Großeinsatz der Polizei an Klinik in Deggendorf: Patient hat Mitpatientin als Geisel genommen

Großeinsatz der Polizei an Klinik in Deggendorf: Patient hat Mitpatientin als Geisel genommen
+
Florian Obst vom TSV Gräfelfing ist mittlerweile der neuntbeste Zehnkämpfer in Deutschland. Und er will noch höher hinaus.

Von Gräfelfing nach Ulm

Zehnkampf-Ass Florian Obst wechselt in den Klub des Europameisters

Florian Obst, Zehnkampf-Ass des TSV Gräfelfing, macht den nächsten Schritt und schließt sich dem SSV Ulm an. Dort steht auch ein Europameister unter Vertrag.

Gräfelfing – Es ist sein bislang erfolgreichstes Jahr: Erstmals knackte Florian Obst vom TSV Gräfelfing in dieser Saison die 8000-Punkte-Marke und etablierte sich nicht nur in der deutschen Zehnkampf-Elite. Er schaffte damit nahezu exakt die Norm für die Europameisterschaft in Berlin, zu der er dann aber doch nicht fahren durfte. Jetzt wechselt er in die Talentschmiede des SSV Ulm.

Angefangen hatte heuer alles bei einem Zehnkampf in den USA, wo Obst für die texanische A&M University-Commerce einen neuen persönlichen Rekord und zugleich die Uni-Bestmarke von 8005 Punkten aufgestellt hatte. Beim hochkarätigen Meeting in Ratingen schraubte er dann weiter an der EM-Qualifikation und legte nochmals sieben Zähler drauf: 8012 Punkte.

Obst ist neuntbester Deutscher und liegt in der Weltrangliste auf Platz 35

Doch angesichts der heuer sehr starken nationalen Konkurrenz blieb ihm das EM-Ticket verwehrt. Immerhin durfte der 25-Jährige aber einmal im deutschen Nationaltrikot beim Thorpe-Cup in den USA antreten und gewann mit dem Team. Mit seiner Punkteleistung ist Obst aktuell der neuntbeste Zehnkämpfer in Deutschland, die Nummer 23 in Europa und liegt auf dem 35. Platz in der Weltrangliste.

Sein Mehrkampf in Ratingen blieb nicht unbemerkt: Der Erfolgstrainer des SSV Ulm, Christopher Hallmann, sprach Obst für eine mögliche Verpflichtung an. Dem Verein in der Donaustadt gehören derzeit die besten deutschen Zehnkämpfer an. Darunter auch Europameister Arthur Abele. Obst: „Die Ulmer sind eine unglaublich starke, supernette Zehnkampftruppe und alle international erfolgreich.“

Zum Jahresende wechselt Florian Obst vom TSV Gräfelfing zum SSV Ulm

Deshalb verlässt er nun zum Jahresende den TSV. „Ich bin mir sicher, dass mir Hallmann noch einiges beibringen kann und dass ich auch von den anderen Athleten lernen kann. Deshalb freue ich mich auf jeden Fall auf diese neue Herausforderung“, sagt Obst.

Sein Leben wird sich in den kommenden Wochen deshalb turbulent verändern: Nach seinem Abschluss an der US-Universität als Master of Business Administration wird Obst noch im Dezember erst in Richtung Heimat ziehen und dann ab Januar in Ulm wohnen. „Ich werde auch halbtags arbeiten, um mir meinen Lebensunterhalt leisten zu können“, sagt Obst, der aus Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck stammt. Er wird bei einem Sponsor in Ulm eine Werkstudentenstelle antreten und zugleich von seinem neuen Verein unterstützt.

Sein großes Ziel: ein internationales Großereignis

Darüber hinaus wird Obst zweimal täglich professionell trainieren. Denn: „Mein großes Ziel für die nächsten zwei Jahre ist, dass ich mal bei einem internationalen Großereignis starten kann.“

Ludwig Stuffer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TV-Volleyballerinnen müssen zum Jahresauftakt von 0 auf 100
Für den TV Planegg-Krailling beginnt das Jahr mit einem Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten TV Waldgirmes. Die Würmtalerinnen dürfen sich kaum eine Niederlage …
TV-Volleyballerinnen müssen zum Jahresauftakt von 0 auf 100

Kommentare