+
Spannende Szenen vor dem Miesbacher Tor: Luis Rizzo (dunkles Trikot) und seine River R ats fieselten den TEV ab. 

River Rats

Doppelschlag raubt Miesbach den Mut

Die River Rats besiegen den überforderten TEV mit 4:0 und besiegeln dessen Abstieg in die Bayernliga. ESC-Keeper David Albanese konnte seinen ersten Shut-out dieser Saison feiern.

Geretsried– Vor heimischer Kulisse ist der ESC Geretsried für jede Mannschaft ein unbequemer Gegner. Das bekam gestern Abend der TEV Miesbach zu spüren, den die River Rats im Derby mit 4:0 (0:0, 3:0, 1:0) zum zweiten Mal in dieser Saison bezwangen. Mit diesem Erfolg hat das ESC-Team einen weiteren Riesenschritt in Richtung Play-off-Viertelfinale getan. Für den Oberligisten ist indessen der Abstieg in die Bayernliga besiegelt.

Es war eine Regenpartie, in der ein Kurzpassspiel kaum möglich war. Trotzdem gab es die spannenderen Szenen vor dem Miesbacher Tor. Traf in der 25. Minuten Dominik Meierl nur den Pfosten, rappelte es wenig später gewaltig im Gästegehäuse. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 51 Sekunden durch Dominic Fuchs und einem sehenswerten Alleingang von Ondrej Horvath in Überzahl ging die Geretsrieder Mannschaft mit 2:0 in Führung; Michael Hölzl ließ das 3:0 folgen. Das TEV-Team enttäuschte mit schwachen Körperspiel und hatte sich offensichtlich mit der siebten Niederlage im achten Match der Verzahnungsrunde und dem damit verbundenen Abstieg nach nur einer Oberliga-Saison bereits abgefunden.

Im Schlussdrittel markierte Vladimir Zvonik, der unheimlich viele Bullys für sich entscheiden konnte, das 4:0. „Das Spiel war bei diesem Wetter sicherlich kein Leckerbissen. Obwohl Miesbach im zweiten Drittel etwas besser war, haben wir die Tore gemacht und konsequent weitergespielt. Am Ende haben wir nicht mehr viel zugelassen,“ freute sich Rats-Coach Ludwig Andrä.

ESC-Keeper David

Albanese

bot eine fehlerfreie Leistung und konnte seinen ersten

Shut-out

in dieser Saison feiern. Für Simon Steiner war ein Umstand für die Niederlage ausschlaggebend. „Wir kassieren ein Tor, dann folgen gleich Treffer Nummer zwei und drei. Das ist für uns in dieser Spielzeit

symptomatisch

“, befand der

TEV-Trainer.

Eduard Hien

River Rats Geretsried – TEV Miesbach 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)

Tore: 1:0 (28:45) Fuchs (M. Köhler, L. Rizzo), 2:0 (29:36) Horvath (5-4), 3:0 (33:31) M. Hölzl (Jorde, Berger), 4:0 (44:18) Zvonik. – Schiedsrichter: Siegfried Gut (HC Maustadt). – Strafminuten: Geretsried 4, Miesbach 10. – Zuschauer: 403.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.