1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Wieder dominiert Peißenberg

Erstellt:

Kommentare

Die strahlenden Gesichter und die vielen Pokale lassen es erahnen: Diese Nachwuchs-Skiläufer waren beim Kreiscuprennen am Steingadener Ilgenlift in ihren Altersklassen am schnellsten unterwegs. foto: privat
Die strahlenden Gesichter und die vielen Pokale lassen es erahnen: Diese Nachwuchs-Skiläufer waren beim Kreiscuprennen am Steingadener Ilgenlift in ihren Altersklassen am schnellsten unterwegs. © Privat

Landkreis - Wieder dominiert der Peißenberger Nachwuchs des Alpenvereins bei Kreiscup am Ilgenlift mit fünf Tagessiegen. Der Weilheimer Jan Häring wurde Kreismeister.

Hochbetrieb herrschte am vergangenen Wochenende am Ilgenlift in Steingaden: Neben dem zweiten Rennen des Kreiscups wurden auch die Kreismeisterschaft und der Kreisjugend-Skitag ausgetragen. Erneut war der Nachwuchs des DAV Peißenberg dominierend, der sich in fünf Altersklassen einen Tagessieg holte. Noch besser sieht es in der Kreiscup-Gesamtwertung für die Talente des Alpenvereins aus: Dort belegen sie in acht Wertungen den ersten Platz.

Kinder

Erneut lieferten sich Nick Staltmeier (DAV Peißenberg) und Jonas Wagner (SC Lauterbach) in der Klasse „Kinder II“ (Jahrgang 2006) ein packendes Duell um den Tagessieg. Wie schon im ersten Rennen zwei Wochen zuvor hatte auch diesmal Staltmeier die Nase vorn, der damit weiter die Gesamtwertung anführt.

Noch spannender zu geht es in der Buben-Konkurrenz der „Kinder III“ (Jahrgang 2005): Am Ilgenlift schnappte Fabian Schwarz (DAV Peißenberg) diesmal Felix Gugger (SC Böbing) den Sieg weg. In der Gesamtwertung liegen beide Fahrer gleichauf an der Spitze.

Besonders erfolgreich lief es für den Peißenberger Nachwuchs bei den Buben der Altersklasse „Kinder V“ (Jahrgang 2003). Dort sorgten Jonathan Klein und Corbinian Hölzl für einen DAV-Doppelsieg. Klein, der auch im ersten Kreiscup-Rennen die Nase vorn hatte, liegt in der Gesamtwertung mit der Maximalpunktzahl vorn (60), Hölzl rangiert auf dem dritten Platz (45).

Schüler

Auch in den Schülerklassen mischt der Ski-Nachwuchs aus dem Altlandkreis Weilheim kräftig mit. Etwa in der Altersklasse „Schüler I“ (Jahrgang 2002): Nach ihrem Sieg im ersten Rennen erreichte Mariella Ternes (DAV Peißenberg) diesmal Rang drei. Im Gesamtklassement belegt Ternes zusammen mit Corinna Waibl (TSV Bernbeuren), die den Riesenslalom am Ilgenlift gewann, Platz eins. Bei den Buben des Jahrgangs 2002 kommt es erneut zum Duell der Familien Schwarz und Gugger: Im ersten Rennen am Steckenberg hatte Nikolas Gugger (SC Böbing) vor Maximilian Scharz (DAV Peißenberg) gewonnen, beim Riesenslalom am Ilgenlift war es genau umgekehrt. In der Gesamtwertung haben beide Konkurrenten je 56 Punkte.

Zweites Rennen, zweiter Sieg – so lautet das Ergebnis in der Klasse „Schüler III“ (Jahrgang 2000): Bei den Mädchen setzte sich Lorena Eberle (DAV Peißenberg) erneut an die Spitze, bei den Burschen erklomm erneut Severin Welzmüller das oberste Treppchen des Siegerpodests.

Jugend

Beste Aussichten auf den Gesamtsieg bei der „Jugend I“ (Jahrgang 1997/98) hat Alina Steininger. Die 16-jährige Skiläuferin des DAV Peißenberg schaffte nach ihrem zweiten Rang zum Start diesmal den Sieg. In der Gesamtwertung hat Steininger (56) schon einen komfortablen Vorsprung von 14 Punkten. Bei den Burschen der „Jugend I“ wurde Robert Koitsch (SC Penzberg) Dritter und rückte damit in der Gesamtwertung auf Platz zwei vor.

Bei der „Jugend II“ (Jahrgang 1994 bis 1996) holte sich Franziska Welzmüller (BSC Oberhausen) den Tagessieg vor Kathrin Steininger (DAV Peißenberg). In der Gesamtwertung belegt die 20-jährige Welzmüller Platz zwei, obwohl sie im ersten Rennen gar nicht teilgenommen hatte.

Kreismeisterschaft

Mit ihrem Erfolg bei der Jugend sicherte sich Franziska Welzmüller zugleich den Kreismeister-Titel bei der weiblichen Jugend. Bei den Burschen gewann Lukas Dreittinger (SC Hohenfurch). Bei den Erwachsenen siegten Jan Häring (TSV Weilheim) und Vroni Lutz (SC Lauterbach).

Auch interessant

Kommentare