+
Britta Steffen.

Britta Steffen dachte an Rücktritt

Berlin - Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen hat während ihrer 15-monatigen Zwangspause ein vorzeitiges Karriereende erwogen.

 “Der Gedanke an den Rücktritt war da“, sagte die zweifache Weltmeisterin in einem Interview der “Sport Bild“ (Mittwoch). Der Grund sei nicht fehlende Motivation gewesen, “sondern weil bei mir wegen der hartnäckigen Schulterverletzung und den Erkältungskrankheiten die Sorge wuchs, dass mein Körper die Belastung nicht mehr trägt“.

Die Berlinerin wird am Wochenende beim Kurzbahn-Weltcup in ihrer Heimatstadt erstmals seit den beiden WM-Titeln 2009 wieder gegen die internationale Konkurrenz schwimmen. Die 26-Jährige sieht sich angesichts ihrer kurzen Vorbereitung eher als Außenseiterin, die “vielleicht ordentlich was auf die Nase bekommt“. Generell jedoch ist sich die bisher mit Prognosen eher zurückhaltende Steffen ihrer Stärken bewusst: “Ich habe mein Denken verändert. Die Zeiten der Tiefstapelei sind vorbei.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Schumacher: Enger Freund spricht über seine Gesundheit - „Ich weiß, wie es ihm geht“
Michael Schumachers Gesundheitszustand ist bislang ein sehr gut gehütetes Geheimnis. Nun spricht Ex-Teamkollege Felipe Massa über ihn.
Michael Schumacher: Enger Freund spricht über seine Gesundheit - „Ich weiß, wie es ihm geht“
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
Jürgen Klopp prägte beim BVB eine märchenhafte Erfolgsära. Auch fünf Jahre nach seinem Weggang genießt er bei der Vereinsführung und den Fans höchste Wertschätzung. …
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet
Dem organisierten Sport droht als Folge der Corona-Krise ein Milliarden-Schaden. Dies geht aus einer vom DOSB in Auftrag gegebenen Studie hervor. Es brennt an allen …
75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet
Vettel-Zukunft in der Formel 1: Ex-Schumi-Kollege wäre über eine Lösung nicht überrascht 
Was macht Sebastian Vettel? Der deutsche Formel-1-Fahrer hat einige Option nach seinem Ferrari-Aus. Wählt er sogar den Rücktritt?
Vettel-Zukunft in der Formel 1: Ex-Schumi-Kollege wäre über eine Lösung nicht überrascht 

Kommentare