Fokus auf den ersten Sieg in Lohhof: Chantal Martin und der TV Planegg-Krailling sind im Derby gefordert. A-Foto: ww
+
Fokus auf den ersten Sieg in Lohhof: Chantal Martin und der TV Planegg-Krailling sind im Derby gefordert.

Underdog-Rolle nutzen?

Außenseiter im S-Bahn-Derby: Volleyball-Zweitligist TV Planegg-Krailling will Favorit SV Lohhof ärgern

  • vonRobert M. Frank
    schließen

Volleyball-Zweitligist TV Planegg-Krailling startet beim SV Lohhof den nächsten Versuch, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Es wäre der erste Auswärtssieg im S-Bahn-Derby.

Krailling/Planegg – Bereits fünfmal sind der TV Planegg-Krailling und der SV Lohhof in der 2. Bundesliga Süd aufeinandergetroffen, an diesem Sonntag steigt in der Sporthalle der FOS/BOS Unterschleißheim an der Ingolstädter Straße die sechste Auflage des S-Bahn-Derbys (16 Uhr).

Mit Ausnahme eines 3:2-Erfolgs vor knapp zwei Jahren in Planegg sprang für die Volleyballerinnen aus dem Würmtal gegen den sechsmaligen Deutschen Meister der 1980er-Jahre noch kein Sieg heraus. Insbesondere in Lohhof gab es nie mehr als einen Satzgewinn zu holen.

TV Planegg-Krailling sieht Außenseiter-Rolle in Lohhof als Chance

Diese Bilanz versucht der aktuelle Tabellenelfte etwas aufzupolieren. TV-Trainer Florian Saller beabsichtigt, mit seinem Team als Außenseiter unbekümmert ins Spiel gegen den Drittplatzierten aus dem Münchner Norden zu gehen. „Wir sind in einer komfortablen Situation. Favorit ist klar Lohhof“, sagt Saller.

Der Coach sieht seine Mannschaft trotz der beiden jüngsten Niederlagen in Altdorf und Grimma gut aufgelegt. „Die müssen ihr bestes Volleyball spielen, um zu gewinnen. Wir haben keinen Druck“, sagt Saller. „Wir wissen, was uns auf Lohhofer Seite erwartet. Sie stehen in der Tabelle zurecht da oben.“

2. Bundesliga Süd: Beide Teams mit zwei Niederlagen ins S-Bahn-Derby

Das Hinspiel im Dezember gewann der SVL 3:1. Die Lohhoferinnen starten in ihr drittes Heimspiel in Folge aber mit einer kleinen Formdelle. In den vergangenen beiden Partien setzte es zwei Niederlagen gegen die Topteams Neuwied und Wiesbaden II.

Lohhofs Teammanagerin und Co-Trainerin Martina Banse erwartet ein Duell auf Augenhöhe. „Derbys haben immer einen eigenen Charakter und sind immer spannend. Auch wenn wir das Hinspiel gewonnen haben, war es ein harter Kampf“, erinnert sich Banse, die am Sonntag wohl auf die angeschlagene Mittelblockerin Maxima Wiesmüller verzichten muss. Den Favoritenstatus ihres Teams bestätigt die Co-Trainerin indirekt, wenngleich eine Portion Respekt mitschwingt: „Ich hoffe, dass sich unsere Qualität durchsetzt.“

Personalsituation des TV Planegg-Krailling mittelprächtig

Beim TV könnten die Vorzeichen aus personeller Sicht besser stehen. Außenangreiferin Jenny Wickler plagt eine Mandelentzündung, sie droht für das Derby ebenso wie ihre gesundheitlich leicht angeschlagene Mitspielerin Ann-Kathrin Stichlmair auszufallen.

Libera Lisa Baumgartner ist wegen Ellenbogenproblemen sicher nicht mit von der Partie. Neben Nadine Raß wird Saller aufgrund von Baumgartners Ausfall Isabel Maisack wie bereits in ein paar Spielen zuvor als zweite Libera nominieren.

rmf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare