1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Frischauf Weilheim mit gemischter Bilanz

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Sportkegler Christian Lindner vom SKC Frischauf Weilheim.
Christian Lindner, Sportkegler von Frischauf Weilheim (hier eine Archivaufnahme). © EMANUEL GRONAU

Die Sportkegler von Frischauf Weilheim sind mit einer ausgeglichenen Bilanz in die Bezirksoberliga gestartet. Beim Sieg im ersten Spiel überzeugte das gesamte Team. Einen schweren Stand hatten die Frauen in Durach.

Weilheim – Erst ein Heimsieg, dann eine Auswärtsniederlage: Die Sportkegler von Frischauf Weilheim stehen nach zwei Spieltagen in der Bezirksoberliga mit einer ausgeglichenen Bilanz da. Gegen den SKV Prien setzten sich die Weilheimer aufgrund der eindeutig höheren Holzzahl (3382:3253) mit 5:3 Punkten durch. Alle sechs Frischauf-Kegler überzeugten mit hohen Ergebnissen. Punkte holten aber nur drei Weilheimer: Thomas Sepp (578 Holz/3:1 Sätze), Markus Mühlberger (554/2,5:1,5) und Florian Königbaur (564/4:0). Christian Lindner (574) und Dominik Schütz (560) hatten zwar jeweils mehr Holz als ihre Gegner erzielt, doch die Kontrahenten hatten in der entscheidenden Satz-Wertung die Nase vorn. Karlheinz Kölsch (552) verlor zwar, hielt den Rückstand bei den Gesamtholz aber gering.

Frischauf Weilheim: Männer mit starker Leistung zum Auftakt

An die starke Leistung vom ersten Spiel konnten die Weilheimer beim Auswärtskampf gegen den Aufsteiger SKC Oberau nicht anknüpfen. Auf den schwierig zu bespielenden Bahnen in Murnau verlor Frischauf mit 3:5. Auch in dieser Partie spielte das Gesamtresultat die entscheidende Rolle; Weilheim hatte am Ende 52 Holz weniger als die Gastgeber erzielt. Die Mannschaftspunkte für Frischauf holten Karlheinz Kölsch (475/2:2), Florian Königbaur (506/2:2) und Dominik Schütz (524/3:1). Thomas Sepp (500/1:3), Christian Lindner (452/1,5:2,5) und Stefan Schwinghammer (524/1:3) verloren jeweils ihre Duelle. Am Samstag, 24. Oktober, trifft Weilheim zu Hause auf Aschau.

Die Frauen von Frischauf Weilheim traten zum Start in der Landesliga Süd bei Goldener Kranz Durach an. Das Ergebnis war am Ende eindeutig - mit 1:7 mussten sich die Weilheimerinnen geschlagen geben. Den Punkt für die Gäste holte Elisabeth Schwinghammer (512 Holz/2:2 Sätze). Sie war um sechs Kegel besser als ihre Kontrahentin. Gabriele Königbaur (486), Manuela Kraus (482), Michaela Sepp (476), Wilma Wörle (518) und Inge Dietrich (418) hatten in ihren Duellen das Nachsehen.

Auch interessant

Kommentare