1 von 4
Sie hatten Grund zum Lächeln: Die Turnerinnen des TSV Penzberg zeigten in der Landesliga 1 als Aufsteiger einen starken Wettkampf und landeten unter acht Teams auf Platz vier. 
2 von 4
Sprunggewaltig: Emilia Oswald gehörte am Schwebebalken zu den Besten.
3 von 4
Beim Frühlingscup in Weilheim gewann Emilia Oswald ihre Klasse.
4 von 4
Lara Baumgartl beim Frühlingscup in Weilheim.

Turnen

TSV Penzberg überrascht als Aufsteiger, Emilia Oswald zweimal top

  • schließen

Überraschend gut lief‘s für die Turnerinnen aus Penzberg in der Landesliga. Freude herrschte auch bei Emilia Oswald, die gleich zweimal ganz oben auf dem Podest stand.

Penzberg – Über die Relegation haben die Turnerinnen des TSV Penzberg den Aufstieg in die Landesliga 1 geschafft. Dass sie dort hingehören, haben sie nun beim ersten Wettkampftag der Bayerischen Turnliga in Illertissen bewiesen. Die Penzberger Riege belegte unter acht Mannschaften den vierten Platz – mit deutlichem Vorsprung auf die hinter ihnen liegenden Teams. Dem TSV gelang „damit ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, so eine zufriedene Trainerin Angela Birck.

TSV Penzberg wählt richtige Balken-Strategie 

Der Aufsteiger begann seinen Wettkampf am Stufenbarren. Anna Scholl und Lisa Schwarz turnten laut Birck souverän ihre Übungen. Die beiden Jüngsten im Team, Lara Baumgartl und Maya Schröcker, mussten Stürze hinnehmen, „beeindruckten aber mit hohen Schwierigkeiten für ihr Alter“, so die Trainerin. Am Schwebebalken zeigte sich, dass das Team die richtige Strategie verfolgt, nur sichere Übungen anzubieten. Theresa Zurmühl und Scholl kamen sturzfrei durch ihre Übungen. Insgesamt machten die Penzbergerinnen auf diverse Konkurrenten Punkte gut. Am Boden holten Scholl, Zurmühl und Schwarz hohe Wertungen knapp an die 13 Punkte. Auch Saskia Graf gelang „eine ausdrucksstarke Übung“, so Birck. Am Sprung zeigte Hanna Habersetzer eine starke Leistung. Nur drei andere Turnerinnen aus gegnerischen Teams waren besser als die TSV-Athletin. Auch Yuka Manabe steuerte wichtige Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Anna Scholl (6.) und Lisa Schwarz (8.) schafften es in der Einzelwertung jeweils in die Top Ten.

Emilia Oswald siegt mit dem TV Coburg-Ketschendorf  

Die Penzberger Turnerin Emilia Oswald (Jg. 2007) verstärkte in Illertissen den TV Coburg-Ketschendorf II in der Landesliga 4. Mit dem Team stand sie am Ende auf Platz eins – der Vorsprung auf die Zweitplatzierten betrug knapp sieben Punkte. Oswald kam an drei Geräten zum Einsatz. Am Schwebebalken kam sie „hervorragend fast ohne jeglichen Wackler durch ihr Programm“, so Trainerin Birck. Das bescherte Oswald die dritthöchste Wertung aller Teilnehmerinnen. Am Boden glänzte sie unter anderem mit hochwertigen gymnastische Sprüngen, die ihr die zweitbeste Wertung des Tages einbrachten. Mehr Punkte holte am Boden nur Teamkollegin Lena Kuhrau, die am Ende auch in der Einzelwertung ganz vorn lag. Auch am Stufenbarren holte Oswald viele Punkte fürs Team, das den niedrigsten Altersdurchschnitt in der Landesliga 4 hatte.

Gute Leistungen zeigten die Penzberger Turnerinnen schon beim „Frühlingscup“ des TSV Weilheim. Johanna Probst (Altersklasse 8) und Lara Baumgartl (Ak 10) hatten in ihren Klassen keine Konkurrentinnen, gingen dennoch motiviert in ihre Wettkämpfe und legten beachtliche Vorstellungen hin. Probst überzeugte mit einer schönen Haltung am Stufenbarren sowie mit einem stark geturnten Flick-Flack am Boden. Baumgartl wagte zum ersten Mal Riesenfelgen am Stufenbarren. Am Boden zeigte sie Strecksalto vorwärts und rückwärts sowie anspruchsvolle Drehverbindungen.

In der Leistungsklasse 3 holte sich Emilia Oswald den Sieg. Ihre Vereinskameradinnen Julie Piecha (3. Platz) und Antonia Willer (5.) erreichten ebenfalls gute Platzierungen. Am Schwebebalken kamen Oswald und Piecha „nahezu perfekt durch ihr Programm“, so der TSV in einer Mitteilung. Willer hatte Pech und stürzte. Am Boden musste sie aufgrund technischer Probleme ihre neue Kür ohne Musik darbieten, zeigte dennoch eine saubere Übung. Am Sprung demonstrierten alle drei Penzbergerinnen solide Überschläge.

Auch das ist interessant:

Top drauf beim TTS-Pokal - Die talentierten Turnerinnen aus Weilheim und Penzberg sind auch auf nationaler Ebene top. Das zeigte sich beim TTS-Pokal in Chemnitz.

Julia Birck glänzt bei Jugend-DM - Sie war als Favoritin angetreten – und hielt dem Druck bravourös stand: Turnerin Julia Birck (13) hat bei der Jugend-DM viermal Gold gewonnen.

Colin Klein ist mutig und wird belohnt - Beim Auftakt zur „Raiffeisen Oberland Challenge“ haben mehrere Landkreis-Läufer geglänzt, darunter ein jugendlicher Debütant und zwei „Senioren“.

Dreimal Gold für Julia Birck - Penzberg - Turnerin Julia Birck (11) bewies bei den bayerischen Titelkämpfen ihre Ausnahmestellung im Freistaat. Nur am Balken gab's Probleme.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Nachwuchsreiterin Lena Setzwein: Zum Saisonabschluss gibt’s Bronze
Eine ohnehin schon erfolgreiche Saison hat Vielseitigkeitsreiterin Lena Setzwein nun veredelt. Bei der bayerischen Meisterschaft in Mertingen holte die Pollingerin (15) …
Nachwuchsreiterin Lena Setzwein: Zum Saisonabschluss gibt’s Bronze
Landkreisläufer schnell im Cross: Fünf Siege beim Mooshamer Waldlauf
Beim Mooshamer Waldlauf müssen sich die Teilnehmer ordentlich plagen. Auf 15 Kilometern sind rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Mehrere Landkreis-Athleten waren dabei …
Landkreisläufer schnell im Cross: Fünf Siege beim Mooshamer Waldlauf
Starker Auftritt dahoam: RSV Penzberg in eigener Halle unbesiegt
Knallharte Schmetterschläge, reaktionsschnelle Abwehr-Aktionen – das Sitzballturnier des RSV Penzberg bot Sport auf hohem Niveau. Den Sieg holten die Gastgeber, was sie …
Starker Auftritt dahoam: RSV Penzberg in eigener Halle unbesiegt
„Hapfelmeier-Lauf“ in Polling: Bilder eines Laufsport-Festes
Es war erneut ein Laufsportfest: Der 14. „Hapfelmeier-Lauf“ in Polling ging bei bestem Wetter und mit rund 700 Teilnehmern über die Bühne. Viele von ihnen liefen …
„Hapfelmeier-Lauf“ in Polling: Bilder eines Laufsport-Festes