+
Und rüber mit dem Ball: Sieben Teams waren beim Kreispokal am Start. Das Foto zeigt eine Szene aus dem Spiel zwischen dem SV Wielenbach (links, dunkle Trikots) und dem TSV Weilheim II. Foto: 

Mixed-Volleyball

TSV Weilheim I beim Kreispokal auf Platz zwei

  • schließen

Weilheim - Eine Gast-Mannschaft aus dem Allgäu holte sich beim Kreispokal für Mixed-Mannschaften in der Weilheimer Hardtschulturnhalle den Sieg. In einem spannenden Finale setzte sich der TSV Biessenhofen gegen den TSV Weilheim I in zwei Sätzen (25:23, 25:21) durch.

Beide Teams gehören in ihren Regionen den höchsten Ligen an. Die Biessenhofener spielen in einer offenen Spielrunde der Eichenkreuz-Sportarbeit in der A-Liga. Die Weilheimer treten in der Mixed-Runde des Kreises „Süd“ in der A-Klasse an. Laut TSV-Abteilungsleiter Volker Ladwig machten der gute Block und starke Aufschlagsserien der Allgäuer den Weilheimern das Leben schwer. Mit variablen und schnellen Angriffen stellten die Gastgeber aber immer wieder den Ausgleich her und gingen bisweilen auch in Führung. Die Partie blieb so lange offen.

Den Sprung ins Finale hatte die erste Garnitur der Weilheimer durch einen 2:1-Erfolg im Halbfinale über den SV Eurasburg-Beuerberg III geschafft. Die Biessenhofener gewannen ihr Semifinale gegen den TSV Weilheim II mit 2:1. Im entscheidenden Satz lagen die Weilheimer um Teamkapitän Ralf Wiethoff mit 13:10 vorn. Mehrere unglückliche Fehler und etwas zu wenig Druck im Angriff am Ende des Satzes „ließen den Traum von einem reinen Weilheimer Finale zerplatzen“, berichtete Ladwig.

Das Spiel um Platz drei gewann der SV Eurasburg III mit 2:0 (25:18, 25:18) gegen die zweite Weilheimer Mannschaft. In der Vorrunde waren beide Teams schon aufeinander getroffen und hatten sich mit einem 1:1 getrennt.

Sieben Mannschaften hatten sich zur Teilnahme am Kreispokal entschieden. Wie für Mixed-Turniere üblich, mussten während einer Partie immer mindestens zwei Frauen auf dem Feld stehen. Nach einer Gruppenphase standen Überkreuz- und Platzierungsspiele auf dem Programm. So kam jede Mannschaft auf eine ordentliche Anzahl an Partien.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Hohenpeißenberg im ersten Saisonspiel gleich voll gefordert
Die Tischtennis-Spieler des TSV Hohenpeißenberg legen in der Verbandsliga Südwest los. Dorthin sind sie nachträglich aufgestiegen. Zum Auftakt steht ein eminent …
TSV Hohenpeißenberg im ersten Saisonspiel gleich voll gefordert
Carla Hahn bejubelt ihren bislang größten Mountainbike-Erfolg
Sie spürte schon eine heraufziehende Erkältung, ließ sich davon aber nicht verunsichern: Bei der Nachwuchs-EM im Mountainbikefahren feierte Carla Hahn ihren bislang …
Carla Hahn bejubelt ihren bislang größten Mountainbike-Erfolg
Eberfing top in Form: Kühberger und Lindner kratzen am Bahnrekord
Das war mal ein Saisonstart: Die Sportkegler aus Eberfing haben das Bezirksoberliga-Derby gegen Huglfing klar gewonnen. Zweimal waren die Eberfinger nah dran an einem …
Eberfing top in Form: Kühberger und Lindner kratzen am Bahnrekord

Kommentare