+
Das Tor zum 1:2-Zwischenstand erzielte in dieser Szene Maximilian Hüsken (li.), doch am Ende unterlagen die Geretsrieder River Rats dem ESV Buchloe mit 5:6.

bayernliga

Munteres Toreschießen

Die Geretsrieder River Rats unterliegen Buchloe mit 5:6. Coach Ludwig Andrä zeigt Verständnis  und verlängert seinen Vertrag.

Geretsried – Das muntere Eishockeyduell, das die Geretsrieder River Rats und der ESV Buchloe am Sonntagabend den 424 Zuschauern im Heinz-Schneider-Stadion boten, hätte auch gut und gerne 8:8 oder 10:10 ausgehen können. „Man hat gesehen, dass es bei beiden Klubs um nichts mehr geht“, stellte Ludwig Andrä nach der 5:6 (2:2, 2:3, 1:1)-Niederlage seines Teams fest. Der ESC-Trainer zeigte Verständnis dafür, weil mit dem Erreichen der Verzahnungsrunde mit der Oberliga der Druck von seiner Mannschaft abgefallen sei. „Aber in einigen Punkten haben dabei schon ein paar Prozent gefehlt“, so Andrä, der seinen Vertrag in Geretsried um zwei weitere Jahre verlängert hat.

Zu Beginn wurden die Hausherren kalt erwischt und gerieten mit 0:2 ins Hintertreffen. Ab der zehnten Minute und Maximilian Hüskens 1:2-Anschlusstreffer lief es aber besser für den ESC. Klaus Berger erzielte nach 18 Minuten das 2:2 und damit den 100. Saisontreffer der River Rats. Das muntere Hin und Her setzte sich im zweiten Drittel fort. Buchloes 2:3 glich Dominik Meierl (27.) aus, und Benedikt May brachte eine Minute später den ESC erstmals mit 3:2 in Führung. Während ein weiterer Treffer wegen hohen Stocks nicht anerkannt wurde, sorgte der Ex-Geretsrieder Marc Weigant mit zwei Toren für einen 5:4-Vorsprung der Gäste. Noch einmal gelang den Hausherren durch Luis Rizzo der Ausgleich (48.), doch nach dem 5:6 (54.) war trotz allen Bemühens die Niederlage besiegelt. tw

ESC Geretsried - ESV Buchloe 5:6 (2:2, 2:3, 1:1)

Tore:0:1 (2:17) Krafczyk (Zahora), 0:2 (4:50) Vycichlo (Seifert), 1:2 (9:42) Hüsken (Köhler, Fuchs 5-4), 2:2 (17:09) Berger (Horvath, Zvonik 5-4), 2:3 (20:15) Krafczyk (Hermann), 3:3 (26:25) Meierl (Heller), 4:3 (27:59) May (Rizzo, Hüsken), 4:4 (32:33) Weigant (Lerchner 5-4), 4:5 (37:23) Weigant, 5:5 (47:23) Rizzo (Fuchs, Köhler 5-4), 5:6 (53:12) Vycichlo (Weigant). – Schiedsrichter:Alexander Saal. – Strafminuten:ESC 8, ESV 16. – Zuschauer:424.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare