+
Starkes Debüt: Luzie Rebhan aus Gelting wurde Oberbayerische Schüler-Meisterin mit dem Blankbogen. 

bogenschiessen

Luzie Rebhan ist treffsicher - auch ohne Visier

Von Null auf Platz eins: Ohne ein vorbereitendes Turnier bestritten zu haben, hat sich Luzie Rebhan aus Gelting den Titel einer Oberbayerischen Meisterin im Bogenschießen in der Halle geholt.

Gelting– Bei dem zweitägigen Wettbewerb, der in Raubling ausgetragen wurde, war die Zwölfjährige erstmals am Start. „Dabei schießt man 20 Mal drei Pfeile auf Ring-Scheiben im Abstand von 18 Meter, wobei maximal 600 Punkte erreicht werden können. Bei den Schüler sind diese Scheiben 60 Zentimeter groß“, berichtet Vater und Trainer Helmut Weiss. Insgesamt hatten sich für die Bezirksmeisterschaften über 300 Sportler qualifiziert, welche sich nach Geschlecht, Alter und Bogenart in verschiedene Klassen einsortieren. Eine davon ist die geschlechterübergreifende Klasse „Blankbogen Schüler“, in der sich die für die Isarwinkler Bogenschützen startende Luzie Rebhan mit 474 Ringen deutlich durchsetzte. Damit ließ sie die Gröbenzellerin Victoria Metschkoll (408 Ringe) und David Blanchard vom MTV Berg (399 Ringe) hinter sich und holte sich den Oberbayerischen Meistertitel bei den Schülern. „Blankbogen bedeutet, dass die Sportler am Bogen keinerlei Visierhilfen montiert haben dürfen“, erklärt Helmut Weiss.

Anders als im 3D-Bereich, wo seine Tochter im Juli in Passau ebenfalls mit dem Blankbogen die bayerische Meisterschaft gewann, endete für die Blankbogen-Schüler in der Halle der Wettbewerb auf Bezirksebene. „Die bayerischen Meisterschaften finden ohne diese Klasse statt. Das ist bedauerlich, denn Luzie hätte mit ihrem Ergebnis sogar den dritten Platz bei den Visierschützen erreicht, für die es auf Landesebene weitergeht“, meinte der Spartenleiter des SV Gelting. Er würde sich wünschen, dass man auch dem Blankbogen-Nachwuchs die Chance gibt, sich auf Landesebene zu messen. Ein Wechsel der Wettkampfklasse sei während des Jahres nämlich nicht möglich.

Abgesehen davon zeigten sich Vater und Tochter aber mit dem Ergebnis in Raubling hochzufrieden, zumal die Zwölfjährige erstmals an diesem Hallenwettbewerb teilgenommen hatte. Die Schützin selbst sah es pragmatisch: „Ich freue mich über diesen Titel. Und wer weiß, ob ich wegen der Schule überhaupt zur Landesmeisterschaft hätte fahren können.“ tw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommt er, oder kommt er nicht?
Der Tölzer Handballer Adrian Marcu soll als Trainer zur HSG Isar-Loisach wechseln, will sich aber nicht ganz vom TV Bad Tölz trennen. 
Kommt er, oder kommt er nicht?
Ex-Fußballerin (21) gewinnt Bronze bei Mountainbike-EM - Tanja Priller im Porträt
Tanja Priller kann vom Mountainbiken nicht genug bekommen,  am liebsten sind ihr die langen Distanzen. Bei der 12-Stunden-EM in Dießen räumte die 21-jährige …
Ex-Fußballerin (21) gewinnt Bronze bei Mountainbike-EM - Tanja Priller im Porträt

Kommentare