+
Torschütze zum Neurieder 1:0: Jeroen Oomen (r.).

Auftakt misslungen

Neurieds Reserve-Futsaler kommen unter die Räder

  • schließen

Ein guter Start hat nicht gereicht: Für die Bezirksliga-Futsaler des TSV Neuried II gab es zum Saisonauftakt eine 3:9-Pleite gegen die dritte Garnitur der Münchner Löwen.

Neuried – Die Bezirksliga-Futsaler des TSV Neuried haben zum Auftakt in ihre dritte Saison eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die Reserve des TSV 1860 München kamen die Mannen von Chefcoach Massimo Giorgio am Sonntagabend im heimischen Sportpark mit 3:9 (1:4) unter die Räder. „Man hat gemerkt, dass es uns noch an Praxis und Zusammenspiel fehlt“, sagte Giorgio nach der Partie.

Obwohl seine Mannschaft den besseren Start erwischte und nach fünf Minuten durch Jeroen Oomen in Führung ging, drehten die Löwen das Spiel rasch und stellten bis zur Pause auf 4:1. „Wir haben aber noch einige Chancen liegen lassen“, sagte Giorgio.

Die Kicker von der Parkstraße stemmten sich in Durchgang zwei noch einmal gegen die Auftaktniederlage, doch reichten die Kräfte der Neurieder Reserve nicht mehr aus. Obwohl Zakaria Semache (27.) und Alberto Scerman (35.) noch zwei Treffer für den gastgebenden TSV nachlegten, erstickten die Sechziger jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn und erzielten ihrerseits fünf Tore. Dabei tat sich Neurieds Torhüter Martin Augustin in der zweiten Hälfte noch hervor und bewahrte sein Team vor einem zweistelligen Ergebnis. „Er hat uns viele Male gerettet“, lobte Giorgio.

Der Fehlstart führte dem Coach vor Augen, woran es der Mannschaft noch fehlt. „Wir müssen über die gesamte Spieldauer konzentrierter bleiben“, erklärt Giorgio. „Ab jetzt müssen wir noch härter trainieren, um den Abstand zu 1860 zu verkürzen.“ Ergebnisse sollen dem auch alsbald folgen. Kommendes Wochenende ist der SC Arcadia Messestadt im Sportpark zu Gast, der die vergangene Saison vier Zähler hinter den Neuriedern abschloss. Giorgio: „Wir wollen die ersten Punkte schon am nächsten Sonntag holen.“

jr


Statistik

TSV Neuried II – TSV 1860 München II 3:9 (1:4)
TSV Neuried II:
Augustin; Alizadeh, Ludwig, Scerman, Weiß; Oomen, Semache
Tore TSV Neuried II: Oomen (5.), Semache (27.), Scerman (35.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ESC Planegg schlägt Spitzenreiter ECDC Memmingen und erobert Bundesliga-Tabellenführung
Der ESC Planegg kann doch noch als Tabellenführer und damit in der Pole Position in die Play-offs gehen. Im Spitzenspiel schlugen die Eishockey-Damen den ECDC Memmingen.
ESC Planegg schlägt Spitzenreiter ECDC Memmingen und erobert Bundesliga-Tabellenführung
In 55 Minuten abgefertigt: Planegg-Krailling leistet kaum Gegenwehr
Mit einem Sieg hat der TV Planegg-Krailling bei den Roten Raben Vilsbiburg II zwar nicht gerechnet. Etwas mehr hätte es dann aber doch sein dürfen für die …
In 55 Minuten abgefertigt: Planegg-Krailling leistet kaum Gegenwehr
Wildkatzen können‘s auch ohne Cheftrainerin und Harz: HSG Würm-Mitte schlägt MTV Stadeln souverän
Auch ihr letztes Spiel ohne Harz hat die HSG Würm-Mitte kaum vor Probleme gestellt. Beim MTV Stadeln fährt der Bayernliga-Spitzenreiter einen souveränen 33:26-Sieg ein.
Wildkatzen können‘s auch ohne Cheftrainerin und Harz: HSG Würm-Mitte schlägt MTV Stadeln souverän
Zwei Premieren bei Tischtennis-Wölfen - Punkte haben für TSV Gräfelfing in Hilpoltstein keine Priorität
Beim Tabellenzweiten der Tischtennis-Regionalliga, dem TV Hilpoltstein II, rechnet sich der TSV Gräfelfing nichts aus. Dafür wird es in Mittelfranken zwei Debüts geben.
Zwei Premieren bei Tischtennis-Wölfen - Punkte haben für TSV Gräfelfing in Hilpoltstein keine Priorität

Kommentare