1 von 2
Konzentriert zur Bronzemedaille: die 13-jährige Valentina Hammer (hier eine Szene aus dem Training) zeigte mit dem Rhönrad in Senden drei starke Auftritte.
2 von 2
Konzentriert zur Bronzemedaille: die 13-jährige Valentina Hammer (hier eine Szene aus dem Training) zeigte mit dem Rhönrad in Senden drei starke Auftritte.

Rhönrad: Bayerische Meisterschaft

TSV Weilheim nicht ganz vorn, aber dennoch erfolgreich

  • schließen

Zu Gold reichte es für die Rhönrad-Turnerinnen des TSV Weilheim bei der bayerischen Meisterschaft der Bundesklasse nicht. Das Turnier war für sie dennoch ein Erfolg.

Weilheim – Das Niveau in der Bundesklasse (der höchsten Leistungsstufe) ist in Bayern hoch, das erlebten die Rhönradturnerinnen des TSV Weilheim bei der bayerischen Meisterschaft in Senden. Am Ende des Tages hatten die Weilheimerinnen zwar dreimal Edelmetall gesammelt, eine Goldmedaille war aber nicht darunter. Die Truppe um Trainerin Sandra Ryschka durfte sich dennoch freuen, denn alle TSV-Turnerinnen schafften jeweils die Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft. Die Jugendlichen ermitteln ihre süddeutschen Titelträger am 18. Mai in Weilheim.

Rhönrad: Stefanie Peisker top in der Spirale-Übung 

Stefanie Peisker, die jüngere Schwester von Weltmeisterin Karina Peisker, zeigte in der Altersklasse 17/18 einen guten Wettkampf, der mit Bronze belohnt wurde. Krankheitsbedingt hatte sie die oberbayerische Meisterschaft noch verpasst. In Senden startete Stefanie Peisker in ihrer Parade-Disziplin, dem Spirale-Turnen. Mit einer starken Vorstellung erzielte sie die mit Abstand höchste Wertung (9,15) in ihrer Altersklasse. Beim Sprung und in der Gerade-Übung „fehlte ihr leider die nötige Schwierigkeit, um den ersten Platz zu halten“, so der TSV in einer Mitteilung. Auf die Silbermedaille hatte Peisker lediglich 0,4 Punkte Rückstand. Die Norm für die süddeutschen Jugendmeisterschaften erreichte sie souverän.

Celina Sinner (Altersklasse 15/16) bekam es mit der amtierenden bayerischen und süddeutschen Meisterin, Lea Gmeiner (TV Senden-Ay), zu tun. In der Geradekür meisterte Sinner ihre Aufgabe „extrem gut“, so die Weilheimer. Nur drei Zehntelpunkte trennten sie von der Top-Favoritin. In der Spirale und auch beim Sprung verlor die TSV-Turnerin auf Gmeiner deutlich an Boden. Am Ende stand für Sinner der zweite Platz samt der Qualifikation zur Süddeutschen zu Buche. Weitere Turnerinnen waren nicht am Start.

Rhönrad: Valentina Hammer souverän zu Bronze 

In der Altersklasse 13/14 waren mit elf Turnerinnen die meisten Teilnehmer am Start. Valentina Hammer (kürzlich erst 13 Jahre geworden) wiederholte ihre ansprechende Leistung, die sie auf der oberbayerischen Meisterschaft gezeigt hatte. Die Übungen in den drei Disziplinen (Spirale, Gerade, Sprung) gelangen ihr fehlerfrei. Mit 20,35 Punkten holte sich Hammer die Bronzemedaille. Der Vorsprung auf die Viertplatzierte, Maya Kerstan (ASV Rimpar), betrug 0,65 Punkte. Die Top-Plätze gingen an Hannah Krückel (22,4) und Leonie Straus (21,7) vom ASV Rimpar.

Rhönrad: Xenia Selbach stark im Sprung 

Xenia Selbach (19 Jahre und älter) erreichte mit einem sehr sauber geturnten Sprung im Sprung das klar beste Ergebnis (7,15) ihrer Altersklasse. In der Spirale zeigten ihre Konkurrentinnen die deutlich höheren Schwierigkeiten, somit verpasste Selbach als Vierte knapp die Medaillenränge. Auch sie schaffte die Norm für die Süddeutsche.

Auch das ist interessant:

Cosima von Fircks freut sich über besondere Nominierung - Die Reiterin hat eine Einladung zu einem bedeutendem Dressur-Championat erhalten, obwohl bei der Sichtung nicht alles gelang.

Manuel Förster jubelt bei Hochschul-DM - Manuel Förster und Moritz Kraus haben mit dem Team der WG München den deutschen Hochschul-Titel im Turnen gewonnen. Förster holte zudem Einzel-Silber.

Laura Leiman freut sich trotz zweier Stürze - Beim Bayern-Cup zeigten die Turnerinnen des TSV Weilheim ihr Können. Laura Leiman glückte dabei ein besonderes Kunststück. Zwei Stürze spielten eine Rolle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum