+
Tanz im Glück: Die TV-Damen feiern vor heimischem Publikum ihren zweiten Sieg in Folge, der den Klassenerhalt wieder in greifbare Nähe rückt.

Auferstehung des Aufsteigers

Zweiter Sieg in Serie: TV Planegg-Krailling gibt Rote Laterne ab

  • schließen

Großer Jubel beim TV Planegg-Krailling. Die Würmtaler Volleyballerinnen verlassen dank eines 3:0-Erfolgs über den VV Grimma das Tabellenende der 2. Bundesliga Süd.

Krailling– Sie haben diesmal alles aufgefahren für das wichtige Volleyball-Heimspiel gegen den VV Grimma: Die Damen des TV Planegg-Krailling hatten die Handballer der HSG Würm-Mitte als Fans mobilisiert, dazu begleiteten Cheerleader die Partie des Zweitligisten im Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium am Spielfeldrand und feuerten den TV an. In der Pause nach dem zweiten Satz legte sogar eine Tanzgruppe eine Choreografie auf das Parkett.

Belohnung für den Aufwand: TV-Damen gewinnen 3:0

Und der Aufwand für das wichtige Spiel wurde am Ende belohnt: In einem packenden Duell hatten die Kraillingerinnen die Nase vorn und jubelten über ein 3:0 (34:32, 25:19, 31:29), den zweiten Sieg in Serie. Nach der Partie durften auch noch Sponsoren den zu den wichtigsten Spielerinnen gewählten Sportlerinnen ihre Preise überreichen und sich auf Fotos verewigen.

„Die Mannschaft hat es perfekt gespielt“, sagte Sven Lehmann im Anschluss an das Spiel erfreut. Im ersten Satz war es zunächst ganz nach dem Geschmack des TV-Trainers gelaufen. Sein Team lag schnell vorne. Doch dann folgte das, was sich später durch das komplette Spiel ziehen sollte: ein Auf und Ab. Die Würmtalerinnen gerieten nach einem Leistungseinbruch auf einmal mit 19:24 in Rückstand.

Kraillingerinnen wehren in Durchgang eins fünf Satzbälle ab

Die Wende folgte jedoch prompt, und der TV wehrte die fünf Satzbälle ab. Nach mehreren Satzbällen für beide Mannschaften in der Folge entschieden die Gastgeberinnen den ersten Abschnitt knapp mit 34:32 für sich. In Durchgang zwei blieb die Partie zunächst offen, ehe der TV gegen Ende davonzog und triumphierte.

Auch im dritten Satz setzte sich der packende Nervenkrimi fort. Nach 0:2-Rückstand gewannen die Kraillingerinnen bei einer Aufschlagserie von Stephanie Rudolf acht Punkte in Folge. Der Wille der nun mit dem Rücken zur Wand stehenden Gäste war damit aber noch längst nicht gebrochen. Zumal der TV beim Stand von 22:15 erneut einknickte und Angst vor der eigenen Courage zeigte. Die Gäste glichen nach sieben Zählern in Serie zum 22:22 aus. Der schon sicher geglaubte Sieg hing auf einmal wieder am seidenen Faden. „Da sind wir schon am Feiern, und die Mannschaft verhaspelt sich“, sagte Lehmann.

Spielerwechsel bringen TV Planegg-Krailling auf finale Siegerstraße

Als das Spiel noch einmal zu kippen drohte, reagierte das Trainerteam mit mehreren personellen Wechseln. Die Rochade zahlte sich aus. Nach dem sechsten Matchball war es geschafft. „Das ist super, dass wir uns da so gut ergänzen“, erklärte die zur wichtigsten Spielerin gewählte TV-Libera Nadine Raß bezüglich der Wechsel am Ende der Partie. Nicht auszumalen, wie es sich auf das Selbstvertrauen der Würmtalerinnen ausgewirkt hätte, wenn sie das Spiel noch aus der Hand gegeben hätte. Der TV ist derzeit auf jeden Zähler angewiesen. Raß brachte es auf den Punkt: „Das wäre nicht gut gewesen, wenn wir verloren hätten.“

Erstmals seit drei Monaten nicht mehr Tabellenletzter der 2. Bundesliga Süd

Nach dem vierten Saisonerfolg durfte sich der Aufsteiger auch aus tabellarischer Sicht freuen. Erstmals seit drei Monaten sind die Kraillingerinnen nicht mehr Schlusslicht: Durch den Heimsieg zogen die Kraillingerinnen am TSV Ansbach vorbei, der parallel mit 1:3 gegen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen verlor. Auch die Tuchfühlung zum ersten Nichtabstiegsplatz ist hergestellt. Mit dem VC Wiesbaden II ist der TV bereits punktgleich.

rmf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wochen der Wahrheit für Würm-Mitte
Den jüngsten Schwung wollen die Herren der HSG Würm-Mitte mitnehmen. Gegen die SG Regensburg ist ein Sieg fast Pflicht, möchten die Würmer in der Bayernliga verbleiben.
Wochen der Wahrheit für Würm-Mitte
TSV Gräfelfing strebt Tischtennis-Triple der besonderen Art an
Der TSV Gräfelfing kann einen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft in der Tischtennis-Oberliga machen. Erst geht‘s gegen Nürnberg, dann im Spitzenspiel gegen …
TSV Gräfelfing strebt Tischtennis-Triple der besonderen Art an
ESC Planegg in den Play-offs der Eishockey-Bundesliga: Uhren zurück auf null
Play-off-Premiere in der Fraueneishockey-Bundesliga. Der ESC Planegg ist wohl der größte Nutznießer, der ECDC Memmingen ist alles andere als zufrieden.
ESC Planegg in den Play-offs der Eishockey-Bundesliga: Uhren zurück auf null
TV Planegg-Krailling plötzlich dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga viel näher
Die Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling haben einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht - jedoch nur passiv. In Offenburg setzte es ein 0:3.
TV Planegg-Krailling plötzlich dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga viel näher

Kommentare