+
Vorerst letzter Schlag: Daniel Demleitner beendete seine Karriere aus zeitlichen Gründen.

Klassenerhalt geschafft

Umbruch bei den Wölfen nach Happy End

  • schließen

Durchatmen beim TSV Gräfelfing: Das Tischtennis-Team hat mit einem klaren Heimsieg über den TuS Bad Aibling den Oberliga-Klassenerhalt perfekt gemacht.

Gräfelfing – Die ganz großen Emotionen blieben aus. Nach seinem vorerst letzten Tischtennis-Schlag drehte sich Daniel Demleitner zum Publikum um und verneigte sich. „Natürlich werde ich den Sport vermissen. Aber es fühlt sich richtig an“, sagte der scheidende Spieler des TSV Gräfelfing. „Ich muss unter der Woche immer bis tief in den Abend hinein arbeiten. Ohne Training macht es keinen Spaß mehr. Zudem möchte ich am Wochenende mehr Zeit für meine Familie haben“, erläuterte der Vater von zwei jungen Kindern. Immerhin verabschiedete sich der 37-Jährige standesgemäß: Er hatte mit zwei Einzelerfolgen und einem Doppelsieg (zusammen mit Christopher Triep schlug er das Einser-Doppel des Gegners) entscheidenden Anteil am 9:3-Heimerfolg über den TuS Bad Aibling. Die Wölfe müssen damit nicht in die Relegation. „Ende gut, alles gut, kann man nicht sagen. Aber die Erleichterung ist groß“, kommentierte Mannschaftsführer Jonas Becker nach einer enttäuschenden Rückrunde.

Seinem Team war der Druck anzumerken, erst der Fünfsatz-Erfolg von Abteilungsleiter Christopher Triep über Viktor Ferencz ließ die Hausherren durchatmen. „Ich weiß nicht, ob ich sonst mein Match gegen die gegnerische Nummer eins gewonnen hätte“, bekannte Becker.

Im Anschluss an die Partie verkündete nach Demleitner auch Ben Winter seinen Abschied. Nach nur einem Jahr im Würmtal zieht es den Bruder von Nationalspielerin Sabine Winter zu seinem Heimatverein TSV Oberalting-Seefeld. „Es lief von Beginn an nicht rund bei ihm. Er hat ein bisschen die Lust am Tischtennis verloren“, sagte Becker. Mit Maximilian Heeg (ehemals DJK SB Rosenheim/Regionalliga) und Rückkehrer Daniel Bursian (vorher TSV Weilheim) stehen die ersten beiden Neuzugänge bereits fest. Da Triep jedoch wegen eines halbjährigen Auslandsaufenthalts in China in der Hinrunde aussetzt, sind die Planungen noch nicht abgeschlossen. „Wir müssen schauen, ob wir es intern lösen können oder noch jemanden holen“, sagte Becker.

toh

Abschlussbilanzen

Einzel: Jonas Becker 21:12, Berthold Pilsl 15:9, Daniel Demleitner 12:17, Dominik Fasching 10:19, Christopher Triep 10:18, Ben Winter 9:13, Werner Schaffer 1:2, Andrzej Fasching-Dzido 1:3, Jürgen Triep 0:1, Dominik Volke 0:3, Ewald Aschenbrenner 0:1, Tobias Rottmaier 1:0, Benno Merkle 0:1 – Insgesamt 80:99;

Doppel: Becker/Pilsl 16:4, Demleitner/Fasching 2:6, C. Triep/Winter 3:4, Fasching/Winter 3:3, Demleitner/C. Triep 3:1, Becker/Demleitner 1:1, C. Triep/Schaffer 1:1, Becker/C. Triep 1:1, Fasching/Volke 0:2, C. Triep/Fasching-Dzido 1:0, Pilsl/Demleitner 0:1, Fasching/J. Triep 0:1, Demleitner/Fasching-Dzido 0:1, Volke/Aschenbrenner 0:1, Rottmaier/Merkle 0:1, Winter/Schaffer 0:1, C. Triep/Fasching 0:1 – Insgesamt 31:30

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutlicher Sieg lässt Zeit für Experimente: HSG Würm-Mitte will sich taktisch entwickeln
Die HSG Würm-Mitte löst ihre Pflichtaufgabe beim TSV Winkelhaid souverän. Dank des klaren 40:26-Siegs hat sie im Bayernliga-Meisterrennen weiterhin die beste Position …
Deutlicher Sieg lässt Zeit für Experimente: HSG Würm-Mitte will sich taktisch entwickeln
TV Planegg-Krailling verlässt das Tabellenende - Neue Formation bringt den Erfolg
Der TV Planegg-Krailling hat den zweiten Sieg eingefahren. Beim 3:2 beim TV Waldgirmes treten die Volleyballerinnen in veränderter Formation und mit viel Kampfgeist auf.
TV Planegg-Krailling verlässt das Tabellenende - Neue Formation bringt den Erfolg
Anti-Terrorkampf-Selbstverteidigung: Planegger Kampfsportler erhält 6. Dan
Kampfkunst im Gasthaus Heide Volm in Planegg: Bei der European-Dan-College-Gala 2019 gab es hochrangige Auszeichnungen - etwa in der Anti-Terrorkampf-Selbstverteidigung.
Anti-Terrorkampf-Selbstverteidigung: Planegger Kampfsportler erhält 6. Dan
Handball: Endrunde im Molten-Cup ausgelost: Das sind die Gegner der HSG Würm-Mitte
Nur noch zwei Siege im Molten-Cup trennen die HSG Würm-Mitte vom DHB-Pokal. Einer davon scheint klar machbar, der andere dürfte eine Herkulesaufgabe werden.
Handball: Endrunde im Molten-Cup ausgelost: Das sind die Gegner der HSG Würm-Mitte

Kommentare