+
Franco Ballerini ist am Sonntag bei einer Auto-Rallye in Larciano in der Toskana tödlich verunglückt.

Ex-Radprofi Ballerini tödlich verunglückt

Rom - Tragödie im italienischen Radsport: Der ehemalige Radprofi Franco Ballerini ist am Sonntag bei einer Auto-Rallye in Larciano in der Toskana tödlich verunglückt.

Der 45-Jährige geriet als Beifahrer an der Seite von Pilot Alessandro Ciardi in einem Waldstück ins Schleudern. Der Wagen prallte ausgangs einer Kurve mit 120 km/h gegen eine Betonmauer. Ballerini, Auswahltrainer der italienischen Mannschaft bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen, hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. “Ich habe einen Freund verloren, einen Bruder“, sagte der sofort ins Krankenhaus von Pistoia geeilte Olympiasieger Paolo Bettini, mit dem Ballerini schon sechs vergleichbare Rallyes bestritten hatte.

Nur 50 Meter vom Unfallort stationierte Sanitäter und Ärzte hatte sofort versucht, Ballerini zu reanimieren - vergeblich. Der erste Rettungswagen mit einem Notarzt an Bord war innerhalb von 90 Sekunden vor Ort, teilte Rallye-Arzt Giovanni Marena mit. Im Krankenhaus von Pistoia, in das auch Ciardi mit schweren Verletzungen eingeliefert wurde, konnte nur noch Ballerinis Tod festgestellt werden.

Der Unfall mit einem Renault New Clio Sport R3 ereignete sich in der ersten Runde des Rennens. Bei dem Aufprall trug Ballerini nach Angaben der Ärzte schwerste Verletzungen an Kopf, Brust und inneren Organen davon - die Gerichtsmedizin ordnete eine Autopsie an. Ciardi erlitt einen Beckenbruch. Er liegt im Koma, schwebe aber nicht in Lebensgefahr.

Nach 15-jähriger Radsport-Karriere, in der der “autoverrückte“ Ballerini 1995 und 1998 zweimal Paris-Roubaix gewann, hatte der Klassikerjäger die italienische Radsport-Auswahl übernommen. Der ehemalige Mapei-Profi stand in dieser Zeit als Regisseur hinter vier Weltmeistertiteln auf der Straße durch Mario Cipollini, Bettini und Alessandro Ballan und verhalf Bettini zum Olympiasieg 2004.

Der Goldmedaillengewinner von Athen, der eigentlich auch bei der Rallye starten sollte, war als einer der ersten in die Klinik gelangt und kondolierte der Ehefrau Ballerinis.

“Ballerini hat auf dem Rad tausendmal sein Leben riskiert. Er fuhr Paris-Roubaix ohne Helm, stürzte sich Dolomiten-Pässe hinunter und hatte nie Schwierigkeiten. Franco war immer auf Sicherheit bedacht, nie ein Hasardeur“, sagte Bettini, der Ballerinis Auswahl-Job übernehmen könnte. Bei der vergangenen WM in Mendrisio/Schweiz fungierte er als Assistent zum ersten Mal als dessen rechte Hand.

“Er war ein großer Radrennfahrer und ein erfolgreicher Trainer. Das ist eine Tragödie für den italienischen und den Welt-Radsport“, sagte Pat McQuaid, Präsident des internationalen Radsportverbandes UCI, in einer ersten Stellungnahme. Gianni Petrucci, Chef des Nationalen Italienischen Komitees (CONI) sagte: “Nicht nur der Radsport, sondern der ganze Sport weint.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern fertigen Düsseldorf ab - Bremen sorgt für Spannung
Die Bayern marschieren vorneweg, am Tabellenende sorgt Werder Bremen für Spannung. Hertha BSC ist auf dem besten Weg, vom Krisen- zum Überraschungsclub zu werden.
Bayern fertigen Düsseldorf ab - Bremen sorgt für Spannung
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“
Sebastian Vettel und seine Formel-1-Zukunft sind nach dem Ferrari-Aus noch unklar. Bernie Ecclestone spricht nun über ihn, Mercedes und Lewis Hamilton.
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“
Bayern mit Hernández gegen Düsseldorf - Boateng auf der Bank
München (dpa) - Der FC Bayern München tritt im Bundesliga-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit Fußball-Weltmeister Lucas Hernández in der Startformation an.
Bayern mit Hernández gegen Düsseldorf - Boateng auf der Bank
Formel 1: Saisonstart fix! Ort und Datum stehen - Gesundheitsminister äußert sich zum Konzept
Formel 1: Jetzt ist es offiziell! Die Saison 2020 startet am 5. Juli in Spielberg mit dem GP in Österreich. Eine Woche später steigt schon das nächste Rennen.
Formel 1: Saisonstart fix! Ort und Datum stehen - Gesundheitsminister äußert sich zum Konzept

Kommentare