Natalie Geisenberger (M) gewann vor Tatjana Hüfner (l) und Dajana Eitberger. Foto: Ina Fassbender
1 von 5
Natalie Geisenberger (M) gewann vor Tatjana Hüfner (l) und Dajana Eitberger. Foto: Ina Fassbender
Natalie Geisenberger konnte sich auch über einen neuen Bahnrekord freuen. Foto: Ina Fassbender
2 von 5
Natalie Geisenberger konnte sich auch über einen neuen Bahnrekord freuen. Foto: Ina Fassbender
Tatjana Hüfner war mit ihrer Leistung und dem zweiten Platz zufrieden. Foto: Ina Fassbender
3 von 5
Tatjana Hüfner war mit ihrer Leistung und dem zweiten Platz zufrieden. Foto: Ina Fassbender
Eggert/Benecken sicherten sich den ersten Sieg dieser Weltcup-Saison. Foto: Ina Fassbender
4 von 5
Eggert/Benecken sicherten sich den ersten Sieg dieser Weltcup-Saison. Foto: Ina Fassbender
Das Duo Geueke/Gamm wurde nach einer starken Leistung Zweiter. Foto: Ina Fassbender
5 von 5
Das Duo Geueke/Gamm wurde nach einer starken Leistung Zweiter. Foto: Ina Fassbender

Doppelter Dreifach-Erfolg

Traumhafter Weltcup-Auftakt für deutsche Rodler

Besser hätte es nicht laufen können: Deutschlands erfolgsverwöhnte Rodler belegen zum Weltcup-Auftakt in Winterberg alle Podestplätze. "Perfekt, einfach perfekt", sagt ihr Coach.

Winterberg (dpa) - Mit einem doppelten Dreifach-Erfolg haben Deutschlands Rennrodler gleich zum Weltcup-Auftakt ihre Vormachtstellung untermauert.

Beim Saisonstart in Winterberg holte sich Olympiasiegerin Natalie Geisenberger den Sieg vor ihren Teamkolleginnen Tatjana Hüfner und Dajana Eitberger. Kurz darauf machten die Doppelsitzer den traumhaften Auftakt perfekt: Das Europameister-Duo Toni Eggert/Sascha Benecken siegte vor den überraschend starken Lokalmatadoren Robin Geueke/David Gamm und Tobias Wendl/Tobias Arlt.

"Das war perfekt, einfach perfekt", sagte ein sehr zufriedener Bundestrainer Norbert Loch. Auch Geisenberger war "sehr zufrieden. Das war natürlich ein idealer Start." Für die Bayerin, die bei strahlendem Sonnenschein im Sauerland in 55,323 Sekunden einen neuen Bahnrekord aufstellte, war es der 34. Weltcup-Erfolg ihrer Karriere. "Die Natalie war wirklich saustark heute und hat sich den Sieg verdient. Aber auch ich bin zuversichtlich für die nächsten Rennen, das war ein guter Auftakt", sagte die Erfurterin Hüfner.

Eggert/Benecken rundeten das perfekte Ergebnis aus deutscher Sicht mit ihrem 17. Weltcup-Erfolg ab. "Dieser innerdeutsche Kampf innerhalb unseres starken Teams ist sicher auch ein Grund, warum wir auch international alle immer so stark sind", sagte Benecken.

Am Sonntag kommt Olympiasieger Felix Loch in Winterberg in der Herren-Konkurrenz zu seinem Auftakt in den neuen Rodel-Winter. Am kommenden Wochenende steht für das deutsche Team dann der erste Übersee-Weltcup in Lake Placid an, wo die deutschen Damen im vergangenen Jahr überraschend einen Podestplatz verpasst hatten.

Infos und Ergebnisse zum Weltcup in Winterberg

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schwede Myhrer siegt im Slalom - Deutsche Chancen am Abend
Der schwedische Skirennfahrer Andre Myhrer hat mit seinem Olympiasieg im Slalom zu Beginn des viertletzten Tages von Pyeongchang überrascht. Die Eishockey-Frauen der …
Schwede Myhrer siegt im Slalom - Deutsche Chancen am Abend
Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sensationell Schweden im Viertelfinale besiegt und greift erstmals seit 1976 nach einer Medaille. Gold gewinnt außerdem …
Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka
Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland
Schempp gewinnt Silber im Massenstart der Biathleten, sogar Gold wäre drin gewesen. Die deutsche Mannschaft verliert trotzdem ihren Spitzenplatz im Medaillenspiegel an …
Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland
Schempp fehlen Millimeter zu Olympia-Gold
Simon Schempp ist am Ziel seiner sportlichen Träume. Der Uhinger sichert sich im Massenstart seine erste olympische Einzelmedaille. Silber. Denn Gold geht um …
Schempp fehlen Millimeter zu Olympia-Gold

Kommentare