+
In Frühform befinden sich die Geretsrieder Frisbee-Akteure, die zwei Turniere gewonnen haben und im Sommer in der 1. Liga an den Start gehen werden. 

Vorbereitungsturniere gewonnen

Ultimate Frisbee: Geretsrieder in Form für die 1. Liga

Zwei Turniersiege innerhalb von neun Tagen – die Geretsrieder Ultimate-Mannschaft „Friss die Frisbee“ zeigt sich in famoser Frühform.

Geretsried Sowohl beim „Wolpertinger Cup“ in Weßling, als auch beim „Hallenluft“ in Linz präsentierten sich die Frisbeesportler von ihrer besten Seite.

Nach einem vierten Platz im Vorjahr fuhr das Team mit dem Ziel „Top-3“ nach Österreich. Nach drei souveränen Siege in der Gruppenphase behielten die Geretsrieder auch im Überkreuzspiel gegen die Mosquitos aus Klosterneuberg mit 7:5 die Oberhand. „Das war wohl das beste Spiel seit langen. Wir harmonierten als Team, und auch die Sideline gab alles“, so Spieler Ferdinand Kraus. Nach zwei deutlichen Siegen gelang dem Team der Einzug ins Finale gegen die Zombees aus Wien. „In einem heißen Spiel konnten wir ein paar Punkte davon ziehen und gewannen somit 11:7“, freute sich Kraus über den Turniersieg. „Die Linzer geben sich immer enorm Mühe und stellen ein Turnier der Extraklasse auf die Beine“, lobte er den Gastgeber.

Dass der Siegeshunger noch nicht gestillt war zeigte „Friss die Frisbee“ eine Woche später in Weßling. Hier trafen zunächst alle acht Teilnehmer einmal aufeinander, um die begehrten Halbfinalplätze auszuspielen. Dabei mussten sich die Geretsrieder nur den Schwabinger Frisbee-Buam knapp geschlagen geben und erreichten das Halbfinale gegen MINT-Ultimate. „Die Münchner haben besser ins Spiel gefunden und lagen mit 4:2 in Führung. Nach einem Time-Out konnten wir uns zurück kämpfen und mit 8:6 gewinnen“, resümierte Spielerin Anja Schiefer. Zur Freude der Geretsrieder kam es dann im Finale zu einem Wiedersehen mit den Frisbee-Buam. „Weil wir das erste Spiel verloren hatten, waren wir doppelt motiviert, uns den Wanderpokal zu holen. Am Ende lagen wir mit zwei Punkte vorne und haben unser Ziel erreicht“, sagte Schiefer.

Das Team scheint schon jetzt bestens gerüstet für den Sommer und die ersten Erstliga-Partien zu sein. Zusammen mit Spielern aus Regensburg wird „Ge-Rey“ an zwei Wochenenden mit den besten Teams aus ganz Deutschland konkurrieren. Davor plant die Spielgemeinschaft einige gemeinsame Trainingswochenenden. Doch auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. So möchten die Frisbee-Freunde an einigen „Fun-Turnieren“ teilnehmen, unter anderem an einem viertägigen Beach-Wettbewerb in Bibione.

Dominik Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.