1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Wolfratshausen

TuS holt zwei Zugspitztitel an einem Tag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

TuS Geretsried - Zwei Zugspitzmeisterschaften an einem Tag – das gab es vermutlich noch nie in der Vereinsgeschichte des TuS Geretsried.

Bei den Hallenmeisterschaften am Sonntag in Hausham holten sich sowohl die C- als auch die B-Junioren den Titel. Bei den Unter-15-Jährigen starteten die Geretsrieder souverän ins Turnier, schlugen Peißenberg mit 5:0 und Holzkirchen mit 4:0. Im letzten Vorrundenmatch unterlag man in einem engen Match dem Mitfavoriten Fürstenfeldbruck mit 1:2. Im Halbfinale gegen Oberweikertshofen spielte die Mannschaft von Peter Waitzinger wie aus einem Guss und fertigte den Gegner mit 7:2 ab. Im Endspiel traf man erneut auf Fürstenfeldbruck. „Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und betrieben Werbung für den Jugendfußball“, lobte TuS-Jugendleiter Mondi Hattab, der sich sehr über den 6:4-Sieg seiner Kicker freute.

Bei den Unter-17-Jährigen starteten die Geretsrieder zwar mit einem 2:0 über die JFG Miesbach, taten sich aber dann gegen die JFG Grünwabachtal (2:2) und den SC Gröbenzell (0:0) schwer. Trotz der beiden Unentschieden wurde der TuS Gruppensieger und traf im Halbfinale auf den Ligakonkurrenten FC Deisenhofen. Hier steigerte sich das Team wieder und setzte sich verdient mit 3:1 durch. Im Endspiel ging es gegen den zuvor ungeschlagenen MTV Dießen. Auch hier war der TuS das bessere Team und siegte mit 2:0. Beide Geretsrieder Mannschaften haben sich damit für die Oberbayerische Meisterschaft qualifiziert, die am 9. Februar in- Gaimersheim stattfindet.

Kritik am Spielleiter: Zwei Turniere am Wochenende

Übrigens hätten die Zugspitzmeisterschaften beinahe nicht ausgetragen werden können. „Der Spielgruppenleiter hatte es im Vorfeld versäumt, Hallen für die Kreismeisterschaft der Spielgruppe Mitte zu organisieren“, berichtete Mondi Hattab. Nur unter größter Anstrengung und Mithilfe von Kreisjugendleiter Roland Krammer seien Hallentermine in Huglfing und Gröbenzell aufgetrieben worden. Diese Kreismeisterschaft wurde dann einen Tag vor der Zugspitzmeisterschaft ausgetragen – bei der B-Jugend sogar an einem Ort, der gar nicht im Gebiet der Spielgruppe Mitte liegt. „Unsere beiden Teams hatten also ein Mammutprogramm zu absolvieren“, berichtete Hattab.

Auch interessant

Kommentare