+
Günther Wolfbauer ist tot. Das Foto zeigt ihn bei der 1500. Sendung von "Blickpunkt Sport" im Oktober 2009.

BR-Legende Günther Wolfbauer ist tot

München - Der frühere Sportreporter Günther Wolfbauer ist tot. Der 83-Jährige sei am Dienstag in München gestorben, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Mittwoch mit.

“Günther Wolfbauer war zu seiner Zeit einer der ganz Großen unter den Sportjournalisten in Bayern“, erklärte BR-Fernsehdirektor Gerhard Fuchs laut Mitteilung. “Mit seinen souveränen und packenden Reportagen hat er das Bayerische Fernsehen mit geprägt.“

Beim Bayerischen Rundfunk bildete Wolfbauer zusammen mit Oskar Klose und Sammy Drechsel die erste Riege für die Berichterstattung von der Fußball-Bundesliga. Bereits 1958 kommentierte Wolfbauer Fußball-Länderspiele für die ARD.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwieriger Sieg in Estland: Löw verteidigt Gündogan & Can
Ilkay Gündogan und Emre Can stehen im Blickpunkt. Beide waren beim 3:0 in Estland sportliche Hauptdarsteller, in unterschiedlichen Rollen. Zudem wird ihre Zustimmung für …
Schwieriger Sieg in Estland: Löw verteidigt Gündogan & Can
Nach Ironman-Sieg: Jan Frodeno schimpft über Kollegen - „Das war schon immer ein ...“
Rempel-Zwischenfall bei einem ARD-Interview von Jan Frodeno. Der Ironman-Sieger hatte für seinen Konkurrenten Alistair Brownlee alles andere als nette Worte parat.
Nach Ironman-Sieg: Jan Frodeno schimpft über Kollegen - „Das war schon immer ein ...“
Foto ohne BH: Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern
Deutschland fieberte mit ihr: Gesa Krause sicherte sich Bronze bei der Leichtathletik-WM in Doha. Nun zeigt sie sich herrlich entspannt im Urlaub.
Foto ohne BH: Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern
Bach vertraut in Sachen Russland-Doping auf die WADA
Stuttgart (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach will die endgültige Entscheidung über einen Start russischer Athleten bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio der …
Bach vertraut in Sachen Russland-Doping auf die WADA

Kommentare