Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“
+
Blake Griffin.

Überraschender Wechsel

Blockbuster-Trade! LA Clippers schicken Blake Griffin nach Detroit

Basketball-Star Blake Griffin geht künftig für die Detroit Pistons in der nordamerikanischen NBA auf Punktejagd.

Los Angeles/Detroit - Die Los Angeles Clippers aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben sich überraschend vom fünfmaligen Allstar Blake Griffin getrennt. Der 28 Jahre alte Forward wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Detroit Pistons. Dafür kommen Guard Avery Bradley, Forward Tobias Harris und Center Boban Marjanovic nach Kalifornien. Zudem erhalten die Clippers noch einen Erstrunden-Pick.

„Blake Griffin hatte einen sehr großen Einfluss auf diese Mannschaft und sein Erbe wird hier immer zu spüren sein“, sagte Clippers-Besitzer Steve Ballmer. „Doch obwohl Veränderungen hart sind, vertraue ich unseren sportlich Verantwortlichen voll und ganz. Ich glaube heute, mehr als je zuvor, an unser ultimatives Ziel, eine NBA-Meisterschaft zu gewinnen“, so der frühere CEO von Microsoft.

Detroits Klubchef Tom Gores nannte den Deal einen „großen Schritt“ zur Verbesserung seiner Mannschaft. „Blake Griffin ist einer der besten NBA-Spieler. Wenn du die Gelegenheit bekommst, so jemanden zu verpflichten, nutzt du sie.“

Griffin, der seine NBA-Karriere 2010 bei den Clippers begann, verbuchte in dieser Saison bislang einen Schnitt von 22,5 Punkten und 7,9 Rebounds. Der fünfmalige NBA-Allstar unterschrieb im vergangenen Sommer einen neuen mit 171 Millionen Dollar dotierten Fünfjahresvertrag in Los Angeles. Die Clippers, die derzeit im Westen auf dem neunten Rang liegen, kämpfen um die Playoff-Teilnahme. Die Pistons belegen mit 22 Siegen und 26 Niederlagen den neunten Platz im Osten.

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

SID/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leere Ränge und späte French Open? - Kerber und Görges offen
In der Coronavirus-Krise ohne Tennis-Turniere bis mindestens Mitte Juli sind für die besten deutschen Tennisspielerinnen ungewohnte Szenarien denkbar. Julia Görges hätte …
Leere Ränge und späte French Open? - Kerber und Görges offen
Debatte um NHL-Saison - Sturm geht von Saisonabbruch aus
Die NHL kämpft weiter um eine Fortsetzung der wegen der Corona-Krise unterbrochenen Saison. LA-Kings-Co-Trainer Marco Sturm rechnet inzwischen aber mit einem Abbruch. …
Debatte um NHL-Saison - Sturm geht von Saisonabbruch aus
Corona-Krise: Olympia 2020 fällt aus - IOC kommt Sportlern entgegen und verschiebt Quali-Frist
Das Coronavirus hat weitreichende Folgen für den Sport. Auch die Olympischen Spiele 2020 fallen der Pandemie zum Opfer. Alle Infos im News-Ticker.
Corona-Krise: Olympia 2020 fällt aus - IOC kommt Sportlern entgegen und verschiebt Quali-Frist
Coronakrise im Rennsport: Formel 1 berät über Geisterrennen - Pause erneut verlängert
Das Coronavirus legt die Formel 1 bisher lahm. Startet die Rennsaison mit dem GP in Kanada? Bald soll Klarheit herrschen.
Coronakrise im Rennsport: Formel 1 berät über Geisterrennen - Pause erneut verlängert

Kommentare