+
Rückkehrerin: Romy Hagn ist wieder dabei.

Doppelspieltag zu Hause

TV-Damen: Drittligist schielt auf die Tabellenführung

  • schließen

Zweimal treten die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling am Wochenende zu Hause an. Im Optimalfall winkt die Tabellenführung.

Krailling – Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling bestreiten am Wochenende gegen den TV Dingolfing (Samstag, 19.30 Uhr) und gegen die DJK Augsburg-Hochzoll (Sonntag, 15 Uhr) einen Doppelspieltag vor heimischer Kulisse. Nach der Niederlage zum Jahresauftakt beim TV Fürth 1860 (2:3) wollen die Kraillingerinnen nun mehrfach punkten. TV-Trainer Sven Lehmann rechnet sich für dieses Vorhaben gute Chancen aus, zumal die beiden Gegner im Gegensatz zum eigenen Team nach der Winterpause noch kein Ligaspiel absolviert haben. „Das ist ein Vorteil für uns, weil wir gegen Fürth gut sehen konnten, woran wir in der Woche vermehrt arbeiten müssen, um die Rückrunde erfolgreich zu gestalten“, sagt Lehmann, der vor allem beim Aufschlag und im Angriff Steigerungsbedarf sieht.

Gegen den Tabellenvorletzten aus Dingolfing geht der TV als Favorit ins Rennen. Lehmann warnt jedoch vor dem Aufsteiger, den man im Hinspiel Mitte Dezember noch deutlich mit 3:0 bezwang. „Dingolfing ist über die Mitte sehr stark und hat einige erfahrene Ex-Bundesligaspielerinnen im Kader. In der Annahme sind sie aber zu schlagen.“ Wesentlich schwieriger dürfte sich die Aufgabe gegen die Augsburgerinnen gestalten. Das Hinspiel in Schwaben verlor der TV gegen den Vorjahres-Vizemeister deutlich mit 0:3. Lehmann: „Augsburg wird ein harter Brocken. An einem sehr guten Tag können wir sie aber ärgern oder schlagen.“

In der Partie gegen Dingolfing möchte Lehmann wieder Jugendspielerinnen einbauen. Ann-Kathrin Stichlmair und Melody Echipue sind gegen die um den Abstieg kämpfenden Niederbayerinnen dabei. Am Sonntag stößt für Stichlmair TV-Nachwuchstalent Kira Böhm hinzu. Zudem feiert Romy Hagn ihr Comeback. Die Außenangreiferin, die sich am ersten Spieltag gegen den SV Lohhof II eine schwere Knieverletzung zuzog, ist wieder einsatzbereit. Einzig auf Mittelblockerin Ivera Bauchrowitz muss Lehmann weiter krankheitsbedingt verzichten.

Mit einer Mindestausbeute von vier Punkten aus den beiden Partien würde der aktuelle Tabellenzweite der 3. Liga Ost die Spitzenposition vom TSV Ansbach übernehmen. Die Ansbacherinnen absolvieren nämlich nur ein Spiel. „Unser Fokus ist klar auf uns gerichtet. Wir wollen uns unsere Stärken der Hinrunde wieder erarbeiten und so unser Selbstvertrauen stärken“, so Lehmann. „Wir möchten dem Publikum möglichst hochklassigen und extrem kämpferischen Sport bieten und das Würmtal so weiter vom Volleyball begeistern.“

rmf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TV-Damen klarer Außenseiter - „Können aus diesem Spiel nur lernen“
Für die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling gibt es im Heimspiel am Samstag wohl wenig zu holen. Dennoch bleibt Trainer Sven Lehmann positiv.
TV-Damen klarer Außenseiter - „Können aus diesem Spiel nur lernen“

Kommentare