+
Verstorbener Tennis-Star Perter McNamara (l.) und sein Doppelpartner und Freund Paul McNamee (r.).

Tödliche Krankheit schlägt zu

Tennis-Legende verliert Kampf gegen Krebs: Auch Boris Becker trauert

Der erfolgreiche Tennisspieler Peter McNamara erlag seiner schweren Krankheit - er litt an Prostatakrebs. Auch Boris Becker trauert um den zweimaligen Wimbledonsieger.

Australien - Der frühere australische Tennis-Star Peter McNamara ist tot. Der zweimalige Wimbledonsieger im Doppel, ehemals Nummer sieben der Einzel-Weltrangliste, starb seiner Ehefrau Petra zufolge bereits am Samstag im Alter von 64 Jahren an Prostatakrebs. 

Tennis-Star McNamara tot: Zweimaliger Wimbledonsieger wird  „von vielen vermisst“

Gemeinsam mit seinem Tennis-Partner Paul McNamee (64) stellten die beiden Australier als die „doppelten Mcs“ über Jahre eines der besten Doppel der Welt. 1980 und 1982 gewannen sie gemeinsam Wimbledon. Sein ehemaliger Doppelpartner McNamee war dementsprechend zu tiefst bestürzt von McNamaras Tod. Auf Twitter schrieb der Australier: „Es ist hart zu glauben, dass nach 50 Jahren Freundschaft Macca einfach von uns gegangen ist... Du hast dein Leben genossen, Kumpel und wirst von deinen geliebten Menschen und vielen mehr vermisst werden. Auf die wunderbare Zeit, mein Freund.“ 

Boris Becker trauert um Tennis-Star: "Er war einer der guten Typen im Tennis!“

Auch zahlreiche ehemalige Weggefährten kondolierten, darunter auch Boris Becker. "Er war einer der guten Typen im Tennis! Mein Beileid für seine Familie", schrieb der dreimalige Wimbledonsieger bei Twitter. McNamara hatte nach seiner Karriere als Trainer gearbeitet, er betreute unter anderem Mark Philippoussis und zuletzt bis Februar die chinesische Top20-Spielerin Wang Qiang.

Ebenfalls viel zu früh verstorben, ist der Schauspieler Maximilian Krückl. Im Alter von nur 52 Jahren kam es zum plötzlichen Tod. Die Familie von Krückl ist zu tiefst erschüttert, wie tz.de* berichtet.

Auch die Boxwelt trauert - um den Russen Maxim Dadashew, der in seinem 14. Profikampf so schwere Hirnverletzungen erlitt, dass er daran verstarb.

Die Reihe der Stars, die in der aktuellen Zeit versterben, wird nun noch einmal länger: Auch der Hollywood-Star Rutger Hauer, bekannt etwa aus „Blade Runner“ ist tot.

Der Enkel von Grace Kelly (†52) hat geheiratet. Der Sohn von Prinzessin Stéphanie von Monaco wollte in diesem Moment seiner verstorbenen Großmutter besonders nah sein und postete Hochzeitsfotos auf Instagram - in Gedenken an Grace Kelly.  

Die Radsport-Welt trauert währenddessen um Bjorg Lambrecht. Der junge Belgier starb bei der Polen-Rundfahrt.

spz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tennis-Eklat: Coach lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Julia Görges zählt zu den besten deutschen Tennis-Spielerinnen. Beim Turnier in Luxemburg versuchte es ein gegnerischer Trainer nun mit einer ganz fiesen Taktik.
Tennis-Eklat: Coach lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Nowitzki sieht beide Teams aus Los Angeles favorisiert
Frankfurt/Main (dpa) - Für den zurückgetretenen Basketball-Star Dirk Nowitzki sind die Los Angeles Lakers und die Los Angeles Clippers vor dem Start der neuen NBA-Saison …
Nowitzki sieht beide Teams aus Los Angeles favorisiert
Weinstein verpasst Titel - Dritte Medaille für Friedrich
Apeldoorn (dpa) – Domenic Weinstein aus Villingen hat bei den Bahnradsport-Europameisterschaften in Apeldoorn die Titelverteidigung in der 4000-Meter-Einerverfolgung …
Weinstein verpasst Titel - Dritte Medaille für Friedrich
Rugby-WM: Champion Neuseeland und England im Halbfinale
Tokio (dpa) - Titelverteidiger Neuseeland und England haben als erste Mannschaften das Halbfinale der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan erreicht und treffen dort am …
Rugby-WM: Champion Neuseeland und England im Halbfinale

Kommentare