+
Lance Armstrong

Armstrong: "Keine Generation war sauber"

Berlin - Lance Armstrong hält sich und die Radprofis seiner Epoche nicht für größere Betrüger als Sportler zu anderen Zeiten.

„Meine Generation war nicht anders als andere“, sagte der des Dopings überführte, gesperrte und inzwischen geständige Amerikaner dem Onlinedienst cyclingnews.com am Mittwoch. Im ersten Interview nach seiner TV-Beichte bei Oprah Winfrey behauptete Armstrong, dass schon immer betrogen wurde. „Keine Generation ist davon ausgenommen oder 'sauber'. Nicht die von Merckx, Hinault, LeMond, Coppi, Gimondi, Indurain, Anquetil, Bartali oder die meine.“ Dem 41-Jährigen waren 2012 alle seine sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden.

dpa

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DFB-Frauen bei EM: "Maschinerie ins Rollen gekommen"
Die deutschen Fußball-Frauen stehen bei der EM in den Niederlanden im Viertelfinale, aber noch klappt längst nicht alles. Vor allem vorn hapert es - drei von vier …
DFB-Frauen bei EM: "Maschinerie ins Rollen gekommen"
Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM
Der Mittwoch wird bei der Schwimm-WM in Budapest entscheidend sein für die weitere Stimmung im deutschen Team. Eine Finalteilnahme ist sicher, drei weitere sollen …
Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM
Das bringt der Tag bei der Fecht-WM
Am Schlusstag der Weltmeisterschaften in Leipzig bieten sich den deutschen Fecht-Teams die letzten Chancen, die mäßige Bilanz von bislang einmal Bronze zu steigern. Die …
Das bringt der Tag bei der Fecht-WM
Schießen: Regensburger Reitz holt Bronze
Olympiasieger Christian Reitz (Regensburg) hat bei den Europameisterschaften in Baku/Aserbaidschan die Bronzemedaille geholt.
Schießen: Regensburger Reitz holt Bronze

Kommentare