Ferrari muss Jungfernfahrt erneut verschieben

Maranello - Ferrari muss die Jungfernfahrt mit seinem neuen Formel-1-Rennwagen wegen der schlechten Wetterbedingungen erneut verschieben.

Weil auch am Freitag noch Eis auf der hauseigenen Strecke in Fiorano lag, verschob das italienische Traditionsteam den ersten “Roll out“ durch Felipe Massa auf Montag. Der Brasilianer sollte mit dem F10 eigentlich schon am Donnerstag nach der Präsentation einige Runden drehen. Am Montag beginnt im spanischen Valencia die erste von vier offiziellen Testfahrten. Die Saison startet am 14. März mit dem Großen Preis von Bahrain.

Der neue F10

Ferraris neuer Stolz: Der Formel-1-Bolide F10

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das bringt der Wintersport am Samstag
Für die deutschen Biathleten geht es beim Heim-Weltcup in Ruhpolding mit der Männer-Staffel weiter. Skisprung-Ass Karl Geiger will derweil sein Gelbes Trikot verteidigen.
Das bringt der Wintersport am Samstag
Erster RB-Test auf Titeltauglichkeit - BVB vor FCA-Probe
Wer kommt am besten aus der Winterpause? Halbzeit-Meister RB Leipzig muss sich gegen Union Berlin bewähren. Borussia Dortmund ist in Augsburg gleich gefordert. Ob mit …
Erster RB-Test auf Titeltauglichkeit - BVB vor FCA-Probe
"Heiße Partie": DHB-Team vor Schlüsselspiel gegen Kroatien
Die deutschen Handballer haben mit Kroatien schon oft die Kräfte gemessen - mit unterschiedlichem Ausgang. Ein Streifzug durch die Länderspiel-Historie.
"Heiße Partie": DHB-Team vor Schlüsselspiel gegen Kroatien
Australian Open: Von Angelique Kerber bis Alexander Zverev - die deutschen Tennis-Profis in Melbourne
Die Australian Open in Melbourne sind der erste Grand Slam 2020. Angelique Kerber plagen Verletzungssorgen, Alexander Zverev hat mit sich selbst zu kämpfen - die …
Australian Open: Von Angelique Kerber bis Alexander Zverev - die deutschen Tennis-Profis in Melbourne

Kommentare