Blick auf die Ammer bei Weilheim im Zuge der Berichterstattung über den Aulauf 2021.
+
Blick auf die Ammer bei Weilheim; dort führt die Strecke des Aulaufs des TSV Weilheim entlang.

Leichtathletik

Beim Aulauf hat jeder die Chance auf einen Sachpreis

  • Paul Hopp
    vonPaul Hopp
    schließen

Die 85. Auflage des Aulaufs findet als „virtueller individual-Lauf“ statt. Die Teilnehmer können drei Distanzen wählen. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt Sachpreise, auf die jeder/jede eine Chance hat.

Weilheim – Die Online-Anmeldung zur 85. Auflage des Weilheimer Aulaufs läuft. Michael Horstmann, Chef der Leichtathletikabteilung im TSV Weilheim, ist zuversichtlich, dass der Wettbewerb trotz Corona auch tatsächlich stattfinden kann: „Denn um ihn absagen zu müssen, müsste der Individualsport im Freien behördlich verboten werden, was wir nicht annehmen.“ Aufgrund der Pandemie haben die TSV-Leichtathleten das aus den Vorjahren gewohnte Wettkampf-Format entsprechend geändert, und zwar in einen virtuellen Individual-Lauf. In der Zeit von Samstag, 1. Mai, bis einschließlich 8. Mai, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine am Ammerdamm ausgeschilderte Strecke zu laufen. Die Zeitnahme erfolgt via Smartphone über die „RaceMap“-App. Zur Auswahl stehen drei Distanzen: 5 Kilometer und 7,5 Kilometer (jeweils Lauf/Nordic Walking) sowie 10 Kilometer (Lauf).

Knapp 150 Anmeldungen für den Aulauf eingegangen

Bis Montagnachmittag (26. April) haben sich insgesamt 143 Frauen und Männer angemeldet. TSV-Abteilungsleiter Michael Horstmann bezeichnet die Zahl als „sehr erfreulich“. Diverse Rückmeldungen per Mail hätten ihm gezeigt, dass die Teilnehmer die Ausdehnung des Wettkampfzeitraums auf acht Tage positiv sehen. Verhalten fallen dem Spartenleiter zufolge noch die Anmeldungen für den neu eingeführten 7,5-Kilometer-Wettbewerb aus.

„Ich denke, das liegt an der eher ungewohnten Streckenlänge“, so Horstmann. Eingeführt haben sie die Veranstalter, da die Walker das Ergebnis beim Deutschen Sportabzeichen als Ausdauerleistung einbringen können. Die Möglichkeit zur Anmeldung zum Aulauf (www.tsv-weilheim.com/leichtathletik/aulauf/) besteht bis zum 29. April. Die Laufstrecke mit Start/Ziel und Wendepunkten befindet sich am Ammerdamm. Eine genaue Anleitung für die Teilnahme – auch zur Verwendung der App – bekommen die Teilnehmer in einer E-Mail, die ihnen nach der Anmeldung zugesandt wird.

Sachpreise werden unter den Teilnehmern verlost

Sollte wider Erwarten aufgrund der Pandemie-Lage der Verein doch gezwungen sein, den Aulauf abzusagen, „haben alle Teilnehmer, die noch nicht gelaufen sind, die Wahl, die sieben Euro Startgebühr vollständig und kostenlos zurückerstattet zu bekommen oder unserer Abteilung zur Finanzierung des Kinder- und Jugendtrainings zu spenden“, so Horstmann. In jedem Fall wird die Verlosung der 20 Sachpreise erfolgen. An der Tombola „nehmen alle gültigen Anmeldungen teil, egal, ob gelaufen wurde oder nicht“, teilt Horstmann mit. Einzige Bedingung: Die Rückerstattung der Startgebühr darf nicht in Anspruch genommen worden sein. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine, Sporttaschen, Pakte mit Energie-Riegel und -Getränke sowie einen Lebensmittelkorb. Geplant ist, dass die Verlosung via „Zoom“-Konferenz öffentlich abgehalten wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare