Fleißig und erfolgreich: Nicolai Ullrich holte in der vergangenen Saison die meisten Punkte für das Buttenwiesener Team. foto: aumiller

Weilheimer Quartett schafft mit Buttenwiesen Aufstieg in die 1. Bundesliga

Weilheim - Vier Weilheimer Turner haben künftig Fabian Hambüchen zum Gegner. Mit dem TSV Buttenwiesen schafften sie den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Im entscheidenden Duell setzten sich die Buttenwiesener gegen TuS Leopoldshöhe, Meister der 2. Bundesliga Nord, in Heidenheim mit 40:33 durch. Großen Anteil am größten Erfolg der Vereinsgeschichte hatten auch die vier Weilheimer Turner Nicolai Ullrich, Fabian Ullrich, Anselm Schmid und Johannes Albrecht. „Sie sind in den letzten Jahren mit der Mannschaft gewachsen“, so Buttenwisens Turnerchef Helmut Kehl. Schon jetzt freuen sie sich auf die Duelle mit Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen, der für die KTV Obere Lahn startet, sowie Marcel Nguyen, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 am Barren und im Mehrkampf, der dem Team der KTV Straubenhardt angehört.

Im direkten Aufeinandertreffen der Zweitliga-Meister der Staffeln Nord und Süd kam den Buttenwiesenern entgegen, dass den TuS-Turnern mit Ruslan Pantelemonov, der just an diesem Wochenende auf Hochzeitsreise ging, der beste Scorer fehlte. Für Buttenwiesen zeigte einmal mehr Nicolai Ullrich seine Extraklasse, der 22-Jährige holte am Boden und und am Seitpferd jeweils vier Scorerpunkte für sein Team.

Auch interessant

Kommentare