1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Bierhoff: Pfeile gegen Trapattoni

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Stuttgart - Oliver Bierhoff, Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, hat Giovanni Trapattoni kritisiert, weil der italienische Coach beim VfB Stuttgart Andreas Hinkel und Thomas Hitzlsperger immer wieder auf die Bank setzt bzw. auf unterschiedlichen Positionen spielen lässt.

"Ich denke, Stuttgart hat Thomas Hitzlsperger für das linke Mittelfeld gekauft", sagte Bierhoff. "Deshalb wäre es für ihn schön, wenn er dort eingesetzt wird." Auch die ständigen Auswechslungen seien "nicht gut". Während Hitzlsperger noch im DFB-Aufgebot für die Länderspiele in der Türkei und gegen China steht, darf Hinkel nur zum Fitnesstest anreisen.

Hitzlsperger, wegen der vermeintlich besseren WM-Perspektiven in Stuttgart von Aston Villa zum VfB gewechselt, ist wie Hinkel eines der "Rotationsopfer" von Trapattoni - und inzwischen ziemlich verzweifelt. Nach seiner letzten Auswechslung sagte Hitzlsperger: "So habe ich bei der WM 2006 nichts verloren."

Auch interessant

Kommentare