballer des TSV Weilheim haben sich in der Bezirksoberliga auf den zweiten Platz verbessert. Beim Heimsieg über die SG Biessenhofen brauchte das Team aber eine …
Zwischensprint vor der Pause bringt Weilheim auf Kurs

Kommentare