+
Und los geht‘s: das Foto zeigt den Start vom 10-Kilometer-Rennen beim Aulauf 2018.

Leichtathletik

Diesmal gibt es eine Sonderprämie: Beim Aulauf sind noch Plätze frei

  • schließen

Am Mittwoch, 1. Mai, steht in Weilheim der Klassiker „Aulauf“ auf dem Programm. In den Rennen sind noch Plätze frei. Die größten Teams können heuer sogar Geld verdienen.

Weilheim - In genau einer Woche, am Mittwoch, 1. Mai, richten die Leichtathleten des TSV Weilheim die 84. Auflage des Aulaufs aus. In allen Wettbewerben sind noch Startplätze frei. Das Teilnehmerlimit in den Staffeln (4 x 800 Meter für Jugendliche und 4 x 1500 Meter für Jugendliche und Erwachsene) hingegen war bis gestern Nachmittag schon fast erreicht.

Los geht der Wettkampftag in der Au (Start und Ziel ist beim Pavillon) um 10 Uhr mit dem Hauptlauf über 10 Kilometer. Zwischen 10.10 und 11.50 Uhr sind die Jüngsten (U-10 bis U-14) über 800 Meter gefordert. Die U-8 ist um 12.10 Uhr über 350 Meter an der Reihe. Es treten Buben und Mädchen getrennt an. Es folgen die 5 Kilometer (inklusive Nordic Walking) um 12.40 Uhr und die Staffeln (12.50 und 14.10 Uhr). Fürs leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. In diesem Jahr gibt es auch eine Sonder-Aktion: Die drei größten Teams (es zählen Anmeldungen über 5 Km Lauf/Nordic Walking und 10 Kilometer) erhalten einen Geldpreis. 

Aulauf: Das größte Team bekommt 200 Euro 

Die größte Mannschaft erhält 200 Euro, die zweitgrößte Truppe 100 Euro und das drittgrößte Team immerhin noch 50 Euro. Entscheidend sind Anmeldungen über 5 Kilometer, 5-Kilometer-Nordic Walking und 10 Kilometer. Mindestens 15 Sportler müssen sich insgesamt unter einem einheitlichen Team-Namen anmelden. Auch die Nachmeldungen werden gezählt.

Die Möglichkeit zur Voranmeldung besteht online unter www.tsv-weilheim.com/leichtathletik/aulauf/ noch bis zum Freitag, 26. April, 23.59 Uhr.

Auch das ist interessant:

Mit Schürfwunden in die Top Ten - Beim „Andechs Trail“ gingen Top-Läufer an den Start. Vorn mischten auch Landkreis-Athleten mit. Dazu gehörte Paul Hahn, der allerdings bei einem Sturz großes Pech hatte.

Cosima von Fircks darf nach Warendorf - Die Freude ist groß bei Cosima von Fircks: Die Reiterin hat eine Einladung zu einem bedeutendem Dressur-Championat erhalten, obwohl bei der Sichtung nicht alles gelang.

Gelungene Lauf-Premiere am Gögerl - Bestes Wetter, knapp 150 Starter, starke Leistungen: Der „1. Gögerltraillauf“ des Post SV Weilheim war ein Erfolg. Die Top-Zeit lief Markus Brennauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Julia Birck top drauf in der Bundesliga: Comeback als Beste im Team
Turnerin Julia Birck (14) war längere Zeit verletzt. Nun absolvierte sie in der 1. Bundesliga ein Comeback - fürs Team des TSV Tittmoning war das ein echter Glücksfall.
Julia Birck top drauf in der Bundesliga: Comeback als Beste im Team

Kommentare