Die Vereine müssen ab 2021 tiefer in die Tasche greifen.
+
Die Vereine müssen ab 2021 tiefer in die Tasche greifen.

Kleine Erhöhung der Meldegebühr und des Spielerwechsels

BFV Gebühren für Vereine steigen zum 1. Januar

BFV Gebühren für Vereine steigen zum 1. Januar. Meldegebühr und Spielerwechsel werden teurer. Die Erhöhung beläuft sich allerdings nur auf 1,4 % im Vergleich zu 2018.

BFV Gebühren für Vereine steigen zum 1. Januar Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) erhöht zum 1. Januar 2021 seine Gebühren. Man orientiere sich entsprechend der eigenen Statuten am Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes 2019, der sich im Vergleich zu 2018 um 1,4 Prozent erhöht habe, so der BFV. Fortan beträgt beispielsweise die Meldegebühr für einen A-Klassisten 161,03 Euro (bisher 158,81 Euro). Pass Neuausstellungen bleiben kostenfrei, die Gebühren für einen Spielerwechsel steigen um 73 Cent. (mm)

Auch interessant

Kommentare